Gesundheitsgefahr Nichtalkoholische Fettleber

Gesundheitsgefahr „Nichtalkoholische Fettleber“

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 11.03.2015

GMUNDEN. Die  Nichtalkoholische Fettleber-Erkrankung  (NAFLD) gilt unter Medizinern schon jetzt als die Volkskrankheit des  21.  Jahrhunderts. Ursache sind zu viel und falsches Essen, gepaart mit einem Mangel an Bewegung.

„Die Folgen können schwerwiegend sein“, warnt Dr. Bernhard Mayr, wissenschaftlicher Beirat der Forschungsgesellschaft Nutridis und Primar der Abteilung für innere Medizin am Salzkammergut-Klinikum Gmunden.   Aktuelle Studien zeigen, 40 Prozent der übergewichtigen Kinder,  70 Prozent der übergewichtigen Erwachsenen und sogar 90 Prozent der Typ-2-Diabetiker leiden an einer Fettleber. Selbst 15 Prozent der schlanken Menschen sind davon betroffen. Die häufigsten Auslöser sind nicht, wie man denken könnte, Alkohol und Hepatitis – sondern  die Kohlenhydrate im Essen. Durch zu viel Essen und zu wenig Bewegung werden vermehrt Triglyceride – sie zählen zu den Fetten – ins Lebergewebe eingelagert. Deshalb sind Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 und Adipositas besonders häufig von einer Nichtalkoholischen Fettleber betroffen.   Fruchtzucker als Gefahr   Von besonderer Bedeutung ist  der steigende Zuckerkonsum. Sowohl Fruktose (Fruchtzucker), als auch Glukose (Traubenzucker) verstärken die Einlagerung von Fett in der Leber. Beide kommen zu gleichen Teilen in den handelsüblichen Süßungsmitteln vor, Fruktose wird wegen ihrer stärkeren Süßkraft immer mehr eingesetzt. Vor allem in Form von „High Fructose Corn  Syrup“ (HFCS) landet sie in Müslis, Fertiggerichten und Softdrinks. Sie wird ausschließlich in der Leber verstoffwechselt, zu Fetten umgebaut und dort zum Teil lokal gespeichert.   Wirksame Therapie   „Das  Problem  bei  der  Fettleber ist, dass sie oft unerkannt bleibt. Sie tut nicht weh und macht anfangs auch keine eindeutigen Probleme“, erklärt Dr. Mayr. Als Hinweise gelten Abgeschlagenheit, Müdigkeit und Schmerzen im rechten Oberbauch. Die Folgen können schwerwiegend sein: Leberentzündungen, Leberzirrhose, Leberkrebs. Der Arzt kann anhand von Körpermaßen und Blutfettwerten die Wahrscheinlichkeit einer Fettleber berechnen, der Nachweis erfolgt z.B. über Ultraschall.   Therapiert wird die NAFLD vor allem durch Ernährungsumstellung und mehr Bewegung. Es gilt, auf die Kohlenhydrate zu achten und auf  Lebensmittel mit viel Fruchtzucker zu verzichten. Fetter Fisch (reich an Omega-3-Fettsäuren), Nüsse, Olivenöl und Haferflocken sind hingegen geeignete Lebensmittel um das Leberfett relativ rasch wieder abzubauen, wie Studien zeigen. Eine dauerhafte Ernährungsumstellung wird empfohlen.
Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






24 moderne Wohnungen und Ärztezentrum im Generationen-Campus Vorchdorf errichtet

24 moderne Wohnungen und Ärztezentrum im Generationen-Campus Vorchdorf errichtet

Der Generationen-Campus in Vorchdorf konnte jetzt nach nur 11-monatiger Bauzeit fertiggestellt und die Wohnungen an die neuen Eigentümer übergeben werden. Trio aus Thalheim bei Wels hat insgesamt ... weiterlesen »

Hatschek-Anrainer klagen nach  Umbau über mehr Gerüche und Staub

Hatschek-Anrainer klagen nach Umbau über mehr Gerüche und Staub

GMUNDEN. Mit einer Großinvestition von 50 Millionen Euro machte Rohrdorfer kürzlich das Zementwerk Hatschek zum modernsten Zementwerk der Welt. Die Geruchs- und Staubbelästigung sei jedoch ... weiterlesen »

(G)oldies auf zwei und vier Rädern bei der Salzkammergut Nostalgia

(G)oldies auf zwei und vier Rädern bei der Salzkammergut Nostalgia

BAD GOISERN. Am Samstag, 29. Juni, rattert und knattert es wieder in Bad Goisern und Umgebung: Die Salzkammergut Nostalgia geht in ihre vierte Auflage. weiterlesen »

Waschmitteltankstelle und offenes Getreide für weniger Plastikmüll

"Waschmitteltankstelle" und offenes Getreide für weniger Plastikmüll

GMUNDEN. Die Vermeidung von Plastikmüll ist in aller Munde: Österreich verbietet ab 2020 Plastiksackerl, Kirchham will überhaupt plastikfrei werden. Auch die Unternehmerin Sylvia Buchegger ... weiterlesen »

Kundenorientierte Lösung für die Zukunft von Wintereder Reisen gefunden

Kundenorientierte Lösung für die Zukunft von Wintereder Reisen gefunden

GMUNDEN. Gute Neuigkeiten für Kunden der Wintereder Touristik GmbH. Nach wirtschaftlichen Turbulenzen nun die Entwarnung für alle bestehenden Kunden: Alle Aufträge und Reisen werden ... weiterlesen »

Ein Mentalist ist eigentlich so  etwas wie ein Gedankenzauberer

"Ein Mentalist ist eigentlich so etwas wie ein Gedankenzauberer"

LAAKIRCHEN. In seiner Show Mythos zeigt Manuel Horeth am Samstag, 29. Juni, um 20 Uhr im Kulturzentrum ALFA, wie beeinflussbar der menschliche Geist ist. Tips hat mit dem bekannten Mentalisten und Mentaltrainer ... weiterlesen »

Elisabeth Feichtinger kandidiert wieder für Nationalrat

Elisabeth Feichtinger kandidiert wieder für Nationalrat

ALTMÜNSTER. Im Herbst 2017 ist Elisabeth Feichtinger, Bürgermeisterin von Altmünster, für die SPÖ in den Nationalrat eingezogen. Bei den vorgezogenen Neuwahlen im September ... weiterlesen »

Traunbrücke in der Salinengemeinde ist wieder für Verkehr freigegeben

Traunbrücke in der Salinengemeinde ist wieder für Verkehr freigegeben

EBENSEE. Die Salinengemeinde wächst wieder zusammen,- die Traunbrückeneröffnung in Ebensee weckt Optimismus. weiterlesen »


Wir trauern