Besuch bei Pionierprojekt „H2Future“

Hits: 56
Mag. Michaela Maurer Mag. Michaela Maurer, Tips Redaktion, 21.02.2020 08:05 Uhr

FREISTADT. Der Energiebezirk Freistadt (EBF) hatte als eine der ersten öffentlichen Gruppen die Möglichkeit, das Wasserstoff-Projekt „H2Future“ zu besichtigen. Neben der Demo-Anlage wurde auch der Kraftwerkspark der voestalpine besichtigt. 

„Unsere Energieversorgung wird sich in den nächsten Jahrzehnten einem radikalen Wandel unterziehen. CO2-Emissionen müssen nicht nur bei den Endverbrauchern eingespart werden, sondern auch in der Industrie“, sind sich die Mitglieder des EBF sicher. H2Future ist ein Pionierprojekt, um grünen Wasserstoff aus Strom von erneuerbaren Energien zu erzeugen. Ein Konsortium aus Siemens, Verbund, APG und der voestalpine setzen in dem EU-geförderten Projekt eine Pilotanlage um, die aus erneuerbarem Strom Wasserstoff produziert. Dieser könnte in den nächsten Jahrzehnten Koks in der Stahlproduktion ersetzen und weitere industrielle Prozesse nachhaltiger gestalten.

Dimension der Herausforderung bewusst geworden

Der EBF-Vorstand sowie die Mitarbeiter von EBF und Helios Sonnenstrom GmbH zeigten sich von der neuen Technologie und dem Kraftwerkspark fasziniert, obgleich die Dimension der Herausforderung zur Einsparung von CO2-Emissionen wiederum bewusst wurde. „Um grünen Wasserstoff für die Industrie produzieren zu können, brauchen wir einen starken Ausbau bei den erneuerbaren Energien“, sagt Norbert Miesenberger, Geschäftsführer des EBF. „Für die Individualmobilität sollten wir daher den Strom direkt in Elektroautos nutzen.“

Die Wasserstoff-Anlage des Projektes hat eine Leistung von sechs MW, was ungefähr der Hälfte der installierten Leistung des PV-Bürgerbeteiligungskraftwerks der Helios Sonnenstrom GmbH entspricht. EBF-Obmann Klepatsch fügt an: „Technologie wird nicht alle Herausforderungen lösen können, die uns durch den Klimawandel bevorstehen. Vielmehr ist es notwendig, dass jeder seinen eigenen Lebensstil überdenkt und klimafreundliche Handlungen setzt.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Fritz Putschögl geht während Coronakrise eine Marathondistanz in seinem Garten

BAD ZELL. Der 80-jährige Fritz Putschögl, Vorsitzender des Pensionistenverband Bad Zell, geht während der Coronakrise eine Marathonstrecke von 42,195 Kilometer in seinem Garten.  ...

Frisch diplomierte Fitness- und Wellnesstrainerinnen an der HLW Freistadt

FREISTADT. Am 12. März - also kurz vor der Coronavirus-bedingten Schließung der Schulen - fanden an der HLW Freistadt erneut die praktischen Prüfungen zum Junior-Fitness- und Wellnesstrainer ...

Coronavirus: 65 Erkrankte im Bezirk, 33 genesene Personen

BEZIRK FREISTADT. Aktuell sind im Bezirk 65 Personen (Stand: 4. April, 17 Uhr) am Coronavirus erkrankt. Insgesamt waren es bisher 98 Personen, somit gelten 33 Personen bereits als genesen. 

Tipps aus dem Kindergarten: Gugelhupf mit den Eltern backen

NEUMAKRT. Für die Zeit zuhause liefert der Kindergarten Neumarkt regelmäßig Tipps für Kinder. Dieses Mal erklärt Kindergartenhelferin Traudi Riegler, wie Kinder mit nur ein bisschen ...

Sprachförderung zu Hause: Acht Spiele aus der Logopädie

LINZ/OÖ. Das Coronavirus zwingt auch Logopäden, ihre Praxen geschlossen zu halten. Sprachförderung für Kinder zwischen Homeschooling und Homeoffice unter einen Hut zu bringen, wird ...

14. Pregartner Pflanzl- und Gartlerkirtag abgesagt

PREGARTEN. Nach intensiven Beratungen und Einholung fachlicher Meinungen hat sich der Siedlerverein Pregarten dazu entschlossen, den diesjährigen Pflanzl- und Gartlerkirtag abzusagen. Der Verein dankt ...

AMS Freistadt: Anstieg der Arbeitslosenzahl um 70 Prozent

BEZIRK FREISTADT. Die Corona-Pandemie verändert die Lage auf dem Freistädter Arbeitsmarkt schlagartig. Berichtete über die positive Entwicklungen am Arbeitsmarkt in den vergangenen ...

Kinderbetreuung in Freistadt auch in der Karwoche gesichert

FREISTADT. Für jene Freistädter Eltern, die in diesen Krisenzeiten beruflich unverzichtbar sind, ist die Betreuung ihrer Kinder gesichert. Die Freistädter Kindergärten und Schulen sind ...