Gartenbauschule Langenlois beschreitet neue Wege im Obstbau

Hits: 125
V. l.: Gartenbauschuldirektor Franz Fuger, Abteilungsleiter Obstbau Michael Emberger und Landesgüterdirektor Josef Rosner mit einer Indianerbanane.Foto: Erhard Kührer
Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 30.07.2020 14:00 Uhr

LANGENLOIS. Bei „Gartenbauschule“ denkt man zuerst an Zierpflanzen, Gemüse und Gehölze sowie an Gartengestaltung und Floristik. Doch auch im Bereich Obstbau wird seit mehr als 70 Jahren in Langenlois eine umfassende Ausbildung geboten. Landesgüterdirektor Josef Rosner überzeugte sich vor Ort vom ordnungsgemäßen Zustand der Kulturen nach mittlerweile zweijähriger biologischer Bewirtschaftung. 

„Nach mehreren Probejahren haben wir den gesamten Obstbau der Gartenbauschule auf biologische Wirtschaftsweise umgestellt. Es war ein mutiger Schritt und ist eine große Herausforderung“, berichtet Abteilungsleiter Michael Emberger. Ebenfalls besichtigt wurde die im Vorjahr in Betrieb gegangene neue Bewässerungsanlage im Obstbau. „Diese moderne verlustarme Bewässerung wird auch zur Frostberegnung eingesetzt, was vorher nicht möglich gewesen ist. Dadurch konnte bereits heuer ein totaler Ernteausfall durch die enormen Spätfröste verhindert werden“, ergänzt der für die Lehr– und Versuchsbetriebe zuständige Landesgüterdirektor Josef Rosner.

Alternative Obstsorten

„Neue Wege beschreiten wir angesichts des Klimawandels auch bei der Auswahl der Kulturen“ betont Direktor Franz Fuger. So gedeihen seit fast zehn Jahren in der Gartenbauschule auch viele alternative Obstarten wie Indianerbanane und Kaki. Damit werden wertvolle Erfahrungen gesammelt, ob kälteempfindlichere Obstarten auch bei uns wachsen und Früchte bringen.

Frische, gesunde Früchte als Ziel

„Viele dieser Kulturen kommen mit wenig bis fast keinem Pflanzenschutz aus und benötigen auch in trockenen Jahren keine Bewässerung. Unser Ziel ist es, dass unsere Gartenbauschülerinnen und -schüler auch in Obstbau das nötige Wissen und Können in der Gartenbauschule Langenlois erwerben und beruflich wie auch privat mit frischen, gesunden Früchten belohnt werden“, so der Schuldirektor.

Kommentar verfassen



Neue Landjugend-Gruppe in Dürnstein

DÜRNSTEIN. Die Landjugend Niederösterreich freut sich über die Gründung einer weiteren Ortsgruppe im Bezirk Krems. Am 20. September hat sich unter Führung von Leiterin Franziska ...

Stadt Krems ehrt Polizeibeamte

KREMS. Herbert Prandtner verabschiedet sich als Kommandant der Polizeiinspektion Krems. Norbert König zeichnete sich bei der Aufklärung eines Raubdelikts durch besonderes Engagement aus. Bürgermeister ...

Literatur, Musik und Kulinarik: Weinstadt lockt mit zwei Festivals

LANGENLOIS/SCHIltern. In der Weinstadt gehen in den kommenden Tagen gleich zwei Festivals über die Bühne: die traditionelle „Septemberlese“ sowie das Musik- und Genussfestival „Kultur in ...

„Es wäre schade um das Ganze“: Ernst Kalt kämpft um Schillerstraße

KREMS. Lokalhistoriker Ernst Kalt widmete seinen jüngsten VHS-Vortrag der Kremser Schillerstraße. Dabei führte er seine Zuhörer durch die rund 170-jährige Geschichte der ehemaligen ...

Feierliche Eröffnung bei der Domäne Wachau

DÜRNSTEIN. Die Winzergenossenschaft Domäne Wachau hat kürzlich einen modern gestalteten Shop in der Dürnsteiner Altstadt eröffnet.

Neuer Gutscheinautomat bietet Geschenkidee für Kurzentschlossene

KREMS. Einkaufsgutscheine rund um die Uhr gibt es jetzt in der Kremser Innenstadt. Neben Mund-­Nasen-Schutzmasken und Desinfektionssprays verkauft ein Automat dort nun auch den „Kremser Zehner“. ...

Stromzähler haben bald ausgedient

BEZIRK KREMS. Ab Oktober tauscht die EVN-Tochter Netz NÖ in sämtlichen Haushalten die Stromzähler. Als erste Gemeinden im Bezirk Krems bekommen Albrechtsberg, Jaidhof, Lichtenau und Weinzierl ...

Beherzter Löscheinsatz: Gemeindeverband dankt Feuerwehr

LANGENLOIS. Geschäftsführer Gerhard Wildpert vom Gemeindeverband bedankte sich mit einer Sachspende bei den Feuerwehren Langenlois, Gobelsburg-Zeiselberg und Zöbing für den raschen ...