Leonding wehrt sich gegen eine Spaltung der Stadt durch Westbahn

Redaktion Linz Land Redaktion Linz Land, Tips Redaktion, 22.07.2019 16:21 Uhr

Leonding. Die Bürgerinitiative Impuls Schiene Leonding fordert mehr Mitspracherecht bei den Verhandlungen mit den ÖBB zum Ausbau der Westbahnstrecke. Vor allem die Spaltung der Stadt soll verhindert werden.

Mit dem oberirdischen viergleisigen Ausbau der Westbahn befürchtet die Stadt Leonding eine erhöhte Lärmbelästigung und einen Verlust an Lebensqualität. Durch den Bau einer neun Meter hohen Lärmschutzwand werde außerdem eine Trennung der Stadt vollzogen, wie vier Vertreter der Bürgerinitiative Impuls Schiene Leonding bei einer öffentlichen Pressekonferenz am 22. Juli erklären. Die Bürgerinitiative führe bereits seit 2003 Gespräche mit den ÖBB zum geplanten Ausbau der Westbahnstrecke und habe konkrete Lösungsvorschläge. Durch eine Tieferlegung und eine Einhausung der Gleise sollen beide Stadtteile verbunden bleiben. Für diese Vorhaben habe ein unabhängiger Planer Mehrkosten in Höhe von 45 bis 60 Millionen Euro kalkuliert. „Die Pläne können nicht überprüft werden, da die Offenlegung konkreter Zahlen seitens der ÖBB bisher ausblieb“, so die Bürgermeisterin Sabine Naderer-Jelinek. Landesrat Günther Steinkellner – selbst ein Leondinger – kritisiert in einer Presseaussendung, dass eine Tieferlegung der Gleise mit technischen und rechtlichen Schwierigkeiten einherginge.

Deutlicher Widerstand

Bereits 2015 sammelte die Bürgerinitiative rund 5.000 Unterstützungserklärungen. Die Bürgermeisterin verspricht, alles in Bewegung zu setzen, damit die Eisenbahn nicht über Leonding fährt. „Man muss mit Widerstand von Bürgerseite rechnen. Wir setzen uns auch auf die Gleise“, so ein Bewohner bei der Pressekonferenz.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Neues Bogensport-Trainingszentrum eröffnet in Ansfelden

ANSFELDEN. Am 24. August wird das neue Bogensporttrainingszentrum Ansfelden beim Fußballplatz des ASK Nettingsdorf offiziell eröffnet. Das Trainingszentrum ist 15.000 Quadratmeter groß ...

Kunstverein „Kunst ohne Grenzen“ eröffnet neue Galerie in Traun

Traun. Nach siebenjährigem Bestehen und sechs Umzügen des Vereins „Kunst ohne Grenzen“ konnte Ende Juni eine fixe Lokalität für eine Galerie gefunden werden. Der Dank der Künstler ...

Caritas-Erholungstage: Wo die Seele auftanken kann

LINZ-LAND. Die Caritas bietet von 12. bis 16. Oktober Menschen, die ihre Familienmitglieder zu Hause pflegen und betreuen, Erholungstage an.

Theaterspectacel Wilhering freut sich über Besucherrekord

WILHERING/TRAUN. Zum 25-jährigen Jubiläum des Theaterspectacels Wilhering darf sich das Sommertheater in der Stiftsscheune über einen Zuschauerrekord mit 5.540 Besuchern freuen. Die Kooperation ...

Alkolenker fährt in Hörsching geradeaus über einen Kreisverkehr

HÖRSCHING. Ein alkoholisierter Lkw-Fahrer hat in den frühen Morgenstunden des Mittwochs, 21. August, einen Kreisverkehr übersehen. Ihm wurde der Führerschein abgenommen

Wolfgang Stanek: „Bei den asylwerbenden Lehrlingen sollte Gnade vor Recht ergehen“

LINZ-LAND. Seit 1995 ist Wolfgang Stanek Bezirksparteiobmann der ÖVP in Linz-Land.Im Tips-Sommergespräch hatder Wilheringer Kommunikationstrainer über asylwerbende Lehrlinge, den anstehendenWahlkampf ...

Endlich schmerzfrei mit der Power Point Therapy

PIBERBACH/NEUHOFEN AN DER KREMS. Mit der medizinisch und wissenschaftlich anerkannten Power Point Therapy kann jeder gesund werden oder die Gesundheit bis ins hohe Alter erhalten – garantiert schmerzfrei. ...

Südfrucht aus Linz-Land: Der heiße Sommer bringt erste Melonenernte

HÖRSCHING. Die immer heißeren Sommer spielen der Weinbaufamilie Eschlböck in die Hände: Die erste Melonenernte aus Gumpolding in Kirchberg-Thening ist ein voller Erfolg.