Tips startet Infoserie über Fakten und Mythen zur Energiewende

Hits: 443
Michaela Primessnig Michaela Primessnig, Tips Redaktion, 17.07.2019 09:59 Uhr

BEZIRK FREISTADT. Tips startet gemeinsam mit dem Energiebezirk Freistadt (EBF) und dem Klima- und Energiefonds die Infoserie „Faktencheck Energiewende“. Wir werden wissenschaftliche Fakten hinter gängigen Mythen zur Zukunft der Energieversorgung präsentieren.

Die Klimakrise ist längst nicht mehr nur was Abstraktes, sondern wir spüren sie täglich am eigenen Leib: Ob als hitzegeplagte Arbeiter, als dürregeschädigte Landwirte, als Allergiker oder als Familie, deren Haus von Unwettern betroffen ist.

Wärme im Fokus

Das Sommerhalbjahr 2018 −April bis September − war in Österreich das wärmste seit Messbeginn im Jahr 1767. Unter den zehn heißesten Sommern sind fünf Sommer aus den vergangenen sechs Jahren. Auch in der Messstation Freistadt wurden einige Rekorde übertroffen. 2018 war zudem ein ungewöhnlich trockenes Jahr, was u. a. zu großen Schäden in Land- und Forstwirtschaft sowie zusätzlichen Herausforderungen bei der Energieversorgung führte.

Ein besonderes Augenmerk wird daher in dieser Serie dem Wärmesektor und hierbei vor allem dem Bereich Raumwärme/Warmwasser geschenkt. Mehr als die Hälfte des österreichischen Endenergieverbrauchs wird durch den Wärmebedarf verursacht. Anders als in der Stromerzeugung überwiegt im Wärmebereich die Nutzung fossiler Energieträger mit einem Anteil von rund 60 Prozent.

Jeder kann etwas beitragen

„Daher wird zukunftsfähiges Handeln insbesondere in diesem Bereich wichtig sein, um die Ziele im Sinne des Pariser Klimaabkommens und der österreichischen Klima- und Energiestrategie zu erreichen“, betont Johannes Traxler vom Energiebezirk Freistadt. „Sachlichkeit ist oberstes Gebot des Faktenchecks, basierend auf der Grundhaltung und wissenschaftlich abgesicherten Erkenntnis, dass der Klimawandel einer der dringlichsten Bedrohungen für die Lebensbedingungen dieser und zukünftiger Generationen darstellt. Konkretes Handeln ist auch in einem vergleichsweise kleinen Land wie Österreich nicht irrelevant, sondern kann im Sinne der Verantwortung zur Vermeidung einer globalen Klimakatastrophe seine Wirkung entfalten“, so Traxler.

In dieser Infoserie werden Auszüge aus der Publikation „Faktencheck Energiewende – Fakten statt Mythen zur Zukunft der Energieversorgung“ präsentiert. Herausgeber sind der Klima- und Energiefonds sowie der Verband Erneuerbare Energien.

Weitere Infos gibt es im Internet auf: www.faktencheck-energiewende.at oder www.energiebezirk.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Thomas Scherg-Kurmes ist neuer Hausarzt in Pregarten

PREGARTEN. Allgemeinmediziner Thomas Scherg-Kurmes hat mit Jahresbeginn die Nachfolge von Dr. Stöttner angetreten. Der gebürtige Münchener fühlt sich in Pregarten sehr wohl und willkommen. ...

Seminarhaus im Hirschbacher Kräuterstadel boomt

HIRSCHBACH. In vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden hat der Museumsverein des Bauernmöbelmuseums Edlmühle den vereinseigenen Kräuterstadel in ein Seminarhaus umgebaut. Mehr als 30 Kurse ...

Auto stürzte acht Meter über Steilhang

SCHÖNAU. Wegen der winterlichen Fahrbahnverhältniss verlor eine 32-jährige Autolenkerin auf dem Güterweg Pehersdorf in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Dieses ...

Vor 30 Jahren in Peru beinahe zum Tod verurteilt: Pfarrer Franz Windischhofer erinnert sich

KÖNIGSWIESEN. Den 26. Jänner 1990 wird Pfarrer Franz Windischhofer, ein gebürtiger Königswiesener, nie vergessen: Gefesselt stand er im Pfarrsaal von Chavín de Huántar ...

Bronze für Andreas Kranewitter bei den Tennis Senioren Halleneuropameisterschaften

PREGARTEN. Pregarten. Sehr erfolgreich startete der Pregartner Andreas Kranewitter in die Tennissaison 2020. Bei der Tennis Senioren Halleneuropameisterschaft in Seefeld erreichte er mit Doppelpartner ...

Nahversorgung in Grünbach wieder gesichert

GRÜNBACH. Nach 20 Jahren zog sich Manuela Kern als Filialleiterin des Nahversorgers in Grünbach zurück. Nach einer nur etwa dreiwöchigen Umbauphase konnte das kleine Nahversorgergeschäft ...

Faustball: Freistadt behält im „Probe-Halbfinale“ die Oberhand

FREISTADT. Die Freistädter Faustballer gewinnen die Generalprobe für das Final3 und beenden die reguläre Saison auf dem hervorragenden Tabellenplatz zwei. Trotz Verletzungspech können ...

Tischtennis: Kefermarkter streben Aufstieg in die höchste Regionalliga an

KEFERMARKT. Nach einem höchst erfolgreichen Herbst in der Regionalklasse konnte die Tischtennis-Mannschaft 1 der Union Kefermarkt verdient den Herbstmeistertitel bejubeln.