Gemeinsam für Sonne+Freiheit: Preis für vorbildliche Geschichtsarbeit

Hits: 490
Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 21.11.2018 14:55 Uhr

GRÜNBACH. Drei Persönlichkeiten, die symbolisch Tschechien, Österreich und Slowenien verbinden, sind die heurigen Preisträger des „Sonne+Freiheit-Anerkennungspreises 2018“.

Neben dem südböhmischen Regionalgeschichtsforscher Jaroslav Hojdar und der Autorin Maria Brandl alias Alexa Wild zählt auch der Grünbacher Autor und Verleger Franz Steinmaßl zu den Preisträgern 2018. In seiner „Edition Geschichte der Heimat“ hat Steinmaßl bisher rund 175 Bücher mit historisch-kritischen Inhalten aus der Region herausgebracht. Der tschechisch-österreichische Anti-Atom-Verein Gemeinsam für Sonne+Freiheit würdigte den „Geschichtsarbeiter“ unter anderem für sein Buch „Das Hakenkreuz im Hügelland“, erschienen vor bereits 30 Jahren, das nach wie vor als Standardwerk für den Bezirk Freistadt gilt.

Pioniere der Geschichtsarbeit

Alle drei Persönlichkeiten bezeichnet der Verein als Pioniere, die einen wesentlichen Beitrag zur Sammlung und Bewahrung von Geschichte im besten Wortsinn geleistet haben. Der Preis ist mit Windkraftaktien und Sachpreisen im Gesamtwert von rund 2.000 Euro dotiert.

Finanziert durch Sprackurse

Die Finanzierung dieses bereits zum elften Mal vergebenen Preises erfolgt vor allem durch Erträge von Sprachkursen in Sandl und Tschechiens erster Klimabündnis-Gemeinde Vezovata Plane. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Schulzapfwettbewerb: Melanie schaffte die schönste Schaumkrone

FREISTADT. Unter dem Motto „Wer schafft die schönste Krone?“ wurde kürzlich wieder der Schulzapfwettbewerb an der HLW Freistadt durchgeführt. 17 junge Damen traten dabei an. 

Neujahrsempfang: Freistadt startet ins Jubiläumsjahr

FREISTADT. „Jedes Eck ein Stück Geschichte“ - unter diesem Motto steht das Jubiläumsjahr der Stadt Freistadt. Beim Neujahrsempfang wurde ein Rückblick über die Ereignisse im Vorjahr ...

218 neue Unternehmen im Bezirk Freistadt

BEZIRK FREISTADT. 2019 wurden im Bezirk 194 Unternehmen gegründet. Inklusive 24 Betriebsübernahmen sind es 218 neue Unternehmen. Die meisten Gründungen, nämlich 96, gab es in der Sparte ...

„Oida - wie die Zeit vergeht!“

ST. LEONHARD. „Oida – wie die Zeit vergeht!“ heißt der Titel beim Musikball des Musikvereins St. Leonhard am Samstag, 25. Jänner im Gasthaus Schwarz.

Ehrenring für die gute Seele der Neumarkter Salzstraße

NEUMARKT. Für ihr vielfältiges ehrenamtliches Engagement um das Sozialgefüge im Ort wurde Emilie „Milli“ Barth mit dem Ehrenring der Gemeinde ausgezeichnet. 

433 Austritte im Jahr 2019: Zahl der Katholiken im Bezirk Freistadt schrumpft

BEZIRK FREISTADT/OBERÖSTERREICH. Mit Stichtag. 1. Jänner 2020 gibt es im Bezirk Freistadt insgesamt 55.091 Katholiken (1. Jänner 2019: 55.414). 433 Personen traten 2019 aus der Katholischen ...

Borg Ball Hagenberg: Mission KOMMpleted

HAGENBERG. Unter dem Titel „Mission KOMMpleted: 004 years BORG defeated“  fand der diesjährige Maturaball des Borg Hagenbergs im Schloss Hagenberg statt. 

Spannende Spiele – klarer Sieger

Das zweite Tarockturnier des Pensionistenverbandes Bezirk Freistadt brachte einen klaren Sieger: Manfred Neulinger aus Pregarten gewann wie schon im Vorjahr das Turnier.