Schüler entwickelten Armband, das Leben retten kann

Hits: 618
Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 10.10.2019 18:26 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Die HTL Neufelden, BBS Rohrbach und TFS Haslach haben im Zuge eines Industrie 4.0 Lehrganges einen Prototypen namens „Life Care“ für die Firma Loxone entwickelt.

Ziel dieses Lehrganges war es, dass mehrere Schulen und eine Firma sich mit dem Thema Industrie 4.0 auseinandersetzen und ein Projekt abwickeln. Die Schulen haben -  dank des guten Kontaktes zur Wirtschaft -  schnell eine Firma gefunden. Loxone, der Spezialist für Haus- und Gebäudeautomation aus Kollerschlag, hat sich bereit erklärt, mit den Schulen gemeinsame Sache zu machen. Nach dem ersten Treffen an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich war auch schon ein passendes Thema für das Projekt gefunden. „Wir haben einen Prototypen für ein smartes Armband entwickelt, welches voll in die Loxone Produktpalette integrierbar ist. Bei einem Notfall verständigt es automatisch eine gewünschte Person“, so der Hauptverantwortliche des Projektes, Alexander Rauöcker.

Hilfe per Knopfdruck

Das Armband verfügt über eine Pulsüberwachung, Sturzerkennung, einen Notfallknopf und vier frei programmierbare Tasten. Kommt zum Beispiel eine Person zu Sturz, wird dies sofort an den Loxone Miniserver weitergegeben und weitere Maßnahmen werden eingeleitet. Den Großteil dieses Prototypen haben insgesamt sieben Schüler der drei Schulen aus dem Bezirk Rohrbach im Zuge ihres Praktikums bei Loxone entwickelt. Hier war natürlich Teamgeist, Organisationsfähigkeit und Genauigkeit gefragt.

Zu einer erfolgreichen Produkteinführung gehört auch ein gut durchdachtes Marketingkonzept. Auch dieses haben die Schüler während des Praktikums erarbeitet.

„Die Schüler haben sehr gute Arbeit geleistet und ich bin sehr zufrieden mit dem Projektverlauf“, so Thomas Moser, Gründer der Firma Loxone.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Neues Landwirt-Radio: „Wollen zeigen, was Bauern für die Gesellschaft leisten“

PFARRKIRCHEN. Morgen Dienstag, 28. Jänner, geht das „Landwirt-Radio“ on air, ein eigener Radiosender für Bauern. Die Idee dafür hatte der Pfarrkirchner Markus Huber.

Tagesbetreuung: Familienbund-Ausbildungen starten in St. Martin

ST. MARTIN. Der OÖ. Familienbund bietet in der Neuen Mittelschule St. Martin mehrere Lehrgänge an.

Ski Alpin: Tanja Steininger und Philipp Traunmüller verteidigten ihre Ortsmeistertitel

AIGEN-SCHLÄGL. 91 Teilnehmer waren heuer der den Aigen-Schlägler Ski Alpin Ortsmeisterschaften am Hochficht am Start. Tanja Steininger und Philipp Traunmüller verteidigten ihre Titel ...

Snowboard: Philip Falkner bester Oberösterreicher bei FIS Rennen in Gosau

KOLLERSCHLAG/ ARNREIT. Philip Falkner (Kollerschlag) und Mario Bäck (Arnreit) waren vergangenes Wochenende in Gosau bei zwei FIS Parallel-Slaloms am Start. Falkner fuhr auf die Plätze sieben ...

BBS-Absolvent ist Oberösterreichs erster Ingenieur mit HAK-Abschluss

ROHRBACH-BERG. Die HAK Rohrbach ist oberösterreichweit der einzige Standort, der den innovativen Zweig Digital Business (digBiz) anbietet und somit ein Sprungbrett zum Ingenieurtitel ist.

Bauersleut erleben Gemeinschaft

BEZIRK ROHRBACH. Wie gewohnt starten die Altbauern mit Treffen in allen vier Gerichtsbezirken ins neue Jahr.

Zwei neue Bibliothekare für den Bezirk Rohrbach

HASLACH/ KOLLERSCHLAG. Petra Kitzmüller (Bibliothek Haslach) und Rainer Heuser (Bibliothek Kollerschlag) haben im vergangenen Jahr ihre Ausbildung zum Bibliothekar erfolgreich abgeschlossen.

Pater Anselm Grün verrät, wie man das Staunen wieder lernen kann

ROHRBACH-BERG. Den Blick auf die alltäglichen Dinge und das scheinbar Selbstverständliche lenkt Pater Anselm Grün, der am 31. Jänner bereits zum vierten Mal im Centro zu Gast ist.