Rechtzeitig zu Ferienbeginn erscheint das Buch „Das Duell der Großmütter“

Hits: 144
 (Foto: privat)
(Foto: privat)
Julia Karner, Leserartikel, 13.07.2021 17:00 Uhr

ST. VALENTIN. Passend zum Beginn der Sommerferien erscheint am 10. Juli das neueste Kinderbuch des St. Valentiner Autors Hannes Wirlinger. Unter dem Titel „Das Duell der Großmütter“ widmet sich der 51-Jährige humorvollen Oma-Enkel-Geschichten.

Die Liebe zu Büchern und Geschichten entdeckte Hannes Wirlinger bereits in seiner Kindheit. Schon als Schüler verfasste er Kurzgeschichten, Gedichte und längere Texte. Später besuchte er eine Drehbuchschule in Wien und zahlreiche Schreib- und Film-Workshops. Seit 2003 lebt Wirlinger als freier Drehbuchautor und Schriftsteller in Wien und St. Valentin. Er hat insgesamt mehr als zwanzig Drehbücher für die ORF-ZDF Krimi-Serie „Soko Kitzbühel“, die Kinder-Animations-Serie „Hexe Lilli“ und die ORF-Krimiserie „Focus Mord“ geschrieben. In den letzten Jahren widmet er sich Texten für Kinder und Jugendliche.

Jugendbuchpreis 2020

Nachdem sein Roman „Der Vogelschorsch“ mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2020 ausgezeichnet worden ist, widmet sich der Autor diesmal einer humorvollen Oma-Enkel-Geschichte. „Das Duell der Großmütter“ ist nach dem Jugendroman „Der Vogelschorsch“ sein erstes Kinderbilderbuch. Und sein zweites Buch. „Ich wollte diesmal ein humorvolles Buch schreiben. Gerade nach der Pandemie habe ich das Gefühl, Kinder und Erwachsene wollen Geschichten zum Lachen. Volker Fredrich hat zahlreiche witzige und detaillierte Bilder zu meinem humorvollen Text geschaffen“, so Hannes Wirlinger und weiter: „Ich habe schon als Kind viele Bücher gelesen. Geschichten und ihre Autoren haben mich immer schon fasziniert und mir neue Welten offenbart. Dies mag einer der Gründe sein, wieso es mein Traum war, einmal selbst ein Buch zu schreiben. Meinen ersten Roman ‚Der Vogelschorsch‘ sehe ich nicht ausschließlich als Jugendbuch. Der Text kommt nicht nur bei Jugendlichen sehr gut an. Auch viele Erwachsene haben mir positives Feedback zur Geschichte gegeben.“

Über das Kinderbilderbuch

Hubert besucht mit seiner geliebten Oma Cäcilia das Freibad. Dort treffen sie zufällig auf Elfriede und deren Enkel Otto. Auf einmal nimmt der Nachmittag eine Wendung, mit der Hubert nie gerechnet hätte: Zwischen den Omas bricht eine alte Rivalität wieder aus, denn beide waren als junge Frauen erfolgreiche Turmspringerinnen. Jung sind die zwei nun wirklich nicht mehr, aber der sportliche Ehrgeiz der beiden Omas ist plötzlich wieder da. Und den bekommen zunächst Hubert und Otto bei der Luftmatratzen-Regatta zu spüren, denn jede Oma will, dass ihr eigener Enkel gewinnt. Doch damit nicht genug: Die beiden alten Damen wollen es noch einmal wissen. Der Turmsprung-Wettkampf soll die Entscheidung bringen, wer von ihnen zum alten Eisen gehört … „Großeltern sind für viele Kinder wichtige Bezugspersonen. Genauso war es auch in meiner Kindheit. Da meine Großmutter Witwe war, hat sie bei uns im Haus gewohnt und sich viel um mich und meine Geschwister gekümmert. Sie war sehr prägend für mich und hat mich in allem, was ich tat, stets gefördert“, erinnert sich der Autor an seine längst verstorbene Großmutter. Die Illustrationen für „Das Duell der Großmütter“ hat der Hamburger Volker Fredrich gezeichnet. Die beiden haben sich in Leipzig in Deutschland kennengelernt. „Volker Fredrich hat witzige und detailreiche Bilder zum Text geschaffen. Für Kinder, aber auch für Eltern und Großeltern gibt es in dem Buch vieles zu entdecken. Das Vorlesebilderbuch ist so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe“, so Wirlinger.

Mitmachen und gewinnen

Beim Online-Gewinnspiel auf www.tips.at haben Leser die Möglichkeit, zwei Exemplare des Kinderbilderbuches zu gewinnen. Das Gewinnspiel läuft bis 19. Juli, 8 Uhr.

Erschienen im Tulipan Verlag, BerlinMit Illustrationen von Volker Fredrich auf 56 Seiten,geb., Hardcover um 16,95 Euro



Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Landwirt Wolfgang Mader: „Der Bauer wird immer mehr zum Energiewirt“

HOFKIRCHEN. Landwirt Wolfgang Mader aus Hofkirchen hat mit dem Projekt „Eiweißgewinnung aus Grünmehl“ den OÖ Umweltlandespreis 2021 gewonnen. Durch ein technisch neues Verfahren wird ...

Manfred Wolfinger vom HSV Ennsdorf ist österreichischer Staatsmeister in der Einmeter-Klasse

ENNSDORF/WEYREGG. Der HSV Ennsdorf veranstaltete am Wochenende die 24. Internationale Attersee Regatta in Weyregg am Attersee mit Staatsmeisterschaften im RC Segeln.

ETV-Präsident Franz Paul übergibt an Nachfolger Klaus Hockl

ENNS. Der ETV Enns 1874 hielt am Freitag seine Jahreshauptversammlung auf der Terrasse des ETV-Geländes ab.  Präsident Franz Paul richtete seine Begrüßungsworte in diesem Jahr zum letzten Mal in einer ...

Tanzlehrer aus St. Florian schreibt Mehlspeisenbuch mit 66 Rezepten

ST. FLORIAN. Wolfgang Dietachmayr, gelernter Konditormeister und Tanzlehrer, hat die Corona-Zeit genutzt, um ein Mehlspeisenbuch zu schreiben.

Kabarettistin Elli Bauer kommt mit ihrem Programm „Stoffsackerlspruch“ nach Kronstorf

KRONSTORF. In der Galerie Medio2 findet ein Kabarettabend der ehemaligen Ennser Kleinkunst-Kartoffel-Gewinnerin Elli Bauer statt.

AWN TV Enns gewinnt Bronzemedaille bei seiner allerersten Final3-Teilnahme

ENNS/NUSSBACH. Bei seiner allerersten Final3-Teilnahme in der Vereinsgeschichte bekam es der AWN TV Enns in der Haidlmair Schwingenschuh Arena in Nußbach (Bezirk Kirchdorf) mit der Union Compact Freistadt ...

Museumverein Lauriacum präsentiert historische Zunftfahnen

ENNS. Der Museumverein Lauriacum wird am Internationalen Tag des Denkmals am Sonntag, 26. September, die erst kürzlich restaurierten historischen Zunftfahnen der Zimmerleute und der Ennser Weber-Zunft ...

Kronstorf startet Pilotprojekt für die ältere Generation

KRONSTORF. „BEWIK-Betreut werden in Kronstorf“ lautet das zukünftige Angebot für die ältere Generation in Kronstorf, das kürzlich vorgestellt wurde.