Im 27 Jahre alten Opel Astra 4.000 Kilometer durch den Balkan

Hits: 1668
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 09.07.2019 11:20 Uhr

HOFKIRCHEN. Auf die Suche nach den letzten Schlaglöchern Europas machen sich die beiden Hofkirchner Peter Harrauer und Mario Schasching: Sie nehmen am Pothole Rodeo teil, das sie in zehn Tagen durch elf Balkanländer führen wird und bei dem einzig das Durchkommen das Ziel ist.

„Sieger ist jeder, der ins Ziel kommt“, sagen Fahrer Mario Schasching und Schrauber Peter Harrauer, die am Freitag zum Pothole Rodeo aufbrechen. Start der abenteuerlichen Reise ist in Graz. Von dort geht es von 13. bis 22. Juli über Ungarn, Rumänien und Bulgarien zur Schwarzmeerküste und weiter über Griechenland, Mazedonien, Albanien und Montenegro bis zum Ziel in Kroatien. Insgesamt 4.000 km abseits von Autobahnen oder Schnellstraßen, auf holprigen Straßen – von Schlagloch zu Schlagloch – gilt es zu bewältigen. Jeden Tag müssen Tagesaufgaben erledigt werden – etwa Geschenke an Kinder verteilen oder Kontakt mit Einheimischen aufnehmen.

Unterwegs im Schrottauto

Voraussetzung für die Teilnahme an der Abenteuerrallye: ein Auto, das mindestens 20 Jahre alt und bei der Anschaffung nicht teurer als 500 Euro ist. Der 27 Jahre alte Opel Astra der Hofkirchner hat 300 Euro gekostet und wurde von Harrauer mit Unterstützung von KFZ Mauracher, Reifen Mairhofer und Freund Müpes Pothole Rodeo-tauglich gemacht. Das Fahren ist nun Schaschings Aufgabe, da ihm die Schlaglöcher des Balkans durch diverse Hilfstransporte schon vertraut sind. Die beiden sind heuer das erste Mal dabei, schon im Vorjahr waren zwei weitere Hofkirchner beim Schlagloch-Rennen im Balkan unterwegs.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. katja
    katja09.07.2019 19:22 Uhr

    lol - lol

Kommentar verfassen



Musiker erspielten bei der Konzertwertung elf Goldmedaillen

LEMBACH. Allen Grund, stolz auf seine Musikkapellen zu sein, hat Bezirksmusikobmann Hermann Stallinger. Schließlich zeigten diese bei der Konzertwertung in der Alfons Dorfner Halle hervorragende ...

Linzer Jeunesse Chor führt Mozarts Requiem in Lembach auf

LEMBACH. Eines der berühmtesten kirchenmusikalischen Werke erklingt am 22. November in der Pfarrkirche: Wolfgang Mayrhofer führt mit dem Linzer Jeunesse Chor und dem Ensemble Sonare Linz das ...

Streuwagenfahrer wurde zum Retter für verunfallten PKW-Lenker

LEMBACH. Ein Streuwagenfahrer der Straßenmeisterei Lembach wurde am 17. November um 3.43 Uhr auf der L584 zum Retter - der 30-Jährige bemerkte ein Unfallfahrzeug samt verletzter Person und verständigte ...

Das Familiennetzwerk spielt wieder: 500 Spiele stehen zum Ausprobieren bereit

NIEDERWALDKIRCHEN. 500 Spiele, darunter die neuesten Hits, stehen beim Spiele.Fest des Familiennetzwerks zum Ausprobieren bereit. Heuer kann man außerdem das Tarockieren für sich entdecken.

Landwirte helfen Wiesenbrütern zu überleben

BEZIRK ROHRBACH. Zum Schutz für Wachtelkönig und Braunkehlchen arbeiteten Naturschutz und Landwirtschaft in der abgelaufenen Brutsaison zusammen. Dank den Landwirten fällt die Bilanz ...

Poly lässt den Schülern Zeit für die richtige Entscheidung

NEUFELDEN. Eine Kernaufgabe der Polytechnischen Schule ist es, Jugendliche auf den Eintritt in eine weiterführende duale Lehrausbildung – mit oder ohne Matura – vorzubereiten.

Gym-Schüler sind fit für die Wirtschaft

ROHRBACH-BERG. Den Unternehmerführerschein haben 21 Schüler des Rohrbacher Gymnasiums mit der kommissionellen Abschlussprüfung erworben.

Volksschüler lernen Tschechisch

ULRICHSBERG. Als einzige Volksschule im Bezirk Rohrbach bietet Ulrichsberg Tschechisch als Unverbindliche Übung an.