Bier und Blauschimmelkäse schon vor 2.700 Jahren auf dem Speiseplan

Hits: 109
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 14.10.2021 07:41 Uhr

HALLSTATT/WIEN. Die Forschung geht oft ungewöhnliche Wege: Anhand jahrtausendealter menschlicher Exkremente aus dem Salzbergwerk Hallstatt gelang Forschern nun der weltweit älteste Nachweis für den Konsum von Blauschimmelkäse. Auch Hinweise auf eine mögliche Bierkultur liegen vor.

Man weiß zwar aus historischen Schriften, dass beispielsweise im alten Ägypten Milch fermentiert wurde. Doch den weltweit ältesten Nachweis für den tatsächlichen Konsum von Blauschimmelkäse lieferte nun ein Forscherteam unter der Leitung von Eurac Research und dem Naturhistorischen Museum Wien. Es untersuchte prähistorische und historische Exkremente von der Bronze- bis zur Barockzeit aus dem Salzbergwerk Hallstatt.

Durch die hohe Salzkonzentration in den Stollen und die konstante Temperatur von acht Grad Celsius haben sich jahrtausendealte Überreste – auch organische Objekte wie Textilien, Werkzeug, Essenreste oder auch menschliche Exkremente – außergewöhnlich gut erhalten.

Hefepilze gezielt für die Bierherstellung eingesetzt

In einer Probe aus der Eisenzeit entdeckte das Forscherteam zu seiner Überraschung größere Mengen zweier Pilzarten, Penicillium roqueforti und Saccharomyces cerevisiae, die für die Veredelung und Fermentierung von Lebensmitteln – in diesem Fall Blauschimmelkäse und Bier – verwendet werden. Es gebe klare Hinweise darauf, „dass diese spezifischen Hefepilzvarianten nicht nur aus Zufall verwendet, sondern gezielt für die Bierherstellung gezüchtet und eingesetzt“ wurden, erzählt Mikrobiologe Frank Maixner vom Bozner Forschungszentrum Eurac Research. Auch der Verzehr einer Art Blutwurst wurde nachgewiesen.

Die Forschungsergebnisse sind nicht nur aus geschichtlicher, sondern auch aus gesundheitlicher Sicht interessant: Sie zeigen viel über die Entwicklung des Mikrobioms – der „Darmflora“ – im Lauf der Zeit und in Zusammenhang mit der Ernährung. In einer Verarmung des Mikrobioms wird die Ursache für manche Zivilisationskrankheiten vermutet.

Die Studienergebnisse wurden am 13. Oktober im renommierten Fachmagazin Current Biology veröffentlicht:

Frank Maixner, Mohamed S. Sarhan, Kun D. Huang, ..., Nicola Segata, Albert Zink, Hans Reschreiter, Kerstin Kowarik, Paleofeces analyses indicate blue cheese and beer consumption by Iron Age Hallstatt salt miners and a non-Westernized gut microbiome structure in Europe until the Baroque period. Current Biology. 2021.

Kommentar verfassen



Tätowierer, Freaks und Shows bei der Wildstyle & Tattoo Messe

BAD ISCHL. Weltklasse-Tätowierer aus 20 Ländern, Freaks, Kultfiguren, Musiker und Stargäste bieten bei der Wildstyle & Tattoo Messe im House of Wildstyle ein Showprogramm der Extraklasse. ...

Ohlsdorf dominierte Badminton-Nachwuchs-Landesmeisterschaften 2021

OHLSDORF. Mit 15 Nachwuchsspielern nahm die Sportunion Ohlsdorf an den Landesmeisterschaften für den Nachwuchs im Badminton in Enns teil. 

Laakirchens Bürgermeister und Gemeinderat angelobt

LAAKIRCHEN. Am Mittwoch, 27. Oktober, fand die konstituierende Sitzung des neugewählten Gemeinderates im Pfarrsaal Laakirchen statt. Dabei wurde der amtierende Bürgermeister Fritz Feichtinger (SPÖ) ...

Sport 2000: Leichtes Wachstum in herausforderndem Umfeld

OHLSDORF. 2021 ist für Sport 2000 ein „herausforderndes und erfolgreiches Jahr zugleich“, wie Holger Schwarting, Vorstand der in Ohlsdorf beheimateten Fachhändlergruppe, bei einer Pressekonferenz ...

Tolle Stimmung beim „Tag der Älteren“

KIRCHHAM. Nach zweijähriger (Corona-)Pause lud der Sozialausschuss der Gemeinde Kirchham wieder zum Tag der Älteren ins Gasthaus Pöll.

Großer Empfang für Persönlichkeiten des Sports

GMUNDEN/PINSDORF. Als Anerkennung und Dank für ihren langjährigen, engagierten Einsatz für den Sport in Oberösterreich zeichnete Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner ...

Vortragsreihe „Demenz verstehen“

BAD ISCHL. Das Wissen über die Erkrankung Demenz und Informationen über eine demenzgerechte Kommunikation stellen für Angehörige von Betroffenen eine große Hilfe im Alltag dar. Die Demenzservicestelle ...

„Manchmal vermisse ich den typisch oberösterreichischen Schmäh“

LAAKIRCHEN/ZÜRICH. Seit zweieinhalb Jahren ist Stefan Fischereder im Außenwirtschaftscenter Zürich für den Bereich Technologie und Innovation verantwortlich. Tips hat mit dem 30-jährigen ...