Brandstifter von Enns sind gefasst

Hits: 5866
Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 27.01.2020 11:59 Uhr

ENNS/ENNSDORF. Die Brandstifter, die vorige Woche insgesamt vier Brände beim Ennser Bahnhof sowie am Ennshafen gelegt haben, sind gefasst.

Hinter den Bränden stecken ein 17-jähriger und ein 23-jähriger Ennsdorfer sowie dessen 20-jährige Freundin. Als erstes zündete der 17-Jährige am Sontag einen Mistkübel in der Unterführung am Ennser Bahnhof mit einem Pyrotechnik-Satz an. Danach schüttete er ein selbst hergestelltes Benzingemisch, das er in Kunststoffflaschen abgefüllt hatte, in einen Container und zündete diesen an. Darauf drang er in die Lagerhalle ein und zündete diese mit dem Benzingemisch an. Die Lagerhalle brannte vollständig ab.

Motiv Nervenkitzel

Einen Tag später zündeten der 17-Jährige und der 23-Jährige einen Holzhaufen beim Donauradweg am Ennshafen an. Die 20-Jährige chauffierte die beiden mit ihrem Auto. Die Täter sahen sich alle gelegten Brände aus sicherer Entfernung an. Als Motiv gab der 17-jährige Haupttäter an, Nervenkitzel gesucht zu haben. Ursprünglich waren noch mehr Brände geplant. Der Täter wurde allerdings von der verstärkten Polizeipräsenz in Enns abgeschreckt. Sowohl der 17-Jährige als auch der 23-Jährige sind aufgrund von Gewaltdelikten vorbestraft. Der 17-Jährige wurde festgenommen und in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert. Die beiden Mittäter wurden festgenommen und auf freiem Fuß angezeigt. Für die drei Täter gilt die Unschuldsvermutung.

Ermittlungen wegen weiterer Brände

Auch in Hargelsberg gab es vorige Woche zwei kleinere Brände bei einem Wohnhaus. Diese stehen allerdings nicht im Zusammenhang mit den Bränden in Enns. Die Ermittlungen laufen noch.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



ASKÖ Enns nimmt zwölf Medaillen von Badminton-Bundesmeisterschaften mit nach Hause

ENNS/WEIZ. Zum 100-jährigen Jubiläum des ATUS Weiz (Steiermark) wurden die ASKÖ-Bundesmeisterschaften im Badminton ausgerichtet.

Schülerlotsen sorgen für Sicherheit bei den Ennser Volksschülern

ENNS. Mit dem Schulanfang sind in Enns auch wieder die Schülerlotsen aktiv. Morgens von 7.15 bis 7.45 Uhr und mittags sorgen sie dafür, dass die Kinder sicher in die Volksschule und wieder nach ...

Mrs. Sporty bedankt sich bei Alltagsheldinnen mit Gratis-Trainings

ENNS. Ein Fitnessstudio, in dem sich alle Frauen wohlfühlen: Mit dieser Vision entwickelte Gründer Niclas Bönström gemeinsam mit Tennislegende Stefanie Graf vor 15 Jahren das Fitness-Franchisekonzept ...

Benefiz-Fischen am Wimmerwasser brachte 1.200 Euro für den guten Zweck

ERNSTHOFEN. Erwin Loibl, Inhaber von Angelsport Loibl, veranstaltete mit Unterstützung des Ennser Fischereivereins Anfang September ein Benefiz-Fischen am Wimmerwasser.

HUAk-Kommandant Nikolaus Egger: „25 Jahre sind ein Anlass, Danke zu sagen“

ENNS. Mit einem Festakt feiert die Heeresunteroffiziersakademie am Freitag, 9. Oktober, ihr 25 Jahr-Jubiläum. Tips traf Kommandant Brigadier Nikolaus Egger zum Interview.

Hiobsbotschaft: Valentiner schreibt über seinen Kampf gegen den Krebs

ST. VALENTIN. Mit 29 Jahren bekam der Valentiner Horst Joachimbauer die Hiobsbotschaft Lymphdrüsenkrebs. Es folgte ein sieben Jahre langer Kampf mit Therapien und Chemos, den er für sich entscheiden ...

MUTS Asten bietet „Rock the Billy“ für Erwachsene an

ASTEN. Der Verein MUTS Asten (MusikUnterhaltungTanzSport) startet wieder mit dem beliebten Kasperltheater, dem Kindertanztraining und dem Fitnesskonzept „Rock the Billy“ für Erwachsene.

Medaillenregen für den WWSC Asten-Ausee bei den Staats- und Landesmeisterschaften im Wasserski

ASTEN. Bei strahlendem Sonnenschein und leichtem Ostwind wurden vergangenes Wochenende die Staats- und Landesmeisterschaften im Wasserski am Ausee ausgetragen.