Vorgestellt: „Tipsi“ präsentiert den Kaiseradler

Hits: 93
Julia Karner Julia Karner, Tips Redaktion, 01.04.2020 08:00 Uhr

REGION ENNS-ST.VALENTIN. Die Blaumeise „Tipsi“ präsentiert im April den wiederkehrenden Kaiseradler.

Laut BirdLife steht der Kaiseradler vor den Toren Oberösterreichs, seinem weltweit westlichstes Verbreitungsgebiet. „Tipsi“ hat hart an der Grenze ehrfürchtig ein Pärchen am Himmel kreisen gesehen. Anlass genug, Matthias Schmidt von BirdLife, er hat die zum Teil besenderten Kaiseradler stets am Schirm, zu befragen. Er weiß, dass Reviere je nach Lebensraum und Beuteangebot etwa 20 bis 100 Quadratkilometer groß sind, Männchen sich während der Brutzeit bis zu 30 Kilometer vom Nest entfernen und der Horst und das Jagdgebiet einige Kilometer auseinander liegen können. Medial ist man auf Greifvogelverfolgung sensibilisiert ... Matthias Schmidt weist auf Paragraf 181f StGB – Vorsätzliche Schädigung des Tier- und Pflanzenbestandes und auf Paragraf 222 StGB – Tierquälerei hin. In beiden Fällen gibt„s einen Strafrahmen von bis zu zwei Jahren Haft. Im NÖ Jagdgesetz drohen Geldstrafen bis zu 20.000 Euro. Die wenigen schwarzen Schafe unter der Jägerschaft wären besser dran ihre Jagdkollegen am Himmel bewundernd zu beobachten. Jäger, viele sind ja Landwirte, sollten für ihr Wild ausreichend geeignete Lebensräume mit Versteckmöglichkeiten schaffen, wie Brachen, Gstetten und Hecken. Alles Landschaftspflege mit Eigennutz und gesellschaftlichem Nutzen, was Generationen-, Klima-, Wind-, Erosions-, Hochwasser-, Boden-, Natur- und Artenschutz betrifft. Früher war der Kaiseradler auf Hamster und Ziesel spezialisiert, so Schmidt, heute sei er Opportunist geworden. Feldmäuse, Kleinsäuger, Hase, Vögel und sehr oft Aas – meist vom mobilen Menschen verursacht – sind die Beute. Das Land Niederösterreich zeigt sich sehr stolz über die von ihm unterstützte Kaiseradlerausbreitung. Ob der Musterschüler Oberösterreich nachlegen kann? Für die westliche Ausbreitung braucht es halbwegs beruhigte Brutplätze, ein entsprechendes Nahrungsangebot sowie keine illegale Verfolgung mehr. Ein Danke an Adlerauge Matthias Schmidt für seine kaiserlichen Informationen.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Kinderprogramm und Abendführung im Museum Lauriacum

ENNS. Während der „ORF-Museumszeit“ von 3. bis 10. Oktober finden auch im Museum Lauriacum in Enns besondere Veranstaltungen statt. Neben einem Kinderspecial erwartet die Besucher auch eine Abendführung ...

„Messe für meine Gesundheit“ am 25. und 26. Oktober im Heimbau

ASTEN. In zahlreichen Städten hat Rainer Grammer bereits Gesundheitsmessen veranstaltet. Am 25. und 26. Oktober soll diese Fachmesse zum zweiten Mal im VAZ Asten Heimbau stattfinden. Aus organisatorischen ...

Eltern fordern Wiedereinführung der Frühaufsicht an der Volksschule Enns

ENNS. Bei der Gemeinderatssitzung vorige Woche brachte die ÖVP Enns einen Dringlichkeitsantrag zur Wiederaufnahme der Frühaufsicht an der Volksschule Enns ein, dem alle Fraktionen einstimmig ...

Sonderprogramm in der Wunderkammer des Brotes

ASTEN. Während der „ORF-Museumszeit“ vom 3. bis 10. Oktober gibt es heuer trotz Corona zahlreiche Kunst- und Kulturschmankerl. So auch im Paneum in Asten, das einige Sonderführungen anbietet. ...

Ernsthofen trifft im Tischtennis-Cupfinale auf Startruppe von Uniqa Biesenfeld

ERNSTHOFEN. Ernsthofen ist Austragungsort des Oberösterreichischen Tischtennis-Cupfinales 2020.

Schüler der HLBLA St. Florian setzen sich aktiv für das Klima ein

ST. FLORIAN. An der HLBLA St. Florian wurde letztes Schuljahr der Klimanotstand ausgerufen. Die Schule hat es sich nun zum Ziel gesetzt, konkrete Maßnahmen umzusetzen. In Form eines Klimaaktionsplanes ...

Neue Plattform für Kaffeespezialitäten

KRONSTORF. Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen: Mit der neuen Onlineplattform www.coffeechecker.com eröffnet mitten in der Corona Krise in ...

MusikLernStadt Wiff feiert 25 Jahr-Jubiläum

ENNS. Vor genau 25 Jahren hat der Ennser Musiker und Komponist Wiff LaGrange die private Musikschule „MusikLernStadt Wiff“ in der Ennser Innenstadt gegründet.