Dienstag 18. Juni 2024
KW 25


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

ASCHACH. Das Aschacher Schopper- und Fischermuseum gibt es inzwischen seit 20 Jahren. Das wird bei der diesjährigen Eröffnung zum Saisonstart unter anderem mit einem Fachvortrag in der Tischlerei am Schopperplatz am 26. Mai ab 14 Uhr gefeiert.

Im Aschacher Museum erfährt man allerlei zur Fischerei. (Foto: Friedrich Fischer)
Im Aschacher Museum erfährt man allerlei zur Fischerei. (Foto: Friedrich Fischer)

Das Schopper- und Fischermuseum ist entlang des Aschacher Treppelwegs donauaufwärts erreichbar. Das Doppelmuseum präsentiert unter anderem seltene Schiffsmodelle und erklärt, was es mit der Schopperei auf sich hat.

Die Fischerei

Das Fischermuseum beleuchtet die Geschichte der Erwerbs- und Freizeitfischerei. Gezeigt werden dort alte Fotos, Präparate, verschiedene Netze und Fischhalter, Ruder und Paddel. Das Zunftzeichen am Haustor des Fischermeisters oder Zunftobmanns repräsentiert den früheren Stellenwert der Fischerei: Dabei wurde ein Fischer in Originalgröße in einer Holzzille bei seiner Arbeit mit Stellnetz, Schöpfer und weiterem Handwerkszeug nachgestellt. Im Museum werden außerdem Anglergeräte aus der Zeit zwischen 1870 und 1950 präsentiert. Die Geschichte des Spinnfischens im Vergleich zu heute wird mit den entsprechenden Geräten und dem Zubehör dargestellt.

Die Schopperei

Schopperei wurde der Bau der Holzruderschiffe an der Donau genannt. Dieses Handwerk wurde nach dem schwierigsten Teil der Arbeit, dem Abdichten der Fugen zwischen den Holzpfosten, benannt und in Aschach besonders lange gepflegt. Anhand von Großfolien, Filmen, Modellen und altem Werkzeug wird die inzwischen ausgestorbene Tätigkeit der Schopperei im Museum übersichtlich dargestellt. Außerdem können sich die Besucher an einem Modell im „Schoppen“ versuchen.

Öffnungszeiten:

26. Mai bis 7. Juli sonn- und feiertags 10 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr

8. Juli bis 31. August montags bis freitags 10 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 17 Uhr, samstags 10 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 15 Uhr, sonntags 10 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 17 Uhr

1. September bis 27. Oktober sonn- und feiertags 10 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr

Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 3,50 Euro. Mehr Informationen gibt es unter museum.aschach.at


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden