Peuerbacher Band rockt sich bei Wiener Bandcontest auf Platz zwei

Hits: 330
Sabrina Lang Tips Redaktion Sabrina Lang, 14.10.2020 10:38 Uhr

PEUERBACH/WIEN. Als eine von mehreren hundert Bands rockte sich die Peuerbacher Punkrock-Band Fat Chester“ bis ins Finale des Radio 88.6-Bandcontest in Wien. Am Ende wurde es Platz zwei für die jungen Peuerbacher -ein riesiger Erfolg.

Von ihren Fans und jenen, die ihre Musik so richtig toll fanden wurden Fat Chester bis ins Finale gevotet um dort von einer Jury, bestehend aus Personen aus den oberen Reihen der österreichischen Musikindustrie, und den Zuschauern vor den Bildschirmen zu performen.

Live aus Ottakring

„Es wäre falsch zu behaupten, dass unser Puls nicht einige Male in die Höhe geschossen ist. Der Radio 88.6 Bandcontest ist schließlich ein ziemlich fettes Format von einem Sender, der eine enorme Reichweite hat“, sagt Frontmann Stefan Haider. Die drei Bands, die es ins Finale schafften mussten zeigen, wie sehr sie mit einem selbstproduzierten Song, aber auch mit einem Coversong, den sie erst kurz davor erfahren, die Bühne zum Beben bringen. Übertragen wurde live aus der Ottakringer Brauerei.

Nächste Projekte

Bei Fat Chester stehen nach dem Ausflug nach Wien bereits die nächsten Projekte an: Im Februar diesen Jahres veröffentlichten sie ihr Debut Album „Comeback Reality“. Nach dem Albumrelease, drei Konzerten und einem Featuring mit Russkaja Frontman Georgij Makazaria zu ihrem Song „Without You“, kam Corona um die Ecke. „Mit dem Push dieser Reise durch den Bandcontest und ganz vielen neuen Fans, was uns am allermeisten freut, wollen wir unseren Weg weitergehen. Es wird eine neue Single erscheinen, es wird Tourdaten für 2021 geben, außerdem sind wir in Vorbereitungen für coole Projekte, zu denen die ersten Infos auf unseren sozialen Medien durchsickern werden. In typischer Fat Chester Manier wird dazwischen ein Haufen Blödsinn passieren. Fakt ist, wir hatten immer und wir haben absolut Bock darauf voll drauf zu drücken und eine gute Zeit zu haben“, sagt Haider.

Kommentar verfassen



Bäuerinnen mit neuer Hausmittel-Broschüre

TAUFKIRCHEN. In einer neuen Broschüre mit dem Namen „Erfahrungsschätze der oberösterreichischen Bäuerinnen“ geben die Landwirtinnen Tipps für Hausmittel und kleine Wehwehchen und Körperpflege.  ...

Frau verletzt sich beim Rasenmähtraktor schwer

PEUERBACH. Das Rasenmähen mit einem Mähtraktor endete für eine 44-Jährige mit einer schweren Handverletzung.

Tischler der Salzburger Festspiele bauen Bühnenboden in Meggenhofen

MEGGENHOFEN. Das Theater Meggenhofen wurde mit einem neuen Bühnenboden ausgestattet, niemand Geringerer als zwei Tischler der Salzburger Festspiele verlegten die neuen Bretter, die die Welt bedeuten.  ...

Einer von elf Erbhöfen kommt aus Wendling

WENDLING. Hans Peter, Valentin und Elfi Huber vulgo Demelwirt aus Wendling wurden für ihren Erbhof ausgezeichnet. Landeshauptmann Thomas Stelzer verlieh die Auszeichnung an elf landwirtschaftliche Betriebe ...

Preis zum Abschied

GRIESKIRCHEN. Felix Schiffner arbeitete bis vor Kurzem bei der Grieskirchner Brauerei als Braumeister. Zum Abschied schaffte er es mit seinem neuen Rezept unter die Bierinnovationen von Bierpapst Conrad ...

37. Grieskirchner Pferdemarkt war trotz Regenwetter sehr gut besucht

GRIESKIRCHEN. Der traditionelle Grieskirchner Pferdemarkt fand am Freitag nach einer zweijährigen Pandemie-Pause wieder statt. Dabei gab es zahlreiche Jubiläen zu beklatschen.

Kröswang feiert einen großen Umsatzsprung

GRIESKIRCHEN. Dem Grieskirchner Lebensmittellieferanten Kröswang gelang im Geschäftsjahr 2021 ein 20-prozentiger Umsatzsprung. Für 2022 wurde ein weiterer Umsatzsprung auf 240 Millionen prognostiziert. ...

Frauen im Fokus

ST. AGATHA. Beim Stefan-Fadinger-Bauernkriegsspiel wird ab Freitag, 3. Juni, in St. Agatha ein großes Stück präsentiert. Neben Männern litten auch viele Frauen unter den Kriegsgeschehnissen im oberösterreichischen ...