Thema „Impfpflicht“: Reaktion auf den Leserbrief von Alfred Platzer

Hits: 505
Sophie Kepplinger Sophie Kepplinger, Tips Redaktion, 05.12.2021 09:24 Uhr

MOLLN. Anke Dietz aus Molln reagierte auf den Leserbrief von Alfred Platzer, der die angekündigte Impfpflicht zum Thema hatte.

„Wir befinden uns nun bereits das zweite Jahr in einer Pandemie. Um dieser ein Ende zu bereiten, führt an der Impfung kein Weg vorbei. Zu Beginn wurde sie sehnsüchtig erwartet, kaum verfügbar – geht niemand mehr hin. Die Rede von der persönlichen Freiheit ist in diesem Zusammenhang wohl mehr als unsolidarisch, ja vielmehr extrem egoistisch, zumal die Wirkung der Impfung erwiesenermaßen vorhanden und etwaige Nebenwirkungen äußerst selten sind. Ich halte es daher eher mit Kant, frei nach dem Motto: 'Die Freiheit des einen endet dort, wo die des anderen beginnt.' Sich nicht impfen zu lassen, ist nämlich auch unverantwortlich denen gegenüber, die sich (noch) nicht selbst schützen können – vom volkswirtschaftlichen Schaden durch Kollateralschäden einmal ganz abgesehen.

Wenn man sich wirklich fundiert informieren will, gibt es mittlerweile ausreichend seriöse Quellen, denn man kann sich ja wohl nur eine 'Meinung' bilden, wenn man von irgendetwas eine Ahnung hat. Fazit: Falschbehauptungen sind keine Meinung, Hetze ist keine berechtigte Sorge. Die individuelle Entscheidung sollte immer auf Basis von medizinischen Fakten anstatt infolge von alternativen Wahrheiten getroffen werden! Schade, dass im Zuge dieser Meinungsbildung manche abdriften in einen Glaubenskrieg und so die Spaltung der Gesellschaft immer mehr befeuern.“

von Anke Dietz aus Molln

Meinungen in Leserbriefen müssen sich nicht mit denen der Redaktion decken.

Kommentar verfassen



Kundgebung mit Spaziergang gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung in Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Am Sonntag, 16. Jänner, nahmen laut Polizei zwischen 400 und 500 Personen an einer angemeldeten Kundgebung mit anschließendem Spaziergang durch Kirchdorf teil. Laut Veranstalter, ...

Kremsmünsterer Tischtennis-Damen freuen sich über den Sieg gegen Sandl in der Landesliga

KREMSMÜNSTER. Die Damen vom Turn- und Sportverein (TuS) Raiffeisen Kremsmünster ließen im Nachtragsspiel der Tischtennis Landesliga gegen den vorjährigen Landesmeister SV Sandl nichts anbrennen und ...

Covid-19: Impf- und Testmöglichkeiten im Bezirk Kirchdorf (Stand: 17. Jänner)

BEZIRK KIRCHDORF. Im Nachfolgenden gibt es eine laufend aktualisierte Übersicht über die Corona-Impf- und Testmöglichkeiten im Bezirk Kirchdorf.

Nußbacher Faustballerinnen lassen Punkte liegen

NUSSBACH/LINZ. Nachdem die Nußbacherinnen in der Hinrunde der Faustball Bundesliga an die Tabellenspitze kletterten, folgte gleich zum Auftakt der Rückrunde der erste Rückschlag.

Von Hund angegriffen: Tierretter retteten Reh

KREMSMÜNSTER. In Kremsmünster wurde Samstagvormittag ein Reh von einem Hund angegriffen. Die ICARA Tierrettung und die Tierhilfe Gusental retteten das Reh und brachten es ins Tierheim Freistadt. ...

Verlassener Kater findet Zuflucht im Tierparadies Schabenreith

STEINBACH AM ZIEHBERG. Das Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg nahm kürzlich einen älteren Kater auf, der nach einem Umzug von den ehemaligen Haltern alleine zurückgelassen worden war. ...

Romantische Pferdeschlittenfahrt im Stodertal

HINTERSTODER. Eine romantische Pferdeschlittenfahrt in herrlicher Winterlandschaft kann man im Weltcuport Hinterstoder genießen.

Philip Bachmaier bei ITF World Tennis Turnier in Kairo erfolgreich

KREMSMÜNSTER. Philip Bachmaier, Tennis-Profi aus Kremsmünster, erreichte beim ITF World Tennis Turnier in Kairo (Ägypten) das Achtelfinale.