Samstag 24. Februar 2024
KW 08


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

ALTMÜNSTER. Die Jugendgruppen der Feuerwehren Neukirchen, Reindlmühl und Altmünster haben beschlossen nicht mehr das Friedenslicht, sondern das Licht der Hoffnung zu bringen. Damit wollen sie alte Bräuche weiter aufrechterhalten, aber auch auf die aktuellen politischen Geschehen in der Welt reagieren.

Die Jugendgruppen der FF Altmünster werden das Licht der Hoffnung verteilen. (Foto: FF Altmünster)
photo_library Die Jugendgruppen der FF Altmünster werden das Licht der Hoffnung verteilen. (Foto: FF Altmünster)

Pfarrer Franz Trinkfass wird ein Licht entzünden und es gemeinsam mit den drei Feuerwehrjugendgruppen Neukirchen, Reindlmühl und Altmünster in einer kleinen Zeremonie zum Licht der Hoffnung weihen. Diese Feier findet am Samstag, 23.Dezember um 14 Uhr in der Pfarrkirche Altmünster im Beisein einer Abordnung der Partnerfeuerwehr Geiselhöring statt. Dazu ist die Bevölkerung auch herzlich eingeladen ist.

„Die jungen Feuerwehrkameraden werden dieses Licht der Hoffnung dann am Weihnachtstag, Sonntag, 24. Dezember, wie gewohnt in unsere Häuser bringen und wir ersuchen alle, die Buben und Mädchen wie in den Jahren zuvor freundlich zu empfangen.“ so sich Kommandant Christian Gruber

Die Freiwillige Feuerwehr Eben und Nachdemsee wird das Friedenslicht aus Bethlehem in ihrem Bereich in gewohnter Weise verteilen.

 


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Liebstattkonzert der Stadtkapelle Gmunden

Liebstattkonzert der Stadtkapelle Gmunden

GMUNDEN. Die Stadtkapelle Gmunden lädt am Samstag, 9. März, um 19 Uhr zum Liebstattkonzert ins Stadttheater.

Tips - total regional Daniela Toth
Drei Feuerwehren bei Garagenbrand in Ohlsdorf im Einsatz photo_library

Drei Feuerwehren bei Garagenbrand in Ohlsdorf im Einsatz

OHLSDORF. Drei Feuerwehren standen in der Nacht auf Samstag bei einem Garagenbrand auf einem Bauernhof in Ohlsdorf im Einsatz.

Tips - total regional Online Redaktion
„Schießen tue ich nur circa fünf Prozent meiner Zeit“ photo_library

„Schießen tue ich nur circa fünf Prozent meiner Zeit“

BAD ISCHL. In Österreich gibt es circa 500 Berufsjäger, etwa 40 davon in Oberösterreich. Die vierjährige Ausbildung setzt einiges an Geduld, ...

Tips - total regional Laserer Lisa-Maria
Das große Welttheater: Von Bettlern, Königen und Totengräbern

Das große Welttheater: Von Bettlern, Königen und Totengräbern

BAD GOISERN. Das inklusive Theater Ecce aus Salzburg präsentierte im Kulturhauptstadt-Programm in Bad Goisern sein neues Stück „Das große ...

Tips - total regional Laserer Lisa-Maria
Umweltanwalt schlägt Friedhofspark in Gmunden vor

Umweltanwalt schlägt "Friedhofspark" in Gmunden vor

GMUNDEN. Neben dem Gmundner Stadtfriedhof soll - auf einem Areal der evangelischen Kirchen - sozialer Wohnbau entstehen. Im Oktober wurde das ...

Tips - total regional Daniela Toth
Hipp-Babynahrung feiert 125 Jahre, am Gmundner Standort sind heute 400 Mitarbeiter beschäftigt

Hipp-Babynahrung feiert 125 Jahre, am Gmundner Standort sind heute 400 Mitarbeiter beschäftigt

PFAFFENHOFEN/GMUNDEN. Vor 125 Jahren entwickelte Joseph Hipp seinen ersten Babybrei - zerriebenes Zwibackmehl, das mit Milch, Wasser oder Brühe ...

Tips - total regional Daniela Toth
Online-Plattform bringt Bienen zu den Bienenweiden

Online-Plattform bringt Bienen zu den Bienenweiden

OHLSDORF/OÖ. Seit einem Jahr ist die Bienenwanderbörse aktiv: Die Plattform vernetzt erfolgreich Imker mit Bauern, Gemeinden und Unternehmen. ...

Tips - total regional Daniela Toth
Skifahrerin (44) verletzte sich bei Sturz am Kasberg im Gesicht

Skifahrerin (44) verletzte sich bei Sturz am Kasberg im Gesicht

GRÜNAU IM ALMTAL. Eine Skifahrerin (44) aus den Niederlanden ist am Mittwoch am Kasberg gestürzt und in einen schneefreien Gegenhang gefallen. ...

Tips - total regional Online Redaktion