Inklusionspreis für innovative Ideen in der Sozialarbeit geht an Schön für besondere Menschen

Hits: 77
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 18.10.2021 13:34 Uhr

MICHELDORF IN OÖ. Mitarbeiter in sozialen Dienstleistungsunternehmen sind kreativ und engagiert, wenn es darum geht, für ihre Kunden neue, innovative Angebote zu entwickeln oder Ideen zur Verbesserung von Arbeitsbedingungen zu präsentieren. Die Gesellschaft für Soziale Initiativen (GSI) hat besonders herausragende Projekte vor den Vorhang geholt und mit dem GSI-Inklusionspreis ausgezeichnet. Die soziale Einrichtung „Schön für besondere Menschen“ in Micheldorf erhielt zwei dieser Preise.

Die Gesellschaft für Soziale Initiativen – GSI, Träger von Schön für besondere Menschen, hat erstmals einen in fünf Kategorien ausgelobten Inklusionspreis vergeben. Zwei der Preise gingen an Mitarbeiterinnen von Schön für besondere Menschen. Ziel des Inklusionspreises ist es, den Mitarbeitern ein herzliches Dankeschön für die geleistete Arbeit zu sagen und gleichzeitig „Inklusion, Innovation, Gemeinsamkeit, Synergie und gegenseitige Wertschätzung zu fördern“, sagt der Obmann der GSI Wolfgang Schwaiger. Mitarbeiter der GSI-Tochtergesellschaften konnten konkret umgesetzte Projekte und Aktivitäten aus den Jahren 2019 und 2020 einreichen. Eine unabhängige Jury hat aus der Vielzahl der Vorschläge die jeweils herausragendsten ausgewählt.

Künstlerisch gestaltete Keramik-Teller und ein Tierbuch erhielten den Preis

Vergeben wurden die Inklusionspreise im Rahmen eines „Inklusionsforums“ im Kulturtreff Alkoven. Verliehen wurde eine kleine Giraffe (mit eher sehr kurzem Hals) – ein Aluguss nach dem Vorbild einer Tonfigur, die eine Kundin von Schön, Ayse Keskin, geschaffen hatte.

Den Inklusionspreis in der Kategorie „Synergie – Wir Gemeinsam“ erhielt das Team der Fähigkeitsorientierten Aktivität, vertreten durch Julia Hackl, für das eingereichte Projekt „Teller voller Freude“, bei dem der Bereich der Fähigkeitsorientierten Aktivität in Schön gemeinsam mit den KULTURFORMEN (die Kulturinstitution der GSI) mit Kunden von Schön künstlerisch gestaltete keramische Teller als Unikate erzeugt.

Den Inklusionspreis in der Kategorie „Junge Initiativen“ erhielt Michaela Baumgartner, Betreuerin in der WG „Oben“ in Schön für besondere Menschen für das Projekt „Ein Tierbuch mit Christian“. Zum Abschluss ihrer Ausbildung hat sie gemeinsam mit dem Schön-Kunden Christian Klein ein Tierbuch gestaltet.

Kommentar verfassen



LAbg. Michael Gruber ist neuer 1. Vizepräsident des oö Zivilschutzverbandes

PETTENBACH. Am 24. November fand der 33. Delegiertentag des oberösterreichischen Zivilschutzverbandes online statt. Im Zuge dessen wurde LAbg. Michael Gruber (FPÖ) aus Pettenbach als neuer 1. Vizepräsident ...

Siege und Niederlagen für Faustball Bundesliga Teams aus Kremsmünster

KREMSMÜNSTER. Zum Auftakt der 1. Faustball Bundesliga konnte der Turn- und Sportverein (TuS) Raiffeisen Kremsmünster, obwohl Außenseiter, nur teilweise an die gezeigten Trainingsleistungen anknüpfen.  ...

Leitungswechsel in der öffentlichen Bibliothek Wartberg

WARTBERG AN DER KREMS. Barbara Wimmer und Eva Heimböck legten die Leitung der Bibliothek Wartberg zurück.

Musikalischer Adventkalender des Gymnasiums Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Alle Jahre wieder erklingen im Advent weihnachtliche Töne aus dem Gymnasium Kirchdorf. Es ist Tradition, dass sich an jedem Tag im Dezember ein musikalisches Türchen öffnet und ...

Vier Punkte zum Bundesliga-Auftakt für Nußbachs Faustballerinnen

NUSSBACH/KREMSMÜNSTER. In der ersten Runde der Faustball Hallenbundesliga wurde es für die Nußbacherinnen in der ersten Partie des Tages gegen den FSC Wels knapp. Im Entscheidungssatz entschieden die ...

Covid-19: Impf- und Testmöglichkeiten im Bezirk Kirchdorf (Stand: 29. November)

BEZIRK KIRCHDORF. Im Nachfolgenden gibt es eine laufend aktualisierte Übersicht über die Corona-Impf- und Testmöglichkeiten im Bezirk Kirchdorf.

Saisonstart für den Winterdienst der Straßenmeisterei

BEZIRK KIRCHDORF. Besonders in den höheren Lagen war der Winterdienst in den vergangenen Wochen bereits im Einsatz. Mit zunehmend sinkenden Temperaturen dehnen sich die Einsatzgebiete aber auch auf den ...

Abwechslungsreiche Tätigkeit als Anlagen- und Betriebstechniker

KIRCHDORF AN DER KREMS. Sebastian Kothgassner absolviert im 3. Lehrjahr die Lehre zum Elektrotechniker bei der Kirchdorfer Zementwerk Hofmann GmbH.