Bischof Manfred Scheuer weihte Pater Matthäus Haslinger und Pater Jakobus Neumeier im Stift Schlierbach zu Priestern

Hits: 176
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 28.09.2020 14:26 Uhr

SCHLIERBACH. Diözesanbischof Manfred Scheuer spendete in der Stiftskirche Schlierbach den beiden Zisterziensern Pater Matthäus Haslinger und Pater Jakobus Neumeier das Sakrament der Priesterweihe.

„Erde, singe, laut und stark dein Jubellied“ mit diesem Lied begann der Festgottesdienst in dem Diözesanbischof Manfred Scheuer zwei junge Mönche des Klosters Schlierbach zu Priestern weihte. Nach der Handauflegung und dem Weihegebet des Bischofs wurden ihre Hände zu diesem besonderen Dienst gesalbt, Abt Nikolaus bekleidete sie mit der Kasel, dem liturgischen Gewand des Priesters und sie empfingen Brot und Wein, die Gaben des Volkes für ihren Dienst.

Mut zur Seelsorge haben

Der Bischof fragte in seiner Predigt: „Brauchen wir noch Priester?“ Die Frage beantwortete Bischof Manfred mit einem Zitat von Dietrich Bonhoeffer aus dem Jahr 1942: „Nicht Genies, nicht Zyniker, nicht Menschenverächter, nicht raffinierte Taktiker, sondern schlichte, einfache, gerade Menschen werden wir brauchen.“ Auch die Aufgabe der Neupriester umschrieb der Bischof: „Priester sein heißt Repräsentant sein, das in doppeltem Sinn. Der Priester macht jemanden präsent, Jesus und seine Botschaft und sieht sich als Gesandter, als Botschafter, gibt weiter, was ihm anvertraut wurde.“ Bischof Manfred schloss mit dem Zuruf: „,Habt Mut zur Seelsorge!' Viele Seelsorger leben vor, dass der Glaube sicher nicht kühl, abstrakt oder lebensfern ist.“

Festlicher Gottesdienst

Der festliche Gottesdienst, zu dem viele aus Nah und Fern kamen, auch viele Jugendliche und junge Menschen, wurde vom Stiftschor und Orchester mitgestaltet, Mozarts „Orgelsolomesse“ erklang. Nach der Heiligen Messe war Gelegenheit zu Gratulation und Gespräch mit den Neupriestern.

Primiz (erste Hl. Messe) feiern Pater Matthäus und Pater Jakobus in ihren Heimatpfarren. Erste „Dienststellen“ als Kooperator werden die Pfarre Bad Ischl (P. Jakobus) und die Pfarren Wartberg und Schlierbach (P. Matthäus) sein.

Pater Matthäus Haslinger wird Kooperator in Wartberg und Schlierbach

Pater Matthäus Haslinger OCist wurde 1990 in Linz geboren, wuchs in Naarn auf, erlernte den Beruf des Gärtners und trat 2011 ins Stift Schlierbach ein. Im Oktober 2012 verband er sich durch die Einfache Profess und 2015 durch die Feierliche Profess mit der Gemeinschaft und wurde im April 2019 zum Diakon geweiht. Im vergangenen Jahr absolvierte er, nach Beendigung des Studiums, sein Pastoralpraktikum in der Pfarre Sierning. Ab Oktober 2020 wird er als Kooperator in Wartberg und Schlierbach tätig sein und im Stift wohnen.

Pater Jakobus Neumeier wird Kooperator in Bad Ischl

Pater Jakobus Neumeier OCist wurde 1994 in Scheibbs (NÖ) geboren und wuchs in Wieselburg auf. Im Jahr 2013 kam er nach Schlierbach, legte 2014 die Einfache Profess und 2017 die Feierliche Profess ab und wurde im April 2019 zum Diakon geweiht. Auch er absolvierte nach dem Studium ein Pastoralpraktikum in der Pfarre Bad Ischl. In Bad Ischl wird er auch ab Oktober als Kooperator tätig sein und im dortigen Pfarrhof wohnen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Lesung von Eva Rossmann im Pfarrsaal Wartberg an der Krems

WARTBERG AN DER KREMS. Am Samstag, 14. November, liest die Autorin Eva Rossmann aus ihrem Kriminalroman „Heißzeit 51“.

Landeshauptmann verleiht OÖ Rettungsdienstmedaillen an Rettungssanitäter im Bezirk Kirchdorf

BEZIRK KIRCHDORF. Im Redoutensaal in Linz wurden die oberösterreichischen Rettungsdienstmedaillen verliehen. Landeshauptmann Thomas Stelzer und Präsident des OÖ. Roten Kreuzes ...

Landtagspräsident Wolfgang Stanek besucht Pfadfinder Kremstal

MICHELDORF IN OÖ. Der Präsident des Oberösterreichischen Landtags, Wolfgang Stanek (ÖVP), besuchte kürzlich die Pfadfindergruppe Kremstal in ihrem Vereinshaus in Micheldorf. Nach ...

Musikalisches Kennenlernen

SPITAL AM PYHRN. Nicht nur das gegenseitige Kennenlernen der Musikklasse 1. b der digi TNMS-Musikmittelschule Kirchdorf stand bei der Kennenlernwoche in Spital am Pyhrn am Programm, sondern noch vieles ...

Gewerkschaften fordern: Gesundheitssystem über die Krise hinaus stärken!

Beschäftigte in Kirchdorf beteiligten sich an der Europäischen Aktionswoche für bessere Gesundheit und Pflege

Brandschutzleistungsabzeichen für die Freiwillige Feuerwehr Steinbach am Ziehberg

STEINBACH AM ZIEHBERG. Die Freiwillige Feuerwehr Steinbach am Ziehberg absolvierte das Brandschutzleistungsabzeichen in Silber und Bronze.

„Putzt euch, tanzt, lacht“

SCHLIERBACH. Mit ihrem im Frühjahr erschienenen Buch „Putzt euch, tanzt, lacht“ hat die Autorin Karin Peschka zufällig einen Roman der Stunde geschrieben. Auf Einladung der Literarischen ...

Pensionistenverband Molln setzt auf persönliche Betreuung

MOLLN. Durch die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus mussten heuer viele Programmpunkte des Pensionistenverbandes (PV) Molln abgesagt werden. Der PV Molln setzt daher verstärkt ...