Schüler entwickelten Armband, das Leben retten kann

Hits: 644
Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 10.10.2019 18:26 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Die HTL Neufelden, BBS Rohrbach und TFS Haslach haben im Zuge eines Industrie 4.0 Lehrganges einen Prototypen namens „Life Care“ für die Firma Loxone entwickelt.

Ziel dieses Lehrganges war es, dass mehrere Schulen und eine Firma sich mit dem Thema Industrie 4.0 auseinandersetzen und ein Projekt abwickeln. Die Schulen haben -  dank des guten Kontaktes zur Wirtschaft -  schnell eine Firma gefunden. Loxone, der Spezialist für Haus- und Gebäudeautomation aus Kollerschlag, hat sich bereit erklärt, mit den Schulen gemeinsame Sache zu machen. Nach dem ersten Treffen an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich war auch schon ein passendes Thema für das Projekt gefunden. „Wir haben einen Prototypen für ein smartes Armband entwickelt, welches voll in die Loxone Produktpalette integrierbar ist. Bei einem Notfall verständigt es automatisch eine gewünschte Person“, so der Hauptverantwortliche des Projektes, Alexander Rauöcker.

Hilfe per Knopfdruck

Das Armband verfügt über eine Pulsüberwachung, Sturzerkennung, einen Notfallknopf und vier frei programmierbare Tasten. Kommt zum Beispiel eine Person zu Sturz, wird dies sofort an den Loxone Miniserver weitergegeben und weitere Maßnahmen werden eingeleitet. Den Großteil dieses Prototypen haben insgesamt sieben Schüler der drei Schulen aus dem Bezirk Rohrbach im Zuge ihres Praktikums bei Loxone entwickelt. Hier war natürlich Teamgeist, Organisationsfähigkeit und Genauigkeit gefragt.

Zu einer erfolgreichen Produkteinführung gehört auch ein gut durchdachtes Marketingkonzept. Auch dieses haben die Schüler während des Praktikums erarbeitet.

„Die Schüler haben sehr gute Arbeit geleistet und ich bin sehr zufrieden mit dem Projektverlauf“, so Thomas Moser, Gründer der Firma Loxone.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kleinzell lädt ein, öfter mal das Auto stehen zu lassen

KLEINZELL. Als eine von drei Pilotgemeinden in Oberösterreich hat Kleinzell ein innovatives Projekt zur Förderung der aktiven Mobilität gestartet: „Aktiv bewegt“ will das Gehen, Radeln, ...

Von aufgehender Sonne geblendet: 26-Jährige bei Unfall schwer verletzt

ROHRBACH-BERG. Heute Dienstag passierte in Rohrbach-Berg ein Unfall. Laut Angaben der Polizei soll die tiefstehende, aufgehende Sonne der Grund gewesen sein. 

Müll vermeiden beim Einkauf: Erste Lebensmittelspender bei Spar Jauker sollen nur der Anfang sein

AIGEN-SCHLÄGL. Als erster Lebensmittel-Einzelhändler im Bezirk hat Max Jauker in seinem Spar-Markt Lebensmittelspender aufgestellt. Damit macht er unverpacktes Einkaufen möglich.

RC Bike Next 125 Hackl-Lebensräume-Radler fuhren wieder Siege ein

NIEDERWALDKIRCHEN. Beim Einzelzeitfahren Perg-Rechberg gab es für die Sportler des RC Bike Next 125 Hackl-Lebensräume wieder spitzen Platzierungen.

Wo es Wildfleisch aus der Region gibt

BEZIRK ROHRBACH Damit heimische Anbieter von Wildbret und Konsumenten zusammenkommen, wurde die Plattform „Wildes Österreich“ ins Leben gerufen. Einer von ihnen ist Franz Hofer aus Kirchberg. ...

Veränderungen im KJ-Regionsteam

AIGEN-SCHLÄGL. Berufliche bzw. private Veränderungen machen einen Wechsel an der Spitze der KJ-Region Oberes Mühlviertel notwendig.

Frauenbündnis fordert gerechte Pensionen

BEZIRK. Auf die Pensionsschieflage machten der Treffpunkt mensch&arbeit, die SPÖ Frauen und engagierte Frauen aus dem Bezirk gemeinsam aufmerksam.

Tödlicher Traktorunfall in Peilstein erschüttert Gemeinde

PEILSTEIN. Bei einem tragischen Unfall am Samstagnachmittag kam eine 50-jährige Frau aus Peilstein ums Leben.