„Das Kapital eines jeden Betriebes sind seine Mitarbeiter“

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 18.04.2019 15:59 Uhr

Kirchham/Gmunden. Mit unkonventionellen Fertigungsmethoden und neuen Technologien hat sich Gerhard Spitzbart einen Namen gemacht. Bei einem Top Unternehmer Talk teilte der Tischlereiunternehmer mit Jungen Wirtschaftstreibenden seine Erfahrungen.

Gerhard Spitzbart, Gründer und Geschäftsführer der SFK Technologie Manufaktur und Bundesinnungsmeister der Tischler, liebt die Herausforderung. Mit seinem Team realisiert er immer wieder technisch außergewöhnliche Projekte für Kunden aus Industrie, Produktentwicklung, Architektur und hochwertigem Yacht- und Flugzeuginnenausbau. Im Top Unternehmer Talk gab er Tipps für die Übernahme eines Familienbetriebes – vom Businessplan bis zum Kontakt mit Banken.

Wertschätzung und Ausbildung

Besonders wichtig sei der richtige Umgang mit den Mitarbeitern, denn diese „sind das Kapital eines jeden Unternehmens“, so Spitzbart. Um auch in Zeiten des Fachkräftemangels gute Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten, setzt Spitzbart auf eine gute Aus- und Weiterbildung im eigenen Betrieb und über Kurse. Dies gilt auch für die Digitalisierung, die bei SFK vor allem im Bereich der Produktion Einzug gehalten hat – vom 3D-Druck bis zur digitalen Datenübergabe an andere Firmen.

Im Betrieb wurden auch bereits die technischen Vorbereitungen für einen Anschluss an das Glasfasernetz getroffen. Wann dieser erfolgen kann, steht noch nicht fest. „In unserem Betrieb ist das im Moment auch nicht vordringlich, weil es bei uns bei der Datenübermittlung nicht so sehr um die Geschwindigkeit geht – das sieht in anderen Unternehmen oder Branchen sicher anders aus“, so der Unternehmer.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gartenarbeit: Pfarrer packen an

ALTMÜNSTER. Die beiden Pfarrer Franz Trinkfass und Thomas Adamu zeigen, dass ein Pfarrer nicht nur seelsorgerische Tätigkeiten zu verrichten hat.

Schwindelfrei beim „Kampf“ mit der Kugel

GMUNDEN. Am Turm der Gmundner Stadtpfarrkirche wird gerade fleißig gearbeitet: Nachdem bereits das Kreuz entfernt wurde - es soll neu vergoldet und im Herbst wieder aufgesteckt werden - wurde nun ...

Miba als „Leading Employer“ ausgezeichnet

LAAKIRCHEN. Die Miba AG wurde kürzlich zum „Leading Employer“ gekürt und gehört im Sinne dieser Auszeichnung zu Österreichs Top 1 Prozent der Arbeitgeber. 

Laakirchen Papier setzt auf nachhaltige Publikationspapiere

LAAKIRCHEN. Die Papier AG investierte rund vier Millionen Euro in die Prozessoptimierung ihrer Papiermaschine 11 (PM11) zur Produktion von nachhaltigen Publikationspapieren.

Revolutionen durch Rechenleistung: von Kryptowährung bis zu Künstlicher Intelligenz

TRAUNKIRCHEN. Die enorme Rechenkraft von Computern, die mittlerweile weltweit verfügbar ist, hat im letzten Jahrzehnt zu einer Reihe bahnbrechender Entwicklungen geführt. Zwei davon beschrieb ...

Neuer Unimog für Laakirchen

LAAKIRCHEN. Um die Erhaltungsarbeiten im Stadtgebiet Laakirchen noch besser bewältigen zu können, wurde nun der 16 Jahre alte Unimog mit über 14.000 Betriebsstunden durch einen neuen Mercedes ...

Jugendliche handelten mit gefälschten Ausweisen

BAD ISCHL. 19 Anzeigen hagelte es, nachdem Polizisten drei jugendliche Ausweisfälscher ausgeforscht hatten. Sie und 16 „Kunden“ wurden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Fahrzeugbrand sorgte für Sperre der B145

GMUNDEN. Die B145 musste am gestrigen 16. Juli wegen eines Fahrzeugbrandes für eine halbe Stunde gesperrt werden. Die drei Insassen konnten den Pkw vor Brandausbruch verlassen und blieben unverletzt. ...