Schüler empfinden die aktuelle Situation als besonders belastend

Hits: 122
Susanne Winter, MA Tips Redaktion Susanne Winter, MA, 19.01.2022 07:54 Uhr

BEZIRK KIRCHDORF UND REGION STEYR. Eine Umfrage der „Aktion kritischer Schüler_innen“ (AKS) Oberösterreich zeigt, dass es den Schülern mit der aktuellen Situation nicht gut geht. Jonathan Grüner, ReGru (Regional Gruppe) Leiter der AKS in Kirchdorf und Steyr und Schüler der Berufsbildenden Schulen (BBS) Kirchdorf gibt einen Einblick.

Im Rahmen der Kampagne „Alle Stimmen hörbar machen“ führte die AKS Oberösterreich eine Umfrage zur psychischen Gesundheit von Schülern in der Pandemie durch. 3.369 Schüler aus ganz Oberösterreich haben daran teilgenommen. Die Ergebnisse zeigen, dass es den Schülern mit der aktuellen Situation nicht gut geht und mentale Probleme immer häufiger werden. Leistungsdruck, Ungewissheit, Aussichtslosigkeit und Frustration prägen den Alltag der Schüler.

Ungewissheit über die Zukunft ist belastend

„Ich persönlich empfinde die Situation als sehr belastend und kräftezehrend“, sagt Jonathan Grüner, ReGru (Regional Gruppe) Leiter der AKS in Kirchdorf und Steyr: „Besonders Jugendliche klagen über die derzeitige Situation, da sie mitunter die Gruppe sind, die am meisten Einschränkungen in vielen Lebensbereichen spürt.“ Zudem sei die Ungewissheit über die Zukunft belastend: „Wir wissen nicht, wie die Matura oder Abschlussprüfung dieses Jahr stattfinden wird. Wir wissen nicht, ob wir morgen noch sicher in der Schule sind. Wir tragen das Risiko, unsere Familien zu gefährden, wenn wir den Präsenzunterricht besuchen.“

Krisenteam in der Schule bezieht Schüler mit ein

Jonathan Grüner ist Schüler der Berufsbildenden Schulen (BBS) Kirchdorf und auch in der Schülervertretung aktiv. Ein Krisenteam bestehend aus Lehrkräften, Schulärztin und Direktion berät sich regelmäßig über die aktuelle Lage an der Schule und setzt die nötigen Reglementierungen. Die Schüler werden regelmäßig mit in Entscheidungen eingebunden, dies geschieht über die Schülervertretung oder über das Schuldemokratieteam.

Aufklärung über die Impfung

In der AKS-Umfrage bewerteten die Befragten die Aufklärung über die Impfung sehr schlecht. „In den BBS Kirchdorf besteht jederzeit die Möglichkeit, mit der Schulärztin über die Impfung zu sprechen, außerdem wird in gewissen Fächern immer wieder darüber gesprochen und diskutiert“, beschreibt Jonathan Grüner die Situation in Kirchdorf. Auch das Testen funktioniere sehr gut, da sich bereits eine gewisse Routine entwickelt habe und die Lehrkräfte sehr gut eingeschult wurden.

Strenge Maßnahmen

Die Maßnahmen in den BBS beschreibt Jonathan Grüner zwar als sehr streng, „jedoch werden diese teilweise nicht befolgt. Ich persönlich finde das dauerhafte Tragen einer FFP2-Maske grenzwertig, besonders in Fächern wie Küchen- und Restaurantmanagement und Sport ist es schwierig, sich an die Regelungen zu halten. Es fehlt eine klare und direkte Kommunikation zwischen Ministerium und den Schülern. Es werden keine Schüler bei Entscheidungen miteinbezogen und auf die psychische Gesundheit wird nicht eingegangen.“

Mündliche Matura

Eine deutliche Mehrheit der Befragten in der AKS-Umfrage bevorzugt die mündliche Matura auf freiwilliger Basis. Diesem Ergebnis schließt sich auch der ReGru-Leiter der AKS in Kirchdorf und Steyr an: „Ich stimme diesem Ergebnis zu 100 Prozent zu, eine ,normale' Matura ist eine enorme Belastung, die vielen Schülern nicht zumutbar ist. Der heurige Maturajahrgang hat wichtige Jahre nicht immer in der Schule verbringen können, dies hat besonders bei sozial- und lernschwächeren Personen große Lernlücken gerissen. Durch die Freiwilligkeit kann die mündliche Matura trotzdem absolviert werden, wenn dies von einer Person erwünscht ist.“

Präsentation der Vorwissenschaftlichen Arbeit beziehungsweise Diplomarbeit

Weiters bevorzugt eine deutliche Mehrheit in der AKS-Studie die Präsentation der Vorwissenschaftlichen Arbeit (VWA) beziehungsweise Diplomarbeit (DA) auf freiwilliger Basis. „Ich kann auch diesem Ergebnis nur zustimmen, denn diese Präsentation ist mitten in der Prüfungsphase des zweiten Semesters und auch hier haben viele Schüler viel Druck und Stress, der durch die Freiwilligkeit um einiges gesenkt werden könnte. Außerdem bietet die Arbeit alleine schon genug Leistung, um auf eine Note zu kommen“, sagt Jonathan Grüner.

AKS führte Gespräche mit der Bildungsdirektion

Die Ergebnisse der Umfrage hat die AKS-Landesschülervertretung gemeinsam mit dem Bildungsdirektor besprochen und nach Lösungsansätzen gesucht. Die Schülervertreter hoffen, dass Maßnahmen wie nachhaltige Veränderungen, Anpassungen der Matura-Prüfungen und die intensive Thematisierung mentaler Gesundheit im Unterricht seitens der Bildungsdirektion bald umgesetzt werden.

Kommentar verfassen



Ein Star aus Hinterstoder: Alois Mühlbacher mit neuer CD „Urlicht“

HINTERSTODER. Alois Mühlbacher gehört zu den Shootingstars der Gesangsszene. Der ehemalige Solist der Florianer Sängerknaben, gebürtig aus Hinterstoder, hat nun mit seinem Mentor Franz Farnberger die ...

Talentierte Harmonikaspieler räumen bei Volksmusikwettbewerben Preise ab

KIRCHDORF AN DER KREMS. Ihr musikalisches Können auf der Harmonika bewiesen Maximilian Rebhandl und Jakob Renhardt bei Volksmusikwettbewerben.

frei-wild-molln: Benefizlesung für die Ukraine

MOLLN. Die Betroffenheit über den Krieg in der Ukraine ist auch bei den Mitgliedern des Kulturvereins frei-wild-molln groß. „Es war uns deshalb ein Anliegen, die geplante Muttertagslesung ...

BRG/Borg Kirchdorf setzt ein musikalisches Zeichen für den Frieden

KIRCHDORF. Unter dem Motto „Peace“ sangen und musizierten mehr als 100 Schüler des Unterstufen- und Oberstufenchors des BRG/Borg Kirchdorf gemeinsam mit der Band drei Abende im Schloss Neupernstein.  ...

Schüler, Lehrer und Faustballer liefen für den guten Zweck

KIRCHDORF. 39 Schüler und vier Lehrer des BRG/BORG Kirchdorf nahmen gemeinsam mit dem Faustballverein Kirchdorf am Wings for Life World Run 2022 teil. Es handelt sich dabei um einen globalen, virtuellen ...

Schlierbacher Fußballer freuten sich über Sieg gegen Vorchdorf

SCHLIERBACH. Das Topspiel der Bezirksliga Süd gab es in Schlierbach zu sehen. In der 23. Spielrunde traf Schlierbach auf Vorchdorf. 

Leonie Kronberger ist Landesmeisterin U16w im Siebenkampf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Bei den U16 Landesmeisterschaften im Siebenkampf waren nur 17 Teilnehmer am Start. Joy Fischer und Leonie Kronberger starteten für die Laufgemeinschaft Kirchdorf.

Auf und Ab für die Kremsmünster Faustballer bei der Feld-Bundesliga 2022

KREMSMÜNSTER. TuS Raiffeisen Kremsmünster zur Feld Bundesliga Saison: Damen mit Sieg und Niederlage und TuS2 gewinnt klar.