Samstag 13. April 2024
KW 15


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

KREMSMÜNSTER/WARTBERG AN DER KREMS. Das in Österreich einzigartige Konzept der mobilen Jugendcoaches betrieben von ZUKUNFT JUGEND ist in den kommenden Wochen wieder verstärkt in Kremsmünster und Wartberg im Einsatz. Das Team unterstützt die Jugendlichen in allen Lebenslagen. 

Jugendliche im mobilen Jugendzentrum (Foto: ZUKUNFT JUGEND)
photo_library Jugendliche im mobilen Jugendzentrum (Foto: ZUKUNFT JUGEND)

Es wird immer wichtiger für Jugendlichen da zu sein und sie in den verschiedensten Lebenslagen zu begleiten und zu unterstützen. Das Team von ZUKUNFT JUGEND bestehend aus Sozialpädagogen, Streetworkern, Trainern und Psychosozialen Coaches ist für alle Anliegen rund um die Jugend da.

Es werden folgende Säulen für alle Jugendlichen zwischen 12 und 26 Jahren angeboten: Jugendzentrum, Mobile Jugendarbeit, Jugendbüro, Projektmanagement und Beratungsstelle.

Unterstützung beim Jobsuchen

Die Coaches sind auf den unterschiedlichen Kanälen mit den Jugendlichen aktiv und in alle Szenen präsent so entsteht aufgrund des niederschwelligen Zugangs eine Bindung zu den Jugendliche, was eine optimale Unterstützungplattform schafft. Die Kollegen sind in Parks auf Freizeitanlagen in den Jugendzentren oder auf Jugendhotspots unterwegs und begegnen dort den Jugendlichen auf Augenhöhe in ihrer Lebenswelt. Egal ob Reflexion der Tagesthemen oder Unterstützung beim Jobsuchen oder Hilfestellung bei Jugend relevanten Themen die Coaches sind für die Jugend da und unterstützen sie für eine optimale Entwicklung.

Mobile und stationäre Jugendzentren

Jede Woche sind auch zusätzlich Kollegen in den Jugendzentren präsent, egal ob mobil oder stationär. Das Jugendzentrum wird immer begleitet von einem Coach oder Pädagogen, der für die Jugendlichen einige Stunden die JUZ Pforten öffnet. Dort können die Kids ohne Verpflichtung vorbei schauen und die Angebote nutzen oder sie können mit den Betreuern sprechen. Neben dem normalen JUZ Betrieb werden auch immer wieder spanende Projekte angeboten von zahlreichen Workshops zu Jugendorientierten Themen bis hin zu Ausflügen und Aktionen ist die Projektpalette bunt und Jugendorientiert.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit sich im Jugendbüro Hilfe beim Bewerbungsschreiben, Inputs zum Elterngespräch oder Infos zu Lehre mit Matura oder anderen Themen zu holen. Dieses Angebot steht auch Eltern oder anderen Bezugspersonen zur Verfügung. Als letzte und fast wichtigste Säule gibt es auch eine anonyme Beratungsstelle für die Jugendlichen, wo sie sich hinwenden, können für alle Themen, die sie beschäftigen. Die Pubertät ist oft schon schwer genug, da ist es eine Hilfe jemanden zum Reden zu haben und der neutralen Tipps gibt.

„Mit unserem fünf Säulen System werden wir zahlreiche Angebote für die Jugend anbieten und so die Lebensqualität sowie die Angebotslandschaft massiv erweitern für die Jugend. Alle Angebote sind kostenlos und ohne Verpflichtung dies ist eines der Grundprinzipien der offenen Jugendarbeit. Als unparteiliche kostenlose Jugendorganisation freuen wir uns schon die Jugend auch die nächsten Wochen wieder zu fördern“, sagt Sascha Reischl, Geschäftsführer ZUKUNFT JUGEND.

Mehr Informationen zu den Angeboten und Öffnungszeiten sind unter www.zukunft-jugend.com zu finden. Für alle weiteren Fragen stehen Sascha Reischl und sein Team unter Tel.: 0660 8134583 zur Verfügung.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Drei Insassen unverletzt: Auto bei Verkehrsunfall in Grünburg von Straße abgekommen photo_library

Drei Insassen unverletzt: Auto bei Verkehrsunfall in Grünburg von Straße abgekommen

GRÜNBURG. In Grünburg wurden Freitagabend drei Feuerwehren, Rettung und Polizei zu einem vermeintlich schweren Verkehrsunfall - beziehungsweise ...

Tips - total regional Online Redaktion
Salzburger erzählt im Kino Kirchdorf über die Begegnungen auf seiner Weltreise

Salzburger erzählt im Kino Kirchdorf über die Begegnungen auf seiner Weltreise

KIRCHDORF AN DER KREMS. Friedl Swoboda hält am Mittwoch, 24. April, um 19.30 Uhr im Kino Kirchdorf einen Live-Vortrag über sein Weltumrundungsprojekt ...

Tips - total regional Susanne Winter, MA
Schülerinnen der Mittelschule Pettenbach holten den Vizebundesmeistertitel im Tischtennis

Schülerinnen der Mittelschule Pettenbach holten den Vizebundesmeistertitel im Tischtennis

PETTENBACH. Bei den Tischtennis-Bundesmeisterschaften der Schulen in Weiz (Steiermark), die alle zwei Jahre stattfinden, kämpften vier Mädchen ...

Tips - total regional Susanne Winter, MA
ÖVP, FPÖ und die Grünen reichten Misstrauensantrag gegen die Kirchdorfer SPÖ-Bürgermeisterin ein

ÖVP, FPÖ und die Grünen reichten Misstrauensantrag gegen die Kirchdorfer SPÖ-Bürgermeisterin ein

KIRCHDORF AN DER KREMS. Am Freitag, 12. April, brachten alle 17 Gemeinderäte der ÖVP, FPÖ und Grünen einen Misstrauensantrag gegen die Kirchdorfer ...

Tips - total regional Susanne Winter, MA
BioBauernladen Kremstal feiert 30 Jahre mit einer Festwoche

BioBauernladen Kremstal feiert 30 Jahre mit einer Festwoche

KIRCHDORF AN DER KREMS. Mit einer Festwoche von 22. bis 26. April feiert der BioBauernladen Kremstal in Kirchdorf sein 30-jähriges Bestandsjubiläum. ...

Tips - total regional Susanne Winter, MA
Mollner zeigten sich solidarisch mit erkranktem Mitbürger

Mollner zeigten sich solidarisch mit erkranktem Mitbürger

MOLLN. Mollner Einwohner organisierten eine Stammzelltypisierungsaktion für einen an Leukämie erkrankten Mitbürger. Dabei konnten 133 Personen ...

Tips - total regional Susanne Winter, MA
Michael Gruber als Ortsparteiobmann der FPÖ Pettenbach einstimmig wiedergewählt

Michael Gruber als Ortsparteiobmann der FPÖ Pettenbach einstimmig wiedergewählt

PETTENBACH. Die FPÖ Pettenbach hielt im Bierhotel Ranklleiten den Ortsparteitag ab und wählte einen neuen Vorstand. Vizebürgermeister und ...

Tips - total regional Susanne Winter, MA
Autoreifen, Tiefkühltruhen und Fahrzeugbatterien: Spitaler deckten bei Flurreinigungsaktion schwerwiegende Müllvergehen auf photo_library

Autoreifen, Tiefkühltruhen und Fahrzeugbatterien: Spitaler deckten bei Flurreinigungsaktion schwerwiegende Müllvergehen auf

SPITAL AM PYHRN. Im Rahmen der Flurreinigungsaktion „Hui statt Pfui“ sammelte die Spitaler Bevölkerung entlang von Straßen und Wegen achtlos ...

Tips - total regional Susanne Winter, MA