Eine, die sich traut: Erika Pittracher eröffnet Brautmodensalon am Freistädter Hauptplatz

Hits: 698
(v.l.n.r.): Elvira Fleischanderl und Heidemarie Pöschko(beide Frau in der Wirtschaft) mit Erika Pittracher und ihrer Geschäftspartnerin Nicole Wagner Foto: Jürgen Preinfalk
(v.l.n.r.): Elvira Fleischanderl und Heidemarie Pöschko(beide Frau in der Wirtschaft) mit Erika Pittracher und ihrer Geschäftspartnerin Nicole Wagner Foto: Jürgen Preinfalk
Mag. Susanne  Überegger Online Redaktion, 05.08.2021 20:30 Uhr

FREISTADT. Mit der Eröffnung ihres Brautmodensalon „Happy End lich“ am Freistädter Hauptplatz hat sich Erika Pittracher eine Traum erfüllt. Die gebürtige Südtirolerin ist eine von 138 Gründern, die im ersten Halbjahr 2021 den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt haben. 

Ein besonders „glücklich-machendes“ Geschäft hat Erika Pittracher in der Freistädter Innenstadt eröffnet: Ihr Brautsalon „Happy End lich“ beglückt heiratswillige Frauen mit Brautkleidern, die neu oder Second Hand angeboten werden.

Von Südtirol ins Mühlviertel 

Einen Vorgeschmack konnten sich die zahlreichen Besucher bei der Eröffnung am holen: eine Brautmodenschau in Verbindung mit anderen Betrieben in Freistadt – begleitet von Live-Musik im romantischen Altstadt-Ambiente – zeigte das Angebotsspektrum der Neo-Chefin auf.

Die gebürtige Südtirolerin Erika Pittracher erklärt: „Meine Geschäftspartnerin und ich haben uns gleich bei der Besichtigung des Altstadtlokals in den romantischen Gewölbebau verliebt. Dass Freistadt von der Lage her für unsere Geschäftsidee einfach am besten ist, wurde uns nach und nach immer mehr bewusst, da die Nachfrage auch vom nördlichen Einzugsgebiet gegeben ist.“

Vier von zehn Gründern sind Frauen

Pittracher gehört mit ihrem mutigen Schritt zu jenen 138 Gründern bzw. Gründerinnen, die im ersten Halbjahr 2021 im Bezirk Freistadt den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt haben.

„Rund vier von zehn Gründungen sind weiblich. Wir von Frau in der Wirtschaft fördern insbesondere den Erfahrungsaustausch für Unternehmerinnen - und das ist gerade bei beabsichtigen Betriebseröffnungen sehr wichtig,“ weiß Heidemarie Pöschko, Bezirksvorsitzende von Frau in der Wirtschaft in Freistadt.

Kommentar verfassen



Helmut Leitl feiert seinen 100. Geburtstag

NEUMARKT. Großer Festtag im Hause Leitl! Am Tag genau vor 100 Jahren erblickte Helmut Leitl im Haus Marktplatz 15, das jahrzehntelang als Kaufhaus diente und nun als Mehrgenerationen-Wohnhaus ...

Endlich wieder Maturaball

Dirty Dancing als Maturaballmotto: „Dancing“ wird allerdings nicht die einzige Attraktion beim diesjährigen Maturaball der HLW Freistadt sein. Für Samstag, 9. Oktober, haben die engagierten ...

Zwei Tennis-Top-Events in Pregarten

PREGARTEN. Zwei Top-Events im Senioren-Tennis fanden in Pregarten an einem Tag statt: Der Kampf um den Klassenerhalt in der +35 Herren-Bundesliga gegen Stans (Tirol) und daneben das Match der +60er Herren ...

Windhaager Fußballer spendeten an Lebenshilfe

WINDHAAG. Die Sektion Fußball der Union Widhaag hat 1100 Euro an die Lebenshilfe gespendet. Die Fußballer sind während des Lockdowns 3500 Kilometer für den guten Zweck gelaufen.

Wie man Pflanzen die besten Düfte entlockt

SCHÖNAU. Mit der heilsamen Wunderwelt des Räucherns beschäftigt sich „Kräuterhexe“ Sabine Eilmsteiner in ihrem neuesten Buch.

Seniorenbund Hagenberg: Obfrau Weinberger einstimmig wiedergewählt

HAGENBERG. Bei der Jahreshauptversammlung wurde der neue Vorstand des Seniorenbundes Hagenberg mit einigen Veränderungen wiedergewählt. 

FPÖ-Spende für Tierheim Freistadt

FREISTADT. Die FPÖ Freistadt spendete 150 Euro an das Tierheim/die Tierschutzstelle Freistadt. 

Rettungsdienstmedaillen in Bronze verliehen

BEZIRK FREISTADT. Langjährige Rot Kreuz-Mitarbeiter wurden mit der Rettungsdienstmedaille in Bronze für Engagement und ihren Einsatz ausgezeichnet.