Kommunikation mit den Kleinsten: Was das Baby den Eltern sagen möchte

Hits: 229
Mütter fühlen sich oft alleine. Foto: AlohaHawaii/Shutterstock.com
Mütter fühlen sich oft alleine. Foto: AlohaHawaii/Shutterstock.com
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 13.09.2020 12:03 Uhr

PETTENBACH. In den ersten Lebensjahren des Nachwuchses fühlen sich Mütter und Väter oft alleine, verzweifelt und ratlos. Bettina Dutzler hat es sich zum Beruf gemacht, in solchen Situationen für die Eltern da zu sein.

Mit der Geburt eines Kindes verändert sich das Leben der Eltern. Mütter haben kein Arbeitsleben mehr, Freundschaften verändern sich, der Partner arbeitet und so sind sie oft mit dem Kind alleine. „Man denkt sich, alle anderen schaffen das auch, deshalb muss ich das alleine schaffen. Das muss aber nicht sein“, weiß Psychologin und Familienbegleiterin Bettina Dutzler. Die Pettenbacherin ist selbst Mama eines dreijährigen Sohnes. „Mir hat nach der Geburt eine umfassende Beratung gefehlt. Ich bin auf das Thema ,Artgerecht' mit der Zwergensprache aufmerksam geworden. Auch die Stillgruppe habe ich besucht. Da ich mehrere Bereiche vereinen wollte, habe ich 2019 ,Familienstark' gegründet“, erzählt die 35-Jährige: „Ich möchte eine Hilfestellung in den ersten Jahren geben und den Mamas den Erwartungsdruck nehmen. Denn oft werden viel zu hohe Erwartungen an das Kind gestellt.“

Verständigung mit Babys

Zwergensprache ist die Kommunikation mittels einfacher Gebärden, mit denen sich Kleinkinder ab sechs Monaten verständigen können. Im Anfängerkurs lernen die Eltern gemeinsam mit den Kindern 70 Gebärden. Bettina Dutzler bietet dazu auch Workshops an. Wer bereits von Geburt an sein Baby besser verstehen möchte, sollte sich mit der „Dunstan Babysprache“ beschäftigen (siehe Video am Ende des Berichtes). Diese erklärt Bettina Dutzler ebenfalls in Workshops: „Bevor Babys – bis zum Alter von zirka drei Monaten – zu weinen beginnen, machen sie einen universellen Reflexlaut. Bekannt sind die fünf Laute Hunger, Müdigkeit, Unwohlsein, Aufstoßen und Bauchweh.“

Auf das Kind eingehen

Das „Artgerecht-Coaching“ beschäftigt sich damit, wie Menschenkinder „artgerecht“ aufgezogen werden und baut auf folgenden Säulen auf: Geburt, Stillen, Windelfrei, Clan-Leben und Tragen. „Die Idee dahinter ist es, eine Bindung aufzubauen und das Vertrauen zu stärken, indem man auf das Kind so gut es geht eingeht, es auf Augenhöhe begleitet und die Umgebung an das Kind anpasst und nicht umgekehrt“, erklärt Dutzler.

Windelfrei ab der Geburt

Viele Eltern kennen das Thema „Windelfrei“ noch nicht. „Es ist ein Irrglaube, dass Kinder unter drei Jahren ihren Schließmuskel nicht kontrollieren können,“ betont die Familienberaterin und spricht aus eigener Erfahrung: „Ich habe unseren Sohn bereits im Alter von drei Monaten vor der Ausscheidung – in Standardsituationen wie morgens oder nach dem Stillen – über das Waschbecken oder das WC abgehalten. Später gibt das Baby dann selbst Signale, wenn es mal muss. Wir haben nur zirka eine Windel pro Tag gebraucht und jede gesparte Windel ist gut. Mein Sohn war dann mit zwei Jahren rein.“

Thema „Schlafen“ zerrt stark an den Nerven

Am häufigsten wird die Psychologin von Eltern bezüglich Problemen mit dem Schlafen kontaktiert. „Ein Thema, das oft stark an den Nerven zerrt“, weiß die Expertin, die zwar versucht zu helfen, aber keine Patent-Lösung anbietet. „Das Schlafverhalten kann sich nicht innerhalb von zwei Tagen ändern“, erklärt die 35-Jährige. Es gibt wissenschaftliche Empfehlungen, die sie zwar weitergibt, „man muss sich aber jede Familie individuell ansehen. Bei Einzelberatungen, meistens sind das Hausbesuche, mache ich mehrere Vorschläge und die Eltern entscheiden selbst, was sie umsetzen wollen. Jede Familie geht ihren eigenen Weg,“ sagt Bettina Dutzler, die als nächstes die Ausbildung zur Stillberaterin und Weiterbildung in der Schlafberatung absolviert.

Kommentar verfassen



Jahresversammlung des Pensionistenverbandes Micheldorf

MICHELDORF. Der Pensionistenverband Ortsgruppe Micheldorf lud seine Mitglieder zur Jahresversammlung im Gasthaus Felbermayr ein.

Von vollen Auftragsbüchern, Digitalisierung und Nachhaltigkeit: Vielseitige Themen beim Wirtschaftsempfang der WKO Kirchdorf

SCHLIERBACH. Rund 150 Unternehmer und Funktionäre aus der Region folgten der Einladung der Wirtschaftskammer (WKO) Kirchdorf, sich in entspannter Atmosphäre über die derzeitige wirtschaftliche Lage ...

Gasförmige Energieträger ermöglichen die effiziente Speicherung von Energie
 VIDEO

Gasförmige Energieträger ermöglichen die effiziente Speicherung von Energie

KREMSMÜNSTER. Die RAG Austria AG produziert und speichert Erdgas, um in Zukunft eine klimaneutrale Energie-Versorgung unabhängig von Tages- und Jahreszeit zu gewährleisten.

Kirchdorfer ist sicherster Motorradfahrer Österreichs

OÖ/Kirchdorf. Im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Saalfelden/Brandlhof fand das Finale von „Österreichs sicherster Motorradfahrer 2021“ statt. Der 30-jährige Benjamin Wohlgemuth aus Kirchdorf/Inn konnte ...

Der Letzte-Hilfe-Kurs in Micheldorf

MICHELDORF. Die Gesunde Gemeinde Micheldorf lädt zum „Letzte-Hilfe-Kurs“ mit dem Notfallpsychologen Martin Prein ein.

SPÖ-Kandidaten gewannen ihre fünf Stichwahlen

BEZIRK KIRCHDORF. In der Stärke einer Fußballmannschaft präsentieren sich die SPÖ-Bürgermeister nach den Wahlen. Elf Ortschefs stellt die SPÖ nunmehr im Bezirk Kirchdorf und ist damit landesweit ...

Tag der Begegnung in der Frauenberatungsstelle Berta

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die Frauenberatungsstelle BERTA lud zum Tag der Begegnung in die Büroräumlichkeiten in Kirchdorf ein.

Für eine saubere Energiezukunft muss die Photovoltaik-Technologie einen großen Beitrag leisten

NUSSBACH. Walter Stockinger aus Nußbach ist Elektromechaniker für Schwachstrom und Leiter des technischen Produktmanagements in der Forschung und Entwicklung bei Fronius. Tips stellte dem Energie-Experten ...