Chip und Registrierung von Hund und Katze

Hits: 148
Susanne Winter, MA Tips Redaktion Susanne Winter, MA, 20.01.2022 12:12 Uhr

STEINBACH AM ZIEHBERG. Aus aktuellen Anlässen ruft das Team des Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg dringend dazu auf, Hunde und Katzen chippen und vor allem registrieren zu lassen. Es kam wiederholt zu Fällen, in denen das Tierheim entlaufene Hunde nicht sofort oder auch gar nicht in ihr ursprüngliches Zuhause zurückführen konnte.

Die Mikrochipnummer allein genügt nicht, um den Halter eines gefundenen Tieres ausfindig zu machen, denn erst durch die Registrierung sind Daten wie Name und Telefonnummer hinterlegt.

Registrierung in der bundesweiten Heimtierdatenbank für Hunde und Zuchtkatzen verpflichtend

Tierheimleiterin Doris Hofner-Foltin betont: „Ohne die Registrierung können wir nichts unternehmen. Wenn nicht ein Tierarzt den entlaufenen Hund zufällig kennt, haben wir keine Chance die Besitzer zu kontaktieren. Und dann kursieren Gerüchte, wir würden Tiere stehlen und nicht zurückgeben, obwohl wir immer bemüht sind, das Zuhause der Hunde und Katzen ausfindig zu machen.“ Dabei ist die Kennzeichnung mit Mikrochip und Registrierung in der bundesweiten Heimtierdatenbank für Hunde und Zuchtkatzen laut Tierschutzgesetz § 24a verpflichtend vorgeschrieben und kann in jeder Tierarztpraxis durchgeführt werden. Für Katzen empfiehlt sich der Chip mit Registrierung ebenfalls dringend, da sie im Not- oder Streitfall schnell zugeordnet werden kann.

Suche nach den Tierhaltern kostet viel Zeit

Tierheimleiter Harald Hofner appelliert: „Die mühsame Suche nach den Tierhaltern kostet uns viel Zeit und ist eigentlich nicht unsere Aufgabe. Jeder Tierarzt kann nachsehen, ob Ihr Tier registriert ist, bitte tun Sie das und holen die Registrierung gegebenenfalls unbedingt nach.“

Verstöße werden mit bis zu 7.500 Euro bestraft

Tierärzte können die Registrierung im Auftrag der Halter vornehmen, eine Selbstanmeldung via Bürgerkarte ist auch online möglich. Mit dem Einsetzen des Mikrochips erfolgt die Registrierung, laut Tierheim, nicht automatisch, da diese mit geringen Kosten von einmalig 18 Euro verbunden ist. Am einfachsten kann die Registrierung bei animaldata.com durchgeführt werden. Benötigt wird lediglich die Mikrochipnummer des Haustieres und ein amtlicher Lichtbildausweis (zum Beispiel Führerschein) des Halters . Die Daten werden automatisch der bundesweiten Heimtierdatenbank gemeldet und die amtliche Registrierung ist damit abgeschlossen. Verstöße gegen die Chip- und Registrierungspflicht werden, laut Tierparadies, mit bis zu 7.500 Euro bestraft.

Kommentar verfassen



Innovativer Ortsplan mit Mobilitätskarte

KREMSMÜNSTER. Bei der Gestaltung des neuen Ortsplans ging die Gemeinde gänzlich neue Wege. In Zusammenarbeit mit der Firma Gemdat OÖ, Abteilung Gisdat Kartografie, entstand eine Mobilitätskarte, ...

Asphalt-Hatz für Rosenberger & Schwarz: Mit dem VW Polo bei der Hartbergerland Rallye

HARTBERG/STEYERLING. Nach dem dreißigjährigen Rallye-Jubiläum des Duos Rosenberger/Schwarz, in dessen Rahmen man bei der von extremen Wetterbedingungen geprägten Lavanttal Rallye ...

Tierparadies Schabenreith: Leidenschaftlicher Einsatz fürs Tierwohl

STEINBACH AM ZIEHBERG. Hier ist der Name Programm: Als „Tierparadies Schabenreith“ ist der Zufluchtsort für verstoßene, misshandelte, alte und kranke Heimtiere und sogenannte „Nutztiere“ ...

Volle Sandkisten in Edlbach

EDLBACH. Mitglieder vom ÖAAB Edlbach machten sich mit vier Tonnen Sand auf den Weg zu 15 Edlbacher Jungfamilien. Ab nun kann wieder leckerer Sandkuchen gebacken werden. Sogar der Bau der größten Garage ...

Die Schule brennt - glücklicherweise nur im Übungsszenario

KLAUS/PYHRNBAHN. 26 Schüler und die Direktorin kamen freiwillig an einem Samstagnachmittag noch einmal in die Schule, um für eine möglichst realistische Feuerwehrübung, den normalen ...

Michaela Mandlbauer holte nach längerer Wettkampfpause den Berglauf-Vizelandesmeistertitel

KIRCHDORF AN DER KREMS. Michaela und Christina Mandlbauer sowie Erwin Kubista von der Laufgemeinschaft Kirchdorf erzielten beachtliche Leistungen bei den OÖ Berglaufmeisterschaften auf den Schafberg. ...

Wein und Stein sorgte für gute Stimmung beim Heimspiel der TuS-Kicker

KREMSMÜNSTER. Beim letzten Heimspiel der TuS-Kicker gegen Stein stellte sich der Kellermeister des Klosters Kremsmünster mit fünf ausgewählten Kostproben ein.

125 Kilometer, 4200 Höhenmeter: zum 25-jährigen Jubiläum Nationalpark umrundet

MOLLN. „Wir drehen eine Runde!“ unter diesem Motto machte sich Nationalpark Direktor Volkhard Maier auf, um den Nationalpark zu umrunden. Zu Fuß, mit dem Fahrrad und dem Kajak, wandernd, kletternd, ...