Wiff zum Hotel Freistadt: „Forderungen aufgegriffen – aber noch kein grünes Licht“

Hits: 567
Die Bürgerliste Wiff gibt noch kein grünes Licht für das Hotelprojekt Freistadt am Areal der alten Versteigerungshalle. Foto: Maurer
Mag. Michaela Maurer Mag. Michaela Maurer, Tips Redaktion, 20.04.2021 12:18 Uhr

FREISTADT. Entgegen der heutigen Medieninformation der Stadtgemeinde Freistadt, stellt die Bürgerliste Wiff klar, dass es von ihnen noch kein endgültiges grünes Licht für das Freistädter Hotelprojekt gibt: „Detailfragen der Umsetzung sind völlig offen.“ 

„Es freut uns, dass wichtige von Wiff aufgezeigte Forderungen und Rahmenbedingungen in Zusammenhang mit dem Hotelprojekt nunmehr ernsthaft bearbeitet werden. Dazu zählen etwa der uneingeschränkte Fortbestand der Freistädter Messe oder das Absichern von ausreichend Gratisparkplätzen in unmittelbarer Nähe der Verkehrsdrehscheibe Stifterplatz“, sagen Wiff-Fraktionsobmann Rainer Widmann und Gemeinderat Hubert Reitbauer. 

Umsetzbarkeit prüfen

Jetzt gilt es das außerhalb der Gemeindegremien formlos Besprochene auf Umsetzbarkeit zu prüfen und in juristisch saubere Verträge zu gießen, stellt Wiff klar. „Beispielsweise geht es um den Grundstücks-Verkaufsvertrag mit dem Investor, einem Vertrag mit dem ÖTB wegen Parkflächen, einem Vertrag der Messe als angedachter Mitbetreiber von Tiefgaragenparklätzen und die tatsächlich umsetzbare Förderabwicklung derselben. Klar ist, dass es unrealistisch ist, alle Vorhaben und Versprechungen nach Wusch der VP- Bürgermeisterin bis 17. Mai – dem Tag der Sondergemeinderatssitzung – abzuklären.“

„Wir werden die Umsetzungsvorschläge inhaltlich abklopfen und zumindest noch ein Gespräch mit dem Hauptinvestor als Bürgerliste selber führen. Einen Verkaufsvertrag ohne abschließende Klärung aller anderen wichtigen Rahmenbedingungen samt den notwendigen Verträgen halten wir unseriös und kann zum Bumerang für die Gemeinde werden. Das Hotel muss für die Gemeinde und den Investor flutschen. Das kann ohne Zeitdruck möglich werden“, so  Widmann und Reitbauer, welche den verfrühten Gemeinderatstermin deshalb in Frage stellen. 

Kommentar verfassen



Thomas Ramer (ÖVP) stellt sich in Wartberg der Bürgermeisterwahl

WARTBERG. Polit-Quereinsteiger Thomas Ramer geht in Wartberg für die ÖVP ins Rennen ums Bürgermeisteramt. 

Birgit Gerstorfer online zu Besuch im Bezirk Freistadt

BEZIRK FREISTADT. Sozial-Landesrätin und SPÖ-Landesvorsitzende Birgit Gerstorfer ist am Mittwoch, 5. Mai online im Bezirk Freistadt zu Besuch. Interessierte können ab 18.30 Uhr ...

Auszeichnung für einzigen Mühlviertler Orthopädie-Schuhtechniker-Lehrling

UNTERWEISSENBACH. Als einziger Lehrling aus dem Mühlviertel absolvierte Lukas Reichard aus Unterweißenbach die Lehrabschlussprüfung als Orthopädie-Schuhtechniker in St. Pölten. ...

Ein Herz für Vögel: Grünbacher Mittelschüler bauten Nistkästen

GRÜNBACH. Mit viel Eifer und Geschick haben die Kinder der 4. Schulstufe der Mittelschule Grünbach im Werkunterricht unter der Anleitung von Ulrich Reindl Nistkästen für Vögel ...

Arbeitslosenzahlen: „Mit Start der Gastronomie ist mit Rückgang zu rechnen“

BEZIRK FREISTADT. Ende April sind beim AMS Freistadt insgesamt 826 Personen (429 Frauen/397 Männer) arbeitslos gemeldet. Das ergibt eine Arbeitslosenquote von 2,8 Prozent. 

Bei Baggerarbeiten Granate freigelegt

RAINBACH. Bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Rainbach wurde am 4. Mai eine FlaK-Granate aus dem Zweiten Weltkrieg freigelegt. 

Start-up CarpHotel vermittelt Seen an Angler

TRAGWEIN. Die drei Freunde Daniel Reichhart, Peter Weichselbaumer und Markus Riegler haben gemeinsam CarpHotel gegründet. Mit der Plattform wollen sie Fischern Zugänge zu Seen erleichtern und ...

Ein Bauernhof, auf dem noch jede Sau einen Namen bekommt

KEFERMARKT. In der neuen Serie „Vielfalt am Hof“ stellt Tips diesmal die Landwirtschaft „Klein Miesenberger“ vor. Gabriele Svatos hat mit ihrem Mann Rainer vor sieben Jahren den elterlichen ...