Das Rote Kreuz Grieskirchen sagt „Danke“ für 141.255 freiwillige Stunden

Das Rote Kreuz Grieskirchen sagt „Danke“ für 141.255 freiwillige Stunden

Sabrina Lang Sabrina Lang, Tips Redaktion, 11.06.2019 16:09 Uhr

GRIESKIRCHEN. 141.255 ehrenamtliche Stunden wurden von Rot Kreuz Mitarbeitern im vergangenen Jahr geleistet. Die Bezirksstellenversammlung der Einsatzorganisation gab Anlass um „Danke“ zu sagen.

Gäbe es keinen Rettungsdienst, der zur Stelle ist, wenn Menschen Hilfe brauchen, keinen Notarzt, der Leben rettet, keinen Hausärztlicher Notdienst, der nachts ausrückt oder keine sozialen Dienste, die Menschen in psychischen Ausnahmesituationen beistehen, würde in der Gesellschaft in kürzester Zeit Chaos ausbrechen. So schildert Rot Kreuz Bezirksstellenleiter Günther Haslberger im Rahmen der Bezirkstellenversammlung ein unvorstellbares Szenario und weist gleichzeitig auf die Wichtigkeit dieser Hilfsorganisation hin. Bei der jährlichen Versammlung wird traditionell auf das vergangene Einsatzjahr zurückgeblickt, ein Überblick über die Tätigkeiten beim Roten Kreuz gegeben und verdiente Mitarbeiter geehrt. 

Daten und Fakten über das abgelaufene Einsatzjahr

Blutspende

2.402 Blutspenden im Bezirk

Rettungs- und Notarztdienst:

Freiwillige Stunden:  109.700

Ausfahrten:  23.621

Gefahrene Kilometer: 876.083

Psychosoziale Dienste:

Krisenintervention:16 Mitarbeiter betreuten 43 Personen

Hausärztlicher Notdienst:

Die zwei Stützpunkte in Grieskirchen und Waizenkirchen absolvierten

4206 Visiten und legten 74.904 Kilometer zurück.

Asyl:

Aktuell wird noch ein Grundversorgungsquartier mit zehn Personen in Schlüßlberg vom Roten Kreuz im Bezirk betreut.

Katastrophenhilfsdienst:

Die Leistungen der vielen freiwilligen Katastrophenhelfer des RK sind bei Großunfällen gleichermaßen gefragt wie bei internationalen Einsätzen – in Form von Trinkwasseraufbereitung, Suchhundestaffeln, Telekommunikation oder Strahlenschutz. Außerdem kümmern sich die Rotkreuz-Profis um Hilfstransporte und stellen mobile Verpflegungseinheiten zur Verfügung.

Aus- und Fortbildung:

27 Lehrbeauftragte bilden die Bevölkerung in Erste Hilfe aus.

2018 nahmen 1825 Personen an einem Kurs teil.

Die Gesundheits- und Sozialen Dienste gewinnen immer mehr an Bedeutung:

Die 58 Mitarbeiter der mobilen Dienste (Hauskrankenpflege, mobile Hilfe und Betreuung, Heimhilfe) haben 63.028 Hausbesuche durchgeführt

Im „Betreubaren Wohnen“ wurden 57 Klienten in sechs Häusern betreut.

Der freiwillige Besuchsdienst betreute 50 Personen.

39 Klienten wurden durch das mobile Hospizteam begleitet.

Im Betreuten Reisen wurden 350 freiwillige Stunden geleistet

Durch Essen auf Rädern wurden 7684 Portionen ausgeliefert.

Rotkreuz-Märkte: 6765 Einkäufe wurden getätigt und 9055 freiwillige Stunden geleistet.

Für den Rot Kreuz-Flohmarkt in St. Georgen wurden 1988 freiwillige Stunden aufgewändet.

Im Jahr 2018 haben 117 neue Mitarbeiter die passende Jacke gefunden.

Insgesamt hat das Rote Kreuz 791 Mitarbeiter, davon 668 Freiwillige

2018 wurde 141.255 frewillige Stunden geleistet.

 

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Rollende Disco feiert Premiere in Peuerbach

"Rollende Disco" feiert Premiere in Peuerbach

PEUERBACH. Tausche Eis gegen Beton und Eislaufschuhe gegen Inline-Skates und schon kann es losgehen. weiterlesen »

Das Gütesiegel MINT für zwei Neue Mittelschulen im Bezirk Grieskirchen

Das Gütesiegel MINT für zwei Neue Mittelschulen im Bezirk Grieskirchen

NEUMARKT/GASPOLTSHOFEN. Die beiden Neuen Mittelschulen Neumarkt/Kallham und Gaspoltshofen sind mit dem Gütesiegel MINT bei einem Festakt in Wien feierlich ausgezeichnet worden. weiterlesen »

Social-Media-Experte gab Tipps

Social-Media-Experte gab Tipps

SCHLÜSSLBERG. Medienprofi und Social Media Experte Alexander Hölzl stattete dem Wirtschaftsbund Schlüßlberg einen Besuch ab, um über effektives Facebook-Marketing für regionale ... weiterlesen »

1. Viertelturnier des Seniorenbundes Hausruckviertel im Aspaltstockschießen

1. Viertelturnier des Seniorenbundes Hausruckviertel im Aspaltstockschießen

10 Mannschaften beim ersten Viertelturnier im Asphaltstockschießen in der Stocksporthalle Haag/Hausruck. weiterlesen »

Zwölf Künstler zeigen ihre Arbeiten im Mülikoasahof

Zwölf Künstler zeigen ihre Arbeiten im Mülikoasahof

HAAG. Die Tore des Mülikoasahofes öffnen sich heuer zum wiederholten Male für (kunst)interessierte Besucher. Am Sonntag, den 23. Juni, präsentieren ab 14 Uhr zwölf Künstler ... weiterlesen »

Wirtschaftsmedaille für Johann Plohberger

Wirtschaftsmedaille für Johann Plohberger

GRIESKIRCHEN. Die Wirtschaftsmedaille der WKOÖ in Silber erhielt Johann Plohberger, Gründer der Mälzerei Plohberger in Grieskirchen. weiterlesen »

Petersfeuer in Haag am Hausruck

Petersfeuer in Haag am Hausruck

Eines der kleineren, aber sicherlich eines der gemütlichsten Feste in Haag, das Petersfeuer, findet am 21. Juni 2019 statt.  weiterlesen »

Endlich Ferien - das muss gefeiert werden

Endlich Ferien - das muss gefeiert werden

PEUERBACH. Endlich Ferien! Das muss gefeiert werden! Mit dem Ikuna Schulschlussfest der Landesmusikschule Peuerbach und Natternbach kann der Sommer kommen. weiterlesen »


Wir trauern