Starke Landwirtschaft in Wolfgangseegemeinde

Hits: 399
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 18.01.2021 09:38 Uhr

ST. WOLFGANG. Die Marktgemeinde St. Wolfgang ist stolz auf die Leistungen der Landwirtschaft.

„Unsere Bauern sind ein sehr wichtiger Teil unserer Gemeinde – wir haben die Verpflichtung, sie mit voller Kraft zu unterstützen“, bringt St. Wolfgangs Bürgermeister Franz Eisl zum Ausdruck, was viele in seiner Gemeinde denken. Für Ortsbauernobmann, Josef Eisl vlg. Russbacher, kann sich die Unterstützung der St. Wolfganger Bauern durch die Gemeinde sehen lassen und er nennt auch die wichtigsten Beispiele.

Güterwege stark ausgebaut

„Im Bereich der Güterwege konnten wir für die Landwirtschaft viel erreichen, das erleichtert den Betrieben das Wirtschaften und gibt Sicherheit bei den Hofzufahrten. In den letzten fünf Jahren wurden die Vorhaben 'Radau-Windhag', 'Beriga' und 'Schwarzensee' angegangen, das Projekt  'Aschau 3' geht nach Fertigstellung vom Projekt 'Beriga' nun in die Planungsphase“, zählt der St. Wolfganger Bauern-Chef das Erreichte auf.

Bauern schützen Umwelt

Durch Projekte wie Biomasse- und Photovoltaik-Anlagen und durch die bodennahe Gülle-Ausbringung werden natürliche Ressourcen und gleichzeitig die Umwelt geschont. „Eigentlich sind unsere Bauern die größte Umweltschutz-Vereinigung im Land – in dem sie ihren Besitz sauber bewirtschaften und ordentlich pflegen, leisten sie mehr als jede Umwelt-Organisation“, begründet Bürgermeister Franz Eisl die Unterstützung der Landwirte durch Förderungen der Gemeinde St. Wolfgang.

Im Krisenfall hilft Gemeinde

Die gute Zusammenarbeit zwischen dem Bauernbund und der Gemeinde zeigte sich auch bei der Bewältigung der „Engerling-Krise“ des Jahres 2019. Angeführt von Bauernbund-Obmann Sepp Kogler (Auerhias) und seinem Stellvertreter Johann Hinterberger (Hausl) wurden rasch gute Lösungen gefunden. Speziell mit Bürgermeister Franz Eisl konnte eine ordentliche Unterstützung für die Betriebe durch die Gemeinde vereinbart werden. „Unser Bürgermeister hat immer ein offenes Ohr für uns Bauern. Als sein Vize konnte ich rasch und auf kurzem Wege eine Erledigung dieses Problem zum Wohle der Bauern erreichen“, schildert Bauernbundobmann Kogler die gelungene Hilfsaktion.

Urlaub am Bauernhof ist wichtiges Standbein

Gerade am Wolfgangsee ist „Urlaub am Bauernhof“ ein wichtiges und erfolgreiches Angebot. „Für viele Betriebe ist der Tourismus ein zweites, wichtiges Standbein geworden – für uns Bäuerinnen ist es zwar mit viel Arbeit verbunden, aber wir leisten damit einen großen Betrag für die erfolgreiche Bewirtschaftung unserer Höfe“, stellt die St. Wolfganger Ortsbäuerin Anneliese Höll, Paul-Bäuerin, fest. Ortsbauernobmann Josef Eisl streicht ebenfalls die Leistungen der Bäuerinnen hervor: „In diesen Betrieben wird Großartiges geleistet – die Hauptlast tragen die Bäuerinnen und die Familien, dafür möchte ich mich herzlich bedanken“, zeigt sich Josef Eisl erfreut.   

Genussprodukte unserer Bauern

Ein besonders wichtiges Zukunfts-Thema für die St. Wolfganger Bauern ist die  Zusammenarbeit mit den Gastro-Betrieben in der Region. Immer mehr werden regionale Spezialitäten nachgefragt – Gäste wie Einheimische schätzen es, Lebens- und Genussmittel aus der Umgebung zu kaufen. Durch die Veredelung der qualitätsvollen Rohprodukte bleibt deutlich mehr Wertschöpfung beim Erzeuger, was sehr zur Zukunftssicherung der Landwirtschaft beitragen kann. „Hier gibt es für die Landwirtschaft gute Chancen – in ein paar Jahren können wir hier erfolgreich sein“, sind Ortsbauernobmann Eisl und Bauernbund-Chef Kogler optimistisch.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Basketball: Swans holen Sieg gegen die Dukes

GMUNDEN. Die Basket Swans haben ihre Siegesserie in der Basketball-Bundesliga bei einem Heimspiel gegen Niederösterreich fortgesetzt. 

Felsbrocken gefährdet Einsatzzentrale der Bergrettung Gmunden

GMUNDEN. Ein tonnenschwerer Felsbrocken rutschte unmittelbar hinter das Gebäude der Gmundner Bergrettung in der Traunsteinstraße ab und sorgt für Gefährdung.

Appell: Sicheren Breitensport so rasch wie möglich wieder erlauben

GMUNDEN. Auch der Freizeitsport leidet unter den Corona-Einschränkungen. Vertreter der Gmundner Sportvereine appellieren nun, die zahlreichen Testmöglichkeiten für Öffnungsschritte ...

Mahnwache zur Solidarität mit Menschen auf der Flucht

GSCHWANDT. Mit einer Mahnwache und einem Lichtermeer vor der Pfarrkirche machte die Pfarre Gschwandt am Abend des 27. Februar, auf das Schicksal von Menschen aufmerksam, die auf der Flucht sind.

Vollbesetztes Auto in Traun gestürzt

BAD GOISERN. Ein mit fünf Personen besetztes Fahrzeug war in Bad Goisern ins Schleudern geraten und in die Traun gestürzt.

47-Jähriger von umfallendem Baum getroffen

SCHARNSTEIN. Schwer verletzt wurde am Freitag ein 47-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf, der bei Forstarbeiten in einem Wald von einem umfallenden Baum auf den Kopf getroffen wurde. Der Arbeiter, der ...

Kollision mit PKW: Motorradlenker schwer verletzt

GMUNDEN. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagabend auf der Salzkammergutbundesstraße in Richtung Gmunden: Ein PKW-Lenker, der an einer Kreuzung nach links abbiegen wollte, prallte mit ...

Leere Stühle als Appell der Gastro zum baldigen Öffnen

GMUNDEN. Mit einer plakativen Aktion machen mehrere Gmundner Gastronomen, Hotelbesitzer und Zulieferer am heutigen 26. Februar auf ihre prekäre Lockdown-Situation aufmerksam: Über 50 ...