Zwei neue Feuerwehrhäuser, Großprojekt Schulsanierung und Schaffung von Wohnflächen

Hits: 198
Bgm. Stefan Weißenböck    Foto: OÖVP
Bgm. Stefan Weißenböck Foto: OÖVP
Mag. Michaela Maurer Mag. Michaela Maurer, Tips Redaktion, 27.07.2021 19:18 Uhr

GRÜNBACH. Zwei neue Feuerwehrhäuser, die Sanierung der Schule und die Schaffung von Wohnflächen – Bürgermeister Stefan Weißenböck erzählt von den größeren Projekten in der Gemeinde.

Tips: Welche Projekte wurden und werden aktuell in der Gemeinde umgesetzt?

Bgm. Weißenböck: Der Neubau des FF-Hauses bei der Ortseinfahrt Grünbach wurde im Oktober des Vorjahres fertiggestellt. Die FF hat auch ein neues Rüstlöschfahrzeug erhalten. Weiters wird ein Löschwasserbehälter für die Siedlung Sternsteinblick errichtet. Das Feuerwehrhaus der FF Lichtenau wird gerade fertiggestellt. Die Innenausstattung und die Außengestaltung werden jetzt umgesetzt, das Haus soll Ende Herbst fertig sein. Für 2022 bestellten wir ein neues KLFA, die Kosten dafür belaufen sich auf 120.000 Euro. Dieses Jahr wird noch der Güterweg Oberlichtenau saniert und die neu errichtete Mountainbike-Strecke in Grünbach wird beschildert.

Tips: Welche Themen stehen für die nahe Zukunft an?

Bgm. Weißenböck: Ein großes Projekt wird die Schulsanierung der Volks- und Mittelschule werden. Die Kosten werden sich auf zirka 4.000.000 Euro belaufen. Wir sind schon mit Architekt Herbert Pointner aus Freistadt im Gespräch und würden gerne mit dem Bau im Sommer 2022 beginnen. In der ersten Etappe soll das Dach neu gemacht werden. Über zirka zehn Jahre soll dann jeden Sommer eine weitere Etappe erfolgen. Die Fenster, die Fassaden, der Sanitärbereich werden neu gestaltet, eine neue Klasse wird gebaut und die Barrierefreiheit des Gebäudes wird sichergestellt. Die Schulsanierung steht schon viele Jahre am Plan, leider wurde sie vom Land OÖ immer wieder verschoben. Wir hoffen, dass sie nun wirklich im nächsten Jahr gestartet werden kann.

Tips: Gibt es genügend Baugründe und Wohnflächen in Grünbach?

Bgm. Weißenböck: Die Nachfrage ist groß. Im Juli wurde gerade mit dem Bau einer weiteren Wohnanlage im Ortszentrum begonnen. Die Lebensräume bauen 14 Wohnungen. Neben dem FF-Haus werden wir Baugründe schaffen. 25 Bauparzellen und ein Wohnhaus werden auf dem Areal entstehen.

Tips: Welche Themen beschäftigen die Gemeinde aktuell noch?

Bgm. Weißenböck: Corona ist, wie überall, ein Thema. Es ist schwierig, Veranstaltungen zu planen, so wurde auch das Dorffest heuer wieder abgesagt. Als Nachbargemeinde von Rainbach beobachten wir natürlich auch die Diskussionen zum Weiterbau der S10. Ein langwieriges Thema ist der Hochwasserschutz. Wir hätten in Grünbach zwei Becken vom Hochwasserschutzverband Aist. Allerdings ist es schwierig, bis alles genehmigt wird. Diskussionen gibt es zum Beispiel rund um den Naturschutz.

Kommentar verfassen



Stocksport: Erfolgreiche Jugendarbeit

FREISTADT. Die Sektion Stocksport der SU Freistadt veranstaltete ein Jugendturnier. Das Freistädter Team holte dabei den vierten Platz. Platz neun gab es für Jannik Birklbauer bei der U14-Staatsmeisterschaft ...

EBF ist Vorreiter bei der Klimawandelanpassung

BEZIRK FREISTADT. Das Land OÖ unterstützt mit einer neuen Förderung (GeKAP) die Gemeinden Oberösterreichs in der Umsetzung von Maßnahmen zur Klimawandelanpassung. Der Energiebezirk ...

HLW-Maturaball

Dirty Dancing als Maturaballmotto: „Dancing“ wird allerdings nicht die einzige Attraktion beim diesjährigen Maturaball der HLW Freistadt sein. Für Samstag, 9. Oktober, haben die engagierten ...

Wahl 2021: Ein politisches Erdbeben und noch mehr Wahlen im Bezirk Freistadt

BEZIRK FREISTADT. „Keine großen Überraschungen“ – so begann 2015 die Tips-Wahlberichterstattung. Sechs Jahre später ist alles anders: Die größte Überraschung der ...

Florian Brungraber holt sich in Spanien Vizemeistertitel im Paratriathlon

LASBERG. Bei den Europameisterschaften der Para-Triathleten im spanischen Valencia kürte sich der Silbermedaillengewinner von Tokio, Florian Brungraber aus Elz, über 750 Meter Schwimmen, ...

Abschied: eine Bäuerin mit großem Herz

FREISTADT. „Aufgwachsn bin i in an Kuaheisl in da Stadt, oba dös Bauernleben war va kloa auf scho mei Freid. Drum hab i a d´Bäuerinnen und sovü Leit “olli„ ollweil von ganzen ...

Taekwondo: Freistädter holten fünf Goldmedaillen bei NÖ Landesmeisterschaft

FREISTADT. Bei den offenen Niederösterreichischen Landesmeisterschaften zeigten die Freistädter Taekwondo-Sportler wieder groß auf.

Der Kost-nix-Wagen nimmt Fahrt auf

MÜHLVIERTLER KERNLKAND/FREISTADT. Einzigartig und neu – das ist der Kost-Nix-Wagen, den die jungen Mitglieder des Freistädter Vereins OTELO – Offenes Technologielabor – initiiert ...