Montag 22. April 2024
KW 17


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

GRIESKIRCHEN. Weniger Eis- und Frosttage, mehr Hitzetage und Tropennächte: Ein Forschungsprojekt zeigt die Auswirkungen des Klimawandels in der Region auf.

Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder (Grüne) hat Daten zusammentragen lassen, die über die Veränderungen im Klima Auskunft geben. (Foto: Land OÖ/Werner Dedl)
Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder (Grüne) hat Daten zusammentragen lassen, die über die Veränderungen im Klima Auskunft geben. (Foto: Land OÖ/Werner Dedl)

Im Rahmen des Forschungsprojektes „Cost of Inaction“ (COIN) hat Klima-Landesrat Stefan Kaineder gemeinsam mit Klimafolgenforschern aus den unterschiedlichsten Disziplinen Indikatoren zusammengestellt, die für die Klimafolgenabschätzung genutzt werden können.

63 meteorologische Indikatoren basierend auf Temperatur, Niederschlag, Schnee, Strahlung und Luftfeuchtigkeit wurden zusammengetragen und österreichweit berechnet. Der Großteil der Indikatoren basiert auf den absoluten Tageswerten von Temperatur oder Niederschlag.

Die Ergebnisse zeigen, dass die Jahresmitteltemperatur in Grieskirchen zwischen den Jahren 1981 und 2010 9,1 Grad Celsius betrug. Laut den Berechnungen wird Jahresmitteltemperatur zwischen 2071 und 2100 auf 12,7 Grad steigen.

Klimaperioden berechnet

Auch zu den Eis- und Hitzetagen wurden Berechnungen angestellt. So gab es in Grieskirchen bis 2010 30 Eis- und 99 Frosttage. Elf Eistage und 55 Frosttage sind bis 2100 prognostiziert.

Sommer- und Hitzetage werden im Gegensatz dazu immer mehr: Sommertage gab es in Grieskirchen 45 und Hitzetage acht. Zwischen 2071 und 2100 sollen es 96 Sommer- und 42 Hitzetage werden. Auch wird gegen Ende des Jahrhunderts im Bezirk auch Tropennächte geben. Tropennächte sind Nächte, in der die niedrigste Lufttemperatur in der Nacht nicht unter 20 Grad Celsius fällt) geben.

„Die Klimakrise ist da, sie ist real und zeigt ihre Auswirkungen, auch im Bezirk Grieskirchen. Durch die gute Forschungs- und Rechenarbeit der Wissenschaftler haben wir valide Daten für alle Regionen und Bezirke Oberösterreichs. Und die Daten sind eindeutig: die Klimaerwärmung macht auch vor Oberösterreich nicht Halt. Wir müssen daher entschlossen und rasch alles gegen die fortschreitende Klimakrise unternehmen und die Gemeinden auch bei der Klimawandelanpassung unterstützen“, sagt Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Pöttinger Schützen feuerten um den Sieg

Pöttinger Schützen feuerten um den Sieg

PÖTTING. Bei der Orts- und Vereinsmeisterschaft der Sportunion Kfz Schauer Pötting, Sektion Luftgewehr und Luftpistole, traten 96 Schützen ...

Tips - total regional Katharina Bocksleitner
Waizenkirchner Familie gewann Pony photo_library

Waizenkirchner Familie gewann Pony

WAIZENKIRCHEN. Den Waizenkirchner Pferdemarkt gibt es seit 29 Jahren und er lockte auch heuer wieder zahlreiche Besucher in die Marktgemeinde. ...

Tips - total regional Katharina Bocksleitner
Steinerkirchner Feuerwehrler bewiesen Wissen im Bereich Branddienst photo_library

Steinerkirchner Feuerwehrler bewiesen Wissen im Bereich Branddienst

KEMATEN. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Steinerkirchen am Innbach haben erfolgreich die Leistungsprüfung Branddienst abgelegt.

Tips - total regional Gertrude Paltinger, BSc
Bilder und Skulpturen von Norbert Straßl in der Furthmühle Pram

Bilder und Skulpturen von Norbert Straßl in der Furthmühle Pram

PRAM/WALDZELL. Der bildende Künstler Norbert Straßl wurde 1954 in Pram geboren und lebt heute in Waldzell. Anlässlich seines 70. Geburtstages ...

Tips - total regional Rosina Pixner
Spende an die Pfarre Neumarkt überreicht

Spende an die Pfarre Neumarkt überreicht

NEUMARKT. Mit einer Spende von 500 Euro unterstützt die FPÖ Neumarkt-Kallham die Sanierung der Kirchenfenster in der Kirche in Neumarkt.

Tips - total regional Gertrude Paltinger, BSc
Freiwillige leisten so wertvolle Dienste

Freiwillige leisten so wertvolle Dienste

PEUERBACH. Freiwillige bereichern unsere Gesellschaft, halten viele Bereiche überhaupt erst am Laufen. Am 20. April ist Welttag der Anerkennung ...

Tips - total regional Gertrude Paltinger, BSc
Feuerwehr Meggenhofen ist vergleichbar mit Betrieb mit zehn Mitarbeitern photo_library

Feuerwehr Meggenhofen ist vergleichbar mit Betrieb mit zehn Mitarbeitern

MEGGENHOFEN. Rechnet man die ehrenamtlich erbrachten Leistungen der Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Meggenhofen zusammen und legt das auf ...

Tips - total regional Gertrude Paltinger, BSc
Bezirkshauptmannschaft Grieskirchen wird saniert

Bezirkshauptmannschaft Grieskirchen wird saniert

GRIESKIRCHEN. Mit Baubeginn Mitte 2025 soll das gemeinsame Amtsgebäude der Bezirkshauptmannschaften Grieskirchen und Eferding saniert werden ...

Tips - total regional Gertrude Paltinger, BSc