Florian Aigner: Quantenphysiker mit Wurzeln in Freistadt schreibt ein Buch über den Zufall

Hits: 3699
Mag. Susanne Überegger Tips Redaktion Mag. Susanne Überegger, 07.02.2017 19:00 Uhr

„Ich habe ein Buch über den Zufall geschrieben. Das hat sich irgendwie zufällig so ergeben. Doch gibt es den Zufall überhaupt?“, schreibt Quantenphysiker Florian Aigner in seiner Kolumne „Wissenschaft und Blödsinn“ auf der Technologie- und Wissenschaftsseite „futurezone“. Tips stellt den Physiker mit Freistädter Wurzeln und sein im Jänner neu erschienenes Buch „Der Zufall, das Universum und du“ vor.

Als Physiker, Wissenschaftserklärer und Autor ist Florian Aigner ein gefragter Mann: Auftritte in Fernsehen und Radio, Interviews für verschiedenen Medien, verschiedene Vorträge über naturwissenschaftliche Themen sowie zahlreiche Artikel in diversen Magazinen und Tageszeitungen zeugen von großem Interesse an dem 37-Jährigen, der in Freistadt aufgewachsen ist und nach der Matura am Bundesgymnasium Freistadt in Wien Physik studierte – und dort blieb.

„Auch philosophisch ist Quantenphysik interessant „

„Während des Studiums bin ich immer tiefer in die Quantenphysik eingestiegen, hier passiert sehr viel Forschung, ständig kommen neue Erkenntnisse dazu. Auch philosophisch finde ich die Quantenphysik interessant“, sagt Florian Aigner.

„Dinge so erklären, dass sie jeder versteht“

„Nach der Dissertation habe ich mich gefragt, was nun damit anfangen, und bin zum Wissenschaftsjournalismus gekommen. Ich mag es, Dinge so zu erklären, dass sie jeder versteht. Was man nicht erklären kann, das hat man nicht verstanden“, liebt es Aigner, über wissenschaftliche Themen zu erzählen, aber auch über „Unsinnigkeiten aus Esoterik und Pseudowissenschaft, die immer wieder für echte Wissenschaft gehalten wird.“

Unterhaltsame Reise quer durch die Wissenschaften

Ein Buch fehlte dem 37-Jährigen noch nach zahlreichen Publikationen. Es heißt „Der Zufall, das Universum und du – die Wissenschaft vom Glück“ und ist im Jänner im Brandstätter Verlag erschienen. „Das Thema Zufall hat mich schon immer beschäftigt. Während die Wissenschaft im 19. Jahrhundert noch dachte, mit eindeutigen Naturgesetzen könne man alles vorherberechnen, war die Physik des 20. Jahrhunderts schon gescheiter und zeigte mit der Chaostheorie und der Quantenphysik, dass der Zufall im Universum eine wichtige Rolle spielt. Und so habe ich über die naturwissenschaftlichen Grundlagen des Zufalls bis zu seinen verrücktesten psychologischen Auswirkungen ein Buch geschrieben“, nimmt Aigner den Leser darin mit auf eine rasante, humorvolle und unterhaltsame Abenteuerreise quer durch die Wissenschaften.

Cartoons und Klavier

Wenn Florian Aigner sich nicht gerade mit Wissenschaft beschäftigt, spielt er leidenschaftlich gerne Klavier und zeichnet Cartoons, die meist etwas mit Wissenschaft und Technik zu tun haben und die er auf quantumtomato.com veröffentlicht.

Buchvorstellung im Salzhof verschoben auf 19. Mai

Nach Freistadt kommt Florian Aigner „alle paar Wochen“ –hier wohnen seine Eltern. Vater Ernst Aigner ist als Kabarettist und Lehrer bekannt, auch Mutter Brigitta unterrichtete am Gymnasium. Auf das geplante Heimspiel, die Vorstellung seines Buches im Salzhof am 11. Februar, hatte sich Aigner schon sehr gefreut. Verletzungsbedingt muss der Termin jedoch auf 19. Mai verschoben werden.

Tips verlost drei Bücher  - siehe Gewinnspiele!

 

www.florianaigner.at

Kommentar verfassen



Landes-Sportehrenzeichen in Gold und Silber verliehen

BEZIRK FREISTADT. Mit dem Landes-Sportehrenzeichen in Silber und Gold zeichnete Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner vor Kurzem gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Landessportorganisation, ...

Neunjähriger am Steuer: Frau teilweise von Traktor überrollt

HAGENBERG. Eine Frau (45) wurde auf einem Bauernhof in Hagenberg teilweise von einem Traktor überrollt. Am Steuer saß ihr Sohn (9). 

Freistädterin Laura Fürst kandidiert für die Landesschülervertretung

FREISTADT. Die Wahlen zur oö. Landesschülervertretung stehen am 30. Juni an. Aus Freistadt kandidiert Laura Fürst für den AHS-Bereich.

Matura: HAK/HTL Freistadt konnte die weiße Fahne hissen

FREISTADT. Geschafft! Alle Schüler der drei heurigen Abschlussklassen der HAK/HTL Freistadt haben die Matura bestanden. Somit konnte die Schule mit Stolz die weiße Fahne hissen.

Faustball-Schul-Landesmeisterschaft: Gymnasium Freistadt holte sich den Titel

FREISTADT. Nachdem die Unterstufen-Mannschaft des Gymnasiums Freistadt den Bezirksmeister-Titel davongetragen hat, holten sie sich nun den Landesmeisterschafts-Titel.

Trinkwasser aus reiner Luft: neoom group mit Green-Award ausgezeichnet

FREISTADT. Beim Greentech-Festival in Berlin wurde Imhotep.Industries, ein Ableger der neoom group, für den Wassergenerator „Phantor“ mit dem renommierten Green-Award im Bereich Innovation ausgezeichnet. ...

Vier österreichische Titel für Leichtathlet Julius Rudorfer

ST. OSWALD. Der für die TGW Zehnkampfunion startende Julius Rudorfer aus St. Oswald konnte an den vergangenen beiden Wochenenden gleich vier Leichtathletik- Meistertitel einheimsen.

Outdoor Escape: Das Geheimnis der Farben entdecken

GUTAU. Um das Geheimnis der Farben geht es beim Outdoor-Escape-Spiel in der Färbergemeinde. Die Schnitzeljagd der modernen Art dauert eineinhalb Stunden und umfasst rund drei Kilometer Gehweg.