Motorrad-Geschichte hautnah erleben

Hits: 1293
Daniela Toth Tips Redaktion Daniela Toth, 29.04.2019 12:31 Uhr

VORCHDORF. Wer weiß schon, dass es in Österreich einst 80 Motorradhersteller gab? Das – und noch vieles mehr – erfährt man bei einem Rundgang durchs Motorradmuseum Vorchdorf mit Franz Amering.

„Mein Cousin war schuld“, schmunzelt Franz Amering, wenn man ihn nach dem Ursprung seiner Motorradbegeisterung fragt. Schnell war der Teenager auch selbst von den rauchenden Zweirädern angetan und wurde nach und nach zum Sammler. Aus einer ersten BMW-Ausstellung, gemeinsam mit Freunden organisiert, entstand eine umfassende Motorrad-Schau, die sich mittlerweile auf rund 1.800 Quadratmeter erstreckt und 274 Maschinen umfasst. „Alleine von BMW haben wir fast lückenlos alles von Beginn bis zum Jahr 2003 – insgesamt 120 Fahrzeuge“, so Amering stolz. Aber auch LAG, Kramer oder DSH sind zu finden – nur einige Namen aus der ehemals reichen österreichischen Motorrad-Markenlandschaft, die in der Zwischenkriegszeit rund 80 Namen umfasste. Derzeit wird alles für einen weiteren Ausbau vorbereitet: Schon nächstes Jahr wird in einem zusätzlichen Raum eine Rotax-Ausstellung eingerichtet.

Motorradtreffen und neue Puch-Sonderschau

Wenn Zeit bleibt, schwingt sich Amering auch gern selbst auf eines seiner Räder – etwa bei historischen Rennen. Im Moment steht für den Senior-Chef von Amering-Ei jedoch vor allem das jährliche Motorradtreffen am Samstag, 18. Mai, im Vordergrund. Ein Treffen, bei dem in den vergangenen Jahren auch Stars der Motorrad-Szene wie Klaus Klaffenböck, Helmut Dähne, Konrad Stückler, Peter Holper, Otto Holler und Matthias Walkner zu Gast waren. Auch heuer erwarten die Gäste und Rennfahrer Probefahrten mit aktuellen BMW-Modellen, Trialmaschinen zum Testen und Taxifahrten mit historischen Gespannen. Und auch eine neue Sonderschau wird eröffnet: Unter dem Titel „Von Marcellino bis Kuttler“ sind Puch-Motorräder von 1923 bis 1970 zu sehen.

 

 

Kommentar verfassen



Polizeihubschrauber rettete Touristen aus Bergnot

BAD GOISERN. Der Polizeihubschrauber hat am Donnerstag einen Touristen aus dem Vereinigten Königreich aus Bergnot gerettet.

Big Band-Sound „Anno dazumal“

SCHARNSTEIN. Mit dem Konzertprogramm „Anno dazumal“ gestaltet die RAT Big Band eine musikalische Zeitreise von ihren in den frühen 1980-er Jahren über die Klassiker des Big Band-Jazz bis in die letzten ...

Hauptfeuerwache präsentierte Bilanz

BAD ISCHL. Eine beeindruckende Bilanz präsentierte die Hauptfeuerwache Bad Ischl bei Ihrer Jahresvollversammlung im Feuerwehrhaus.

Lebendiger Sachunterricht an der Volksschule Ebensee

EBENSEE. In der vom Brauchtum geprägten Salinengemeinde konnten einige Volksschüler unter Anleitung von Bildhauer Franz Hofer-Langwies, Keramik-Fetzenmasken herstellen.

Kurse für Sendungsmacher und mehr

BAD ISCHL. Als Community Radio verfolgt das Freie Radio Salzkammergut (FRS) einen offenen Zugang: Interessierte, die selbst eine eigene Radiosendung gestalten möchten, werden regelmäßig zu neuen Sendungsmachern ...

Betrunkener chauffierte Partygast nach Hause und verunglückte am Rückweg

GOSAU. Ein betrunkener 27-Jähriger hat am frühen Donnerstagmorgen nach einer Party in Gosau einen Partygast zu seinem Zuhause nach Bad Goisern gefahren. Am Rückweg verunglückte er.

Neu: diskrete und unkomplizierte Online-Hilfe der Caritas

BEZIRK GMUNDEN. Menschen in Not erhalten ab sofort nicht nur in den Caritas-Sozialberatungsstellen Gmunden und Bad Ischl Hilfe, sondern auch online. 

Lakeventure legt zweite Wingfoil-Open nach

EBENSEE. Das Lakeventure 2022 legt von 10. bis 12. Juni die zweite WingFoil-Open nach. Nach dem großartigen Erfolg im Vorjahr erfährt die neue Trendsportart in der Freizeitanlage Rindbach, Ebensee ihre ...