Junge St. Georgener Sanis wurden zu Geburtshelfern

Hits: 1541
Markus Hochgatterer Markus Hochgatterer, Tips Redaktion, 25.02.2020 08:47 Uhr

LANGENSTEIN/ST.GEORGEN. Besonders eilig hatte es die kleine Carina Gruber aus Langenstein in der Nacht vom 23. auf den 24. Februar. Als bei ihrer Mutter Angela (32) die Wehen einsetzten, verständigten die werdenden Eltern das Rote Kreuz St. Georgen an der Gusen für die Fahrt zur Geburtenstation der Barmherzigen Brüder in Linz. Doch die junge Dame hatte es anders geplant und begann plötzlich mit aller Macht ans Licht der Welt zu drängen.

Das bedeutete ungeplanten Stress für das soeben eingetroffene Sanitäterteam Simone Wecht (19) und Viktor Mühlberger (19).  „Wir waren laut Verständigung auf einen ruhigen Routinetransport eingestellt. Carinas Mutter wollte uns zur Tür entgegengehen, als mitten im Stiegenhaus plötzlich die Fruchtblase platzte und die Presswehen einsetzen. Uns blieb so gut wie keine Zeit mehr, um irgendetwas vorzubereiten. Wir konnten unsere Patientin gerade noch auf eine ebene Fläche im Hausflur unterhalb der Stiege bringen, haben eine weiche Unterlage gesucht und die Handschuhe übergestreift. Dann habe ich die kleine Carina mehr oder minder aufgefangen. Das Ganze war in kürzester Zeit vorbei und wir haben der Mama ein kräftig weinendes, wunderschönes Baby in die Armen gelegt“, strahlt Simone Wecht.

Die Riederin absolviert seit rund neun Monaten ein Berufsfindungspraktikum auf der Ortsstelle. Nicht viel länger ist Viktor Mühlberger aus Katsdorf dabei, der zwei Stunden vor Ablauf seines letzten Zivildiensttages seine Premiere als Geburtshelfer erlebte – und dadurch natürlich besonders motiviert dem Roten Kreuz treu bleiben wird. Beide Jungsanis führten einen umfassenden Gesundheitscheck bei „ihrem“ Baby durch und nabelten es anschließend ab.

Dem eingetroffenen Perger Notarztteam Dr. Philipp Karner und Florian Leitner blieb nicht mehr viel zu tun. „Tolle Arbeit in einem nicht alltäglichen Notfall – die beiden haben in der Ausbildung wirklich super aufgepasst und wie erfahrene Profis gehandelt“, loben die Experten.  Mit Vater Harald Gruber freute sich auch Carinas großer Bruder Philipp (5) über den eiligen Familienzuwachs.  Am darauffolgenden Nachmittag strahlten die stolzen Geburtshelfer beim Gratulationstermin im Krankenhaus am Erinnerungsfoto mit der glücklichen Jungfamilie um die Wette.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Mauthausener NMS Schüler bastelten kleine Oster-Überraschungen für Seniorium-Bewohner

MAUTHAUSEN. Am gestrigen Mittwoch überreichte Bernhard Kinz-Presslmayer, Lehrer der NMS Mauthausen eine kleine Osterüberraschung an den Leiter des Senioriums, Christian Steinlechner.

Nach Motorradunfall kam Rettungshubschrauber zum Einsatz

DIMBACH. Mit dem Rettungshubschrauber musste gestern, am 8. April, ein 53-jähriger Motorradfahrer aus dem Bezirk Perg nach einem Verkehrsunfall in Dimbach ins Unfallkrankenhaus Linz geflogen ...

„Wir wollen den seelischen Hunger der Älteren stillen“

LUFTENBERG/OÖ. Normalerweise erreichen die Trainingsprogramme von „SelbA“ - Selbständig und Aktiv - jährlich 5.000 Menschen ab 55 Jahren in den Gemeinden. Wie mit den Ausgangsbeschränkungen ...

Naarner Austro-Chinese: „Österreichs Regierung macht das wirklich richtig“

NAARN/SHANGHAI. Seine Frau ist aus Wuhan. Der gebürtige Naarner Michael Kaltenberger lebt im Epidemiezentrum der Corona-Krise. Diese haben sie mittlerweile überstanden. Tips hat mit dem 43-Jährigen ...

Mauthausen-Gedenken als „virtuelle Befreiungsfeier“

MAUTHAUSEN. 75 Jahre nach der Befreiung findet wegen Corona eine virtuelle Internationale Befreiungsfeier statt. Zusätzlich wird es vom 26. April. bis 20. Mai virtuelle Gedenkwochen geben.

Jahresbericht der Zeugen Jehovas in Grein

Einmal jährlich präsentieren Jehovas Zeugen vor Ort ihren ehrenamtlichen Einsatz im Bezirk.  

Goldhauben nähen bunte Schutzmasken

BEZIRK PERG. Die Goldhaubenfrauen vom Bezirk Perg sind im Nähfieber. Dank ihnen entstehen viele farbenfrohe Schutzmasken, die das jetzige Leben ein Stück weit bunter machen.

Freude über tierischen Nachwuchs: Ziegen-Vierlinge auf Baumgartenberger Bio-Hof auf die Welt gekommen

BAUMGARTENBERG. Große Freude herrschte heute bei den Landwirten Rudolf und Christine Kastner. Am Hof der Bio-Ziegenbauern erblickten heute Vierlinge das Licht der Welt.