Kinomuseum: Frankinger sammelte über 3.000 Exponate

Hits: 651
Sabrina Reiter Sabrina Reiter, Tips Redaktion, 18.06.2019 07:46 Uhr

FRANKING. Ende Mai eröffnete ein neues Kinomuseum in Franking. Siegfried Spitzwieser stellt dabei seine Exponate aus – es ist die größte private Sammlung im deutschsprachigen Raum.

Siegfried Spitzwieser eröffnete ein Museum für Kino- und Fernsehtechnik, das nicht nur Cineasten begeistern dürfte. Rund 3.000 Exponate sind dabei zu sehen, Original-Geräte und technische Innovationen ihrer Zeit. Der Frankinger besitzt damit die größte private Sammlung für technikbegeisterte Film- und Kinoliebhaber im deutschsprachigen Raum.

Kino, Fernsehen und Heimkino

Gegliedert ist das Ganze in drei Bereiche: Bei Kino trifft Technik auf Nostalgie. Besucher erleben die Faszination der europäischen Kinotechnik der vergangenen 100 Jahre. Abspielbereite Projektoren laden dazu ein, vergangene Film- und Kinotechnik zum Leben zu erwecken. Ein weiterer Bereich widmet sich dem Fernsehen und dessen Geschichte. Beginnend mit der Schwarz-Weiß-Technik der 50er Jahre sind die unterschiedlichen Kameras und das erforderliche Studioequipment ausgestellt. Highlight ist ein komplett eingerichtetes TV-Studio. Spannend ist auch die Entwicklung des Heimkinos: von den Schmalfilmen in den 1930er Jahren bis hin zu den Diageräten, die in den 1970er Jahren in vielen Wohnzimmern standen und als Vorläufer der heutigen Technik gelten.

Bis Oktober geöffnet

Das Kinomuseum hat von Mai bis Oktober jeweils von Donnerstag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Für Gruppen ab zehn Personen sind Sondervereinbarungen möglich. Mehr Infos gibt es unter www.kinomuseum.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Caritas: Mobile Familiendienste sollen Eltern in Corona-Zeiten entlasten

BEZIRK BRAUNAU. Die mobilen Familiendienste der Caritas stehen Familien in den häufig belastenden Corona-Zeiten zur Seite und unterstützen bei der Bewältigung des Alltags. Dabei wird natürlich ...

64-Jähriger fiel vom Baum und verletzte sich tödlich

ST. PANTALEON. Bei Baumfällarbeiten im eigenen Garten stürzte ein 64-Jähriger rund zehn Meter ab und zog sich tödliche Verletzungen zu.

Innradweg wegen Hangrutsch gesperrt

BRAUNAU. Der Innradweg zwischen der Eisenbahnbrücke und der Bezirkshauptmannschaft ist derzeit gesperrt. Der Grund: Aufgrund der Regenfälle in den letzten Tagen kam es zu einem Hangrutsch. ...

Burgführungen starten wieder

BURGHAUSEN. Seit Pfingstsamstag werden wieder Burgführungen in Burghausen angeboten.

Auch nach fünf Jahren sorgt die Umfahrung St. Peter weiter für Ärger

ST. PETER/BEZIRK BRAUNAU. Auch knapp fünf Jahre nach der Eröffnung der UmfahrungSt. Peter im August 2015 sorgt der 5,5 Kilometer lange Straßenabschnitt auf der B148 weiter für erhitzte ...

Mattighofner unterstützen Hilfsprojekt in Nigeria

MATTIGHOFEN. Mit Universitätsprofessor Christian Egarter und Optikermeisterin Barbara Kainzner reisten heuer zwei Mattighofner nach Nigeria, um im Rahmen eines Hilfsprojekts bedürftigen Menschen ...

Verfassungsschutz-Fall: Stögmüller fordert Klärung

BRAUNAU. Nach der bekanntgewordenen Ermittlung des Amts für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung gegen einen Offizier des österreichischen Bundesheers nach einem Einsatz an der Grenze ...

Saisonstart der Plättenfahrten

BURGHAUSEN. Unter entsprechenden Sicherheitsauflagen starten die Plättenfahrten auf der Salzach mit einem Monat Corona-Verzögerung in die neue Saison.