Auch mit 100 Jahren singt Anna Kranzl noch für ihr Leben gern

Hits: 830
Mag. Susanne Überegger Tips Redaktion Mag. Susanne Überegger, 21.07.2020 16:58 Uhr

RAINBACH. 100 Jahre wird Anna Kranzl am 22. Juli 2020 alt. Das Geheimnis ihres hohen Alters verrät die älteste Gemeindebürgerin Rainbachs im Tips-Gespräch.

In bemerkenswerter geistiger Frische feiert Anna Kranzl aus Summerau am 22. Juli ihren 100. Geburtstag. Noch immer kann die hochbetagte Jubilarin – die im Übrigen keinen Tag älter als höchstens 80 aussieht und noch keinen Hörapparat benötigt – mehr als 300 alte Volkslieder auswendig und mit klarer Stimme singen, „und „zwar alle Strophen“, wie die älteste Gemeindebürgerin Rainbachs betont. „Ich danke dem Herrgott immer für mein gutes Gedächtnis.“

Summerauer Dreigsång

Alle Lieder hat Anna Kranzl zum Großteil aus dem Gedächtnis fein säuberlich mit der Hand niedergeschrieben und nach den Titeln alphabetisch geordnet in Mappen aufgehoben. Gerne begleiten Tochter Elfi und Sohn Otto ihre Mutter beim Musizieren, gemeinsam sind sie der „Summerauer Dreigsång“.

Mit fünf Jahren Waise

Bereits von klein auf hat Anna Kranzl gerne Lieder gesungen und später gesammelt. Sie sang in der Schule, als Magd bei den Bauern und bei geselligen Anlässen in den Wirtshäusern. Auch heute geht ihr noch das Herz auf, wenn die Kinder, Enkerl und Urenkerl mit ihr und miteinander singen und musizieren. Trotz vieler schwerer Schicksalsschläge hat sich Anna Kranzl ihr fröhliches Gemüt bewahrt. Schon die Kindheit war alles andere als einfach. Als Anna Landl am 22. Juli 1920 in Grünbach als erstes und einziges Kind ihrer Eltern geboren, wurde sie mit fünf Jahren schon zur Waise. Eine Tante mütterlicherseits nahm damals die kleine Anna auf.

Jugendzeit als Dienstmagd

Auf dem Bauernhof ihrer Zieheltern – „das waren liebe Leute“ – in Windhaag musste das Mädchen von klein auf fest mit anpacken. „Von der Schule hielt der Vater nicht viel, ich sollte lieber daheim mithelfen. Die Hausaufgaben habe ich abends im Licht einer Ölfunzel gemacht. Mit 13 Jahren wurde ich dann als Dienstmagd zu den Bauern geschickt. Da war es von Vorteil, dass ich die schwere Arbeit schon von daheim kannte und konnte: Sensenmähen, mit den Pferden eggen und pflügen“, erinnert sich Anna Kranzl.

In den Jugendjahren wechselte sie als Magd mehrmals von einem Bauernhof auf den anderen, war zuletzt sogar Großmagd. „Mein Traum war es eigentlich, Krankenschwester zu werden, aber der Bauer wollte mich nicht weglassen“, erzählt Kranzl. Mit viel Glück und „Hilfe der Himmelmuatta“ überstand Anna Kranzl den 2. Weltkrieg unbeschadet.

Die Liebe kam beim Musizieren 

Ihren Mann Alois, Musikant beim Duo „Jungbaunbuam“, lernte Anna Kranzl beim Musizieren kennen. Die beiden heirateten im Februar 1946 in Rainbach. Doch gut ein Jahr später traf das Schicksal das junge Ehepaar hart: Ihre Zwillinge Maria und Josef starben unter tragischen Umständen während bzw. kurz nach der Geburt. Dass sie sich damals nicht von ihren beiden Kindern verabschieden durfte, das belastet Anna Kranzl noch heute, 73 Jahre später. Schließlich kamen Tochter Elfriede und Sohn Otto zur Welt und machten die Familie Kranzl komplett.

Die kleine Landwirtschaft in Summerau ernährte die Familie und trotz der vielen Arbeit daheim half Anna Kranzl oft bei anderen Bauern aus – lediglich „um Gottes Lohn“.

1977 folgte ein weiterer Schicksalsschlag, Gatte Alois erlitt mehrere Herzinfarkte und verstarb mit 57 Jahren.

Die Enkerl lieben die Oma heiß und innig

Neben der Musik und ihren Kindern gaben Anna Kranzl auch die fünf Enkerl wieder Kraft. „Sie war immer für alle da und hat auf die Kinder aufgepasst. Nicht zuletzt wegen ihrer Kochkünste lieben die Enkelkinder sie heiß und innig“, erzählt Tochter Elfriede Pühringer.

Das Geheimnis ist...

Fragt man die 100-Jährige nach dem Geheimnis ihres langen Lebens, sagt sie: „Ålleweil fleißig arbeiten, viel beten, ein fröhliches Gemüt haben und nicht zuviel jammern.“ Tochter Elfriede fügt hinzu: „Wer sich um andere kümmert, hat keine Zeit, alt zu werden.“

Nach wie vor sitzt Anna Kranzl gerne in geselliger Runde und stimmt dabei gern ein Liedchen an oder sagt Gedichte auf. Auch hat sie viel aus ihrem Leben zu erzählen, ist aber auch eine gute Zuhörerin.

Den besonderen Geburtstag feiert Anna Kranzl im Kreis ihrer Lieben – selbstverständlich wird dabei gesungen und musiziert. Sogar Alt-Landeshauptmann Josef Pühringer hat sein Kommen angekündigt und wird im Rahmen der Geburtstagsfeier mit dem Seniorenbund der Jubilarin persönlich die besten Glückwünsche zum 100. Geburtstag überbringen.

Kommentar verfassen



Lesung von Petra Ramsauer: Angst

NEUMARKT. Petra Ramsauer präsentiert am Mittwoch, 25. Mai, 19.30 Uhr, im Pfarrheim ihr Buch „Angst“.

Stadtrat Schuh zum Weltbienentag: „Imker lassen Freistadt aufblühen“

FREISTADT. Anlässlich des Weltbienentages am 20. Mai besuchte der Freistädter Naturschutz-Stadtrat Harald Schuh eine örtliche Bienenhütte. Insgesamt betreuen 43 Imker rund 400 Bienenstöcke in und ...

Zehn Freistädter Vorzeigebetriebe ausgezeichnet

FREISTADT. Zehn Freistädter Betriebe wurden gestern Abend, 19. Mai, mit dem TOP-Handelszertifikat ausgezeichnet.

Ehrenring der Gemeinde Schönau für Manfred Aumayer

SCHÖNAU. Manfred Aumayer, langjähriger Vizebürgermeister von Schönau, wurde mit dem Ehrenring der Gemeinde ausgezeichnet. Nach 35 Jahren im Gemeinderat sagt Aumayer dem politischen ...

Bezirksmusikfest 2022: „Blasmusik pur – die beste Kur“

BAD ZELL. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Absagen findet unter dem Motto „Blasmusik pur – die beste Kur“ am Samstag, 18. Juni, das Bezirksmusikfest mit Marschwertung im Hedwigspark Bad Zell statt. ...

Open Air: Feuerwehr lädt zu HintAirBerg

TRAGWEIN. Die Freiwillige Feuerwehr Hinterberg lädt am Mittwoch, 25. Mai, zum Sommer-Open-Air HintAirBerg ein.

Jimmy eröffnet sein Restaurant „Pause“ in der Freistädter Tennishalle

FREISTADT. Das Restaurant in der Freistädter Tennishalle hat mit Cemal „Jimmy“ Küpelioglu einen neuen Pächter und mit „Pause“ einen neuen Namen.

Das Festival Fantastika kehrt nach zweijähriger Pause zurück

FREISTADT. Nach zwei Jahren unfreiwilliger Pause kehrt das Festival Fantastika in die Freistädter Innenstadt zurück. Am 1. und 2. Juli zeigen fantastische Artisten und Musiker aus aller Welt, was sie ...