Waisenhaus in Kenia: Brunnenbau soll die Wasserversorgung sichern

Sophie Kepplinger Tips Redaktion Sophie Kepplinger, 30.11.2022 20:01 Uhr

KLAUS AN DER PYHRNBAHN. Irene Huemerlehner, Karin Schluckner-Wimmer und Martina Lehner aus Steyrling (Gemeinde Klaus) eröffneten im Herbst 2021 ein Waisenhaus in Kenia. Mit ihrem Verein „The Eagle Initiative for kids“ geben sie dort Straßenkindern ein neues Zuhause. Aktuell wurde ein neuer Brunnen gebaut, um die Wasserversorgung zu sichern.

Während der Sommermonate waren in Kenia viele Brunnen vom Austrocknen betroffen. So auch der des Waisenhauses. „Seit Tagen wird mit zwei Arbeitern fleißig an einem neuen Brunnen gegraben. Aktuell wird in einer Tiefe von zehn Metern gearbeitet. 25 Meter werden wahrscheinlich notwendig sein, um täglich zwei bis drei Kubikmeter Wasser zu bekommen“, berichten die drei Steyrlingerinnen. Alle nötigen Arbeiten werden per Hand gegraben, da Geräte viel Bohrwasser verbrauchen würden und für den Verein eine große finanzielle Belastung wären. Die Brunnenwände werden dann mit Ziegeln und Zement abgedichtet, Wasserleitungen und Pumpen installiert. „Mit diesen Maßnahmen wird die Wasserversorgung des Waisenhauses garantiert“, freuen sich die drei.

Benefizkonzert in der Pfarrkirche Steyrling

Infos zum Waisenhaus-Projekt, gemischt mit adventlichen Klängen, geben Huemerlehner, Schluckner-Wimmer und Lehner beim Advent-Benefizkonzert in der Pfarrkirche Steyrling am Samstag, 10. Dezember, um 17 Uhr. Unter Mitwirkung der Ofenbänk Spielleut aus Kirchdorf, eines Bläserensembles des Musikvereins Steyrling, Klavier- und Gesangsstücken und Beiträgen der Jungschar Steyrling-Klaus erwartet die Besucher ein besinnlicher, vorweihnachtlicher Abend.

Kommentar verfassen



Fahruntauglich, Führerschein weg: 27-Jähriger setzte sich trotzdem wieder hinter das Steuer

BEZIRK KIRCHDORF. Vom Arzt als fahruntauglich eingestuft und der Führerschein weg: Beides hielt einen 27-Jährigen aus dem Bezirk Kirchdorf nicht davon ab, wieder unter Drogeneinfluss ins Auto ...

232 neue Unternehmen im Bezirk Kirchdorf

BEZIRK KIRCHDORF. Im Jahr 2022 wurden im Bezirk Kirchdorf 207 Unternehmen gegründet. Die meisten Gründungen gab es in der Region in der Sparte Gewerbe und Handwerk.

FPÖ-Klubobmann Herwig Mahr: „Nationalpark Kalkalpen auf gutem Weg“

MOLLN. Auch FPÖ-Klubobmann Herwig Mahr kommentierte den heute veröffentlichten Folgebericht des Landesrechnungshofes (LRH) zum Nationalpark Oö. Kalkalpen. Aus Sicht des Klubobmanns sei der Nationalpark ...

HAK Kirchdorf präsentiert neuen Fairtrade-Kaffee

KIRCHDORF AN DER KREMS. Bodenständigkeit, Zukunftsfähigkeit und Solidarität: Dafür stehen die Schüler der HAK Kirchdorf mit ihrem neuen Kaffee.

Finanzielle Unterstützung für die Feuerwehr

BEZIRK KIRCHDORF/KREMSMÜNSTER. Michael Gruber und Christian Lamprecht von der FPÖ sprechen sich für die Investition in die Blaulichtorganisationen aus.

OÖVP Bezirksobmann Christian Dörfel: „Nationalpark Kalkalpen braucht Verdichtung statt Erweiterung“

MOLLN. „Der Rechnungshofbericht hat aufgezeigt, dass es im Nationalpark Kalkalpen nach wie vor Herausforderungen gibt. Diese müssen gemeinsam mit den Organisationen und den Menschen vor Ort angegangen ...

Seniorenskitag in Donnersbach

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die Kirchdorfer Riesentorlauf-Bezirksmeisterschaft des Seniorenbundes konnte zum geplanten Termin wegen der geringen Schneelage in Gosau nicht durchgeführt werden. Spontan wurde ...

Bildungsangebote für Eltern auf einen Blick

BEZIRK KIRCHDORF. Der neue Elternbildungskalender „Gemeinsam Eltern sein“ (Jänner bis Juni 2023) für Kirchdorf, Micheldorf, Kremsmünster, Bad Hall, Schlierbach, Oberschlierbach und Pettenbach ist ...