Hits: 332
Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 09.09.2019 17:15 Uhr

LICHTENBERG. In den Niederlanden, in Großbritannien und in den skandinavischen Ländern haben sie Tradition: die „Carboot Sales“.

Auch in Lichtenberg wird am 21. September wieder aus dem Kofferraum verkauft, wenn sich der Sportplatz von 9 bis 12 Uhr zum Basar verwandelt. Zu finden gibt es Verschiedenstes, angefangen von Hausrat über Kleidung bis hin zu Sportgeräten. Dabei kann jeder als Verkäufer mitmachen. Teilnehmer müssen sich dafür bei Melanie Wöss unter melanie.woess@aon.at oder telefonisch unter 0650/9209033 anmelden. Pro Autobreite wird ein Unkostenbeitrag von fünf Euro eingehoben.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Tonnen von Sand wurden verteilt

URFAHR-UMGEBUNG. Fast hätte das Coronavirus einen Strich durch die jährliche Sandkastenfüllaktion von ÖAAB und OÖVP gemacht, die traditionell eigentlich unmittelbar zum Frühlingsbeginn ...

Jugendzentrum öffnet wieder

GALLNEUKIRCHEN. Auch die Jugendzentren der Oberösterreichischen Gewerkschaftsjugend mussten während der Corona-Krise geschlossen bleiben. Jetzt, nach fast zwei Monaten Zwangspause, sperrt das ...

Karl Schmalzer: „Qualität wird sich immer durchsetzen„

BAD LEONFELDEN.  Flexibilität ist während der Corona-Krise für Unternehmen eine Frage des Überlebens. Das Spa Hotel Bründl beherbergte daher 74 Soldaten des Bundesheeres, ...

Entgegenkommen für Jahreskartenbesitzer von SPÖ-Vertretern gefordert

URFAHR-UMGEBUNG. Geht es nach dem SPÖ-Verkehrssprecher und Nationalratsabgeordneten Alois Stöger, so sollen Öffi-Jahreskarten für jenen Zeitraum verlängert werden, in dem diese ...

Rupert Huber: „Erinnerung. Um der Zukunft willen“

GALLNEUKIRCHEN. Rupert Huber vom Mauthausen Komitee Gallneukirchen (MKG) sprach mit Tips über seine Tätigkeit und auch über seine Ziele.

Exoten unter uns

ÖSTERREICH. Am Donnerstag, 4. Juni, 20.15 Uhr, in ORF III ist unter der Sendeleiste „Wilde Reise mit Erich Pröll“, die Dokumention „Exoten unter uns zu sehen.“ 

13 Schutzschilder an Ärzte spendiert

VORDERWEISSENBACH. Insgesamt 13 sogenannte „Face-Shields“ – also Gesichtsschutzschilder – der Firma Rosenbauer wurden von der Marktgemeinde Vorderweißenbach an die Ärzte der ...

Mehr als 30 Rehkitze wurden in Haibach gerettet

HAIBACH. Auch in diesem Jahr waren in Haibach wieder viele Jäger unterwegs, um die oftmals in Wiesen versteckten Rehkitze vor dem Tod durch Mäharbeiten zu schützen.