So trainiert Gutauer Leichtathlet in Zeiten der Coronakrise

Hits: 386
Hoch- und Weitsprungspezialist Valentin Voit trainiert derzeit nur zu Hause. Foto: Wolfgang Benedik/www.foto-bewo.at
Laura Voggeneder Laura Voggeneder, Tips Redaktion, 31.03.2020 12:00 Uhr

GUTAU. Der Schüler Valentin Voit will Leichtathletik-Profi werden. Durch die Coronavirus-Maßnahmen trainiert er derzeit ausschließlich zu Hause.

Unter normalen Umständen trainiert der Gutauer Valentin Voit drei- bis viermal bei seinem Verein TGW Zehnkampf Union in Linz. Wegen der Maßnahmen zur Einschränkung des Coronavirus sind alle Hallen und Kraftkammern zugesperrt. Jetzt muss jeder Athlet für sich zu Hause in Form bleiben.

„Mir geht es gut damit. Ich habe mir eine Kraftkammer eingerichtet, übe Sprünge im Garten und gehe im Wald laufen. Ich treffe dabei keine Leute. Den Sicherheitsabstand einzuhalten, ist also kein Problem“, sagt Voit. Mit seinen Trainern ist er im ständigen Austausch, doch Voit erarbeitet sich seine Trainings weitgehend eigenständig.

Freiluftsaison offen

Er ist in der Maturaklasse des Gymnasiums Freistadt. Da die Schulen geschlossen sind, bleibt sogar mehr Zeit für das Training. Angst vor Leistungsabfall in seinen Paradedisziplinen Weit- und Hochsprung hat er nicht: „In der Leichtathletik ist gerade ohnehin die Zeit des Kraft- und Ausdauertrainings. Im Februar ist die Hallensaison abgelaufen, die Freiluftsaison beginnt im Mai.“

Ob es eine Freiluftsaison geben wird, sei aber noch nicht klar. Mit der Hallensaison war Voit zufrieden: Im Hoch- und Weitsprung erzielte er jeweils den fünften Platz, im 60-Meter-Sprint unerwartet – weil ohne speziellem Training – sogar den achten Platz.

Tipps für Sport in Isolation

Um in der Isolation fit zu bleiben, empfiehlt Voit Rumpftraining: „Es gibt online viele Anleitungen für Rumpftrainings. Das ist sehr anstrengend, aber man merkt rasch Erfolge. Wenn man es gar nicht mehr aushält, sollte man einfach raus und spazieren gehen.“ Wer nicht rausgehen will oder kann, sollte auf Laufband oder Ergometer zurückgreifen.



Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Erwin Chalupar: Feuerwehr, Entwicklungshilfe und Einsatz für die Gemeinde

GRÜNBACH. Ex-Bürgermeister Erwin Chalupar hat nicht nur viele Meilensteine in Grünbach miterlebt und in die Wege geleitet, sondern war auch bei der Feuerwehr sehr aktiv. Dazu hat er drei ...

Philyra Naturschutzpreis für Bloggerin aus Königswiesen

KÖNIGSWIESEN. Karin Theresa Mikota hat den Naturschutzpreis Philyra 2020 vom Land Oberösterreich für ihren Blog naturspirit.at gewonnen.

URFZ Zeiss: Frühschoppen für Pferdefreunde

NEUMARKT. Die URFZ (Union Reiten Fahren und Zucht) Zeiss lädt heuer wieder zu einem Frühschoppen auf dem Berg Lois Hof (Oberzeiss 21) am Sonntag, 1. August, ab 11 Uhr ein.

Bürgermeisterwahl: Reinhard Deibl geht für die ÖVP Neumarkt ins Rennen

NEUMARKT. Vizebürgermeister Reinhard Deibl geht als Bürgermeisterkandidat für die ÖVP ins Rennen.

Aufschwung bei Direktvermarktern: zu Besuch am Wegererhof

UNTERWEISSENBACH. Keine Krise ohne positive Seite: Das Bewusstsein für den Wert regionaler Lebensmittel ist auch in der Region in der Corona-Zeit stark gewachsen. Den Aufschwung merken gerade ...

Zwei neue Feuerwehrhäuser, Großprojekt Schulsanierung und Schaffung von Wohnflächen

GRÜNBACH. Zwei neue Feuerwehrhäuser, die Sanierung der Schule und die Schaffung von Wohnflächen – Bürgermeister Stefan Weißenböck erzählt von den größeren ...

Vortrag: Ein Blick ins Jenseits

FREISTADT. Was passiert, wenn wir diese Erde und unseren Körper verlassen? Gibt es danach ein Weiterleben? Mit diesen Fragen beschäftigt sich Jenseitskontaktmedium Irene Gira-Marl und begleitet ...

Berufstitel „Oberschulrat“ verliehen

GRÜNBACH. Zwei in Grünbach unterrichtende Lehrer und eine Grünbacherin wurden mit dem Titel Oberschulrat beziehungsweise Oberschulrätin ausgezeichnet.