Einzige Soldatin in der Tilly Kaserne

Mag. Michaela Maurer Tips Redaktion Mag. Michaela Maurer, 29.11.2022 18:16 Uhr

FREISTADT/PREGARTEN. Die 26-jährige Lisa Eilmsteiner aus Pregarten ist die einzige Soldatin in der Tilly Kaserne Freistadt.

„Ich habe schon als kleines Kind gesagt, dass ich später zum Bundesheer gehe. Meine Eltern haben das allerdings zuerst nicht ernst genommen. Ich habe gerne Actionfilme angeschaut, ich glaube, das hat mich bei der Berufswahl beeinflusst“, sagt Lisa Eilmsteiner. Die Pregartnerin war immer gerne im Freien unterwegs, sehr sportlich und bei einem Taekwondo-Verein aktiv. Nach der Schule hat sie allerdings zuerst eine Lehre zur Landschaftsgärtnerin gemacht, nach dem Abschluss ist sie zur Eignungsprüfung beim Bundesheer angetreten und hat gleich beim ersten Mal bestanden. Ihre Ausbildung hat sie beim Bundesheer in Mistelbach gemacht. „Ich hatte anfangs schon immer das Gefühl, dass ich noch ein bisschen mehr leisten muss als meine Kollegen, um zu beweisen, dass Frauen mithalten können“, erzählt Eilmsteiner. „Als ich dann erfahren habe, dass es Wetten gab, wie lange ich durchhalte, hat mich das noch mehr motiviert. Ich wollte mich beweisen.“ Mittlerweile ist Eilmsteiner seit acht Jahren beim Bundesheer und hat den Dienstgrad Wachtmeister.

Auslandseinsätze im Kosovo

Lisa Eilmsteiner war auch bereits zwei Mal mit ihrer Kompanie im Auslandseinsatz im Kosovo. „Das war sehr spannend und eine tolle neue Erfahrung für mich, vor allem das Beobachten und die Patrouille an der Grenze.“ Seit zwei Jahren ist die Pregartnerin in der Tilly Kaserne in Freistadt beschäftigt und rät Frauen, die Interesse am Bundesheer haben, sich zu bewerben. „Man braucht schon eine gewisse körperliche Fitness und Gefallen am Bundesheer. Die Arbeit ist dafür sehr abwechslungsreich, man ist viel im Freien, kann viel Sport machen und sich je nach Interesse auf ein Fachgebiet spezialisieren. Auch der Zusammenhalt und die Teamarbeit werden beim Bundesheer großgeschrieben.“ Was für Eilmsteiner die größte Herausforderung war? „Ordnung halten ist beim Heer sehr wichtig. Mein Zimmer war davor immer sehr chaotisch, da musste ich mich erst daran gewöhnen.“

Kommentar verfassen



FF Pregarten: Markus Hackl als Kommandant wiedergewählt

PREGARTEN. Mit der FF Pregarten hat die erste der drei Pregartner Feuerwehren ihre Kommandomitglieder neu gewählt. Kommandant Markus Hackl und sein Stellvertreter Manuel Mayerhofer wurden einstimmig in ...

Verein Reitwege Mühlviertler Kernland hat einen neuen Vorstand gewählt

BEZIRK FREISTADT. Birgit Hennerbichler folgt Thomas Stöglehner als neue Obfrau des Vereins Reitwege Mühlviertler Kernland.

FF Pierbach: Neuer Kommandant

PIERBACH. Neuwahl bei der Jahreshauptversammlung der FF Pierbach im Gasthaus Trinkl: Kommandant Manuel Sigl legte nach mehr als acht Jahren seine Funktion zurück und übergab den Einsatzleiterhelm seinem ...

Ehrennadel in Gold für acht ehemalige Gemeinderäte

UNTERWEISSENBACH. Die Gemeinde lebt von Menschen, die mitreden und mitgestalten. In feierlichem Rahmen bedankte sich die Marktgemeinde bei acht ehemaligen Gemeinderäten. Sie haben über Jahrzehnte das ...

Powervolleys: Weiter an der Spitze

FREISTADT. Die Spielerinnen der Askö Powervolleys konnten gegen Neuhofen und St. Georgen/Gusen zwei Siege erzielen.

Berufsschule Freistadt: Auszeichnung für regionale Küche

FREISTADT. Weil die Berufsschule Freistadt in der Küche regionalen Lebensmitteln den Vorrang gibt, wurde sie von Landeshauptmann Thomas Stelzer und Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger als „Best ...

Lindner und Gratzl bei SPÖ-Vernetzungstreffen im Waldviertel

BEZIRK FREISTADT/BAD GROSSPERTHOLZ. SPÖ-Landesparteichef Michael Lindner aus Kefermarkt und Freistadts Bürgermeister Christian Gratzl waren Gäste beim SPÖ-Vernetzungstreffen im Waldviertel.

Selber Strom erzeugen kann jeder

GRÜNBACH. Die einfache Lösung für jeden, der kostenlosen Strom von der Sonne produzieren will und nicht viel Platz zur Verfügung hat: das Balkonkraftwerk.