Die besten Blasorchester des Landes messen sich in Grafenegg

Hits: 516
Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 19.10.2019 12:37 Uhr

GRAFENEGG. Am 26. und 27. Oktober werden im Auditorium Grafenegg der 9. Österreichische Jugendblasorchester-Wettbewerb und der 1. Österreichische Blasorchesterwettbewerb der Höchststufe ausgetragen. An den beiden Wettbewerben nehmen 27 Orchester aus Österreich, Südtirol und Slowenien teil.

Am Samstag, 26. Oktober findet im Auditorium Grafenegg ab 13 Uhr der 1. Österreichische Blasorchesterwettbewerb der Höchststufe mit sieben Teilnehmern aus Österreich und Slowenien statt. Die 20 besten Jugendblasorchester Österreichs, die sich für diesen Wettbewerb auf Landesebene qualifizieren mussten, messen sich am Sonntag, 27. Oktober ab 9 Uhr  beim 9. Österreichischen Jugendblasorchester-Wettbewerb. Die jungen Klangkörper treten abhängig vom Altersdurchschnitt in vier unterschiedlichen Stufen an. Das dritte Highlight bildet die Preisverleihung des „JUVENTUS MUSIC AWARDS“, der von der Österreichischen Blasmusikjugend bereits zum vierten Mal an besonders nachhaltige und musikalisch-gemeinschaftlich fördernde Projekte verliehen wird.

20 Nachwuchsorchester am Start

Am Österreichischen Jugendblasorchester-Wettbewerb nehmen heuer 20 vereinseigene sowie vereinsübergreifende Jugendblasorchester, Musikschulorchester und Auswahlorchester teil. Mit am Start ist auch das Sinfonische Jugendblasorchester Jauerling/Wachau. Dem Bundeswettbewerb sind in allen Landesverbänden und den Partnerverbänden Südtirol und Liechtenstein Landeswettbewerbe vorausgegangen. Die teilnehmenden Orchester treten je nach Altersdurchschnitt und Schwierigkeitsgrad in verschiedenen Stufen an und geben ein Pflichtstück und ein Selbstwahlstück zum Besten. 

Sieben Top-Orchester garantieren Höchstniveau

In diesem Jahr wird zum ersten Mal der Österreichische Blasorchesterwettbewerb der Höchststufe des Österreichischen Blasmusikverbandes und der Österreichischen Blasmusikjugend stattfinden. Sieben österreichische und ein slowenisches Orchester in Harmoniebesetzung messen sich auf höchstem Niveau und präsentieren jeweils ein Pflichtstück sowie ein Selbstwahlstück vor einer renommierten internationalen Jury. Dem Publikum wird von den teilnehmenden Orchestern eine orchestrale Raffinesse auf Höchstniveau präsentiert.

Innovationspreis für nachhaltige Musikprojekte

Der Innovationspreis der Österreichischen Blasmusik ist ein Würdigungspreis, der an besonders nachhaltige und musikalisch-gemeinschaftlich fördernde Projekte bereits zum vierten Mal von der Österreichischen Blasmusikjugend vergeben wird. Die drei besten von über 23 eingereichten Projekte werden am Sonntag um 17.30 Uhr prämiert. 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Feierliche Segnung: Ein „Weinbergkristall“ für Langenlois

LANGENLOIS. Traditionell rund um Martini wurde heuer im „stiegenhaus“ in Langenlois eine stimmungsvolle Weintaufe gefeiert. Die Weinpatenschaft übernahm Spar-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch aus ...

Karikaturmuseum zeigt umfassende Ausstellung von Bruno Haberzettl

KREMS. Das Karikaturmuseum Krems zeigt mit „Bruno Haberzettl. Karikaturen aus 25 Jahren Krone bunt“ die erste umfassende Personale des Künstlers. In der umfassenden Schau werden rund 230 Originale ...

Erste Kremser Demenz-Konferenz: Rund 22.000 Betroffene in Niederösterreich

KREMS. Auf Einladung des Departments für Klinische Neurowissenschaften und Präventionsmedizin an der Donauuniversität fand die erste Kremser Demenz-Konferenz statt. Internationale  ...

Kremser Sportakrobaten: Europameisterschaft als Highlight zum Karriereabschluss

KREMS. Die Europameisterschaft in Israel war das Großereignis 2019, auf das die Kremser Sportakrobatinnen lange Zeit hingearbeitet hatten. Der Österreichische Kader unter der Leitung von Nationaltrainerin ...

100 Jahre Musikverein: Jubiläumswein gesegnet

GFÖHL. Am 10. November wurde der Jubiläumswein des Gföhler Musikvereines, ein grüner Veltliner vom Weingut Anton Hagen, getauft. Anlass ist das 100-Jahr-Jubiläum des Musikvereines ...

Stadtadvent weckt Weihnachtsstimmung

KREMS. Die Dominikanerkirche wird zum zweiten Mal Schauplatz des Kremser Stadtadvents: von 15. bis 17. November und von 22. bis 24. November.

Der kleine Iven wollte nicht warten: Rotkreuz-Sanitäter als Geburtshelfer

SCHÖNBERG AM KAMP. Eigentlich sollte das Rotkreuz-Team einfach nur die werdende Mutter ins Krankenhaus transportieren – doch der kleine Iven hatte andere Pläne. Beim Eintreffen der Rotkreuz-Mannschaft ...

Neue Ortsmitte für Furth - jetzt sind die Ideen der Bürger gefragt

FURTH. Von 12. bis 14. November sind die Bürger aus allen Ortsteilen von Furth eingeladen, ihre Ideen für eine neue Ortsmitte einzureichen. Zusätzlich stehen Ideenboxen an zentralen Plätzen ...