Leonding wehrt sich gegen eine Spaltung der Stadt durch Westbahn

Hits: 1496
Johannes Seemayr (Bürgerplattform), Bürgermeisterin Sabine Naderer-Jelinek, Walter Brunner (ehemaliger Bürgermeister und Sprecher der Bürgerplattform) und Nina Redl-Klinger (Bürgerplattform) (v.l.) bei der Pressekonferenz Foto: Wilfried Skledar / Cityfoto
Redaktion Linz Land Redaktion Linz Land, Tips Redaktion, 22.07.2019 16:21 Uhr

Leonding. Die Bürgerinitiative Impuls Schiene Leonding fordert mehr Mitspracherecht bei den Verhandlungen mit den ÖBB zum Ausbau der Westbahnstrecke. Vor allem die Spaltung der Stadt soll verhindert werden.

Mit dem oberirdischen viergleisigen Ausbau der Westbahn befürchtet die Stadt Leonding eine erhöhte Lärmbelästigung und einen Verlust an Lebensqualität. Durch den Bau einer neun Meter hohen Lärmschutzwand werde außerdem eine Trennung der Stadt vollzogen, wie vier Vertreter der Bürgerinitiative Impuls Schiene Leonding bei einer öffentlichen Pressekonferenz am 22. Juli erklären. Die Bürgerinitiative führe bereits seit 2003 Gespräche mit den ÖBB zum geplanten Ausbau der Westbahnstrecke und habe konkrete Lösungsvorschläge. Durch eine Tieferlegung und eine Einhausung der Gleise sollen beide Stadtteile verbunden bleiben. Für diese Vorhaben habe ein unabhängiger Planer Mehrkosten in Höhe von 45 bis 60 Millionen Euro kalkuliert. „Die Pläne können nicht überprüft werden, da die Offenlegung konkreter Zahlen seitens der ÖBB bisher ausblieb“, so die Bürgermeisterin Sabine Naderer-Jelinek. Landesrat Günther Steinkellner – selbst ein Leondinger – kritisiert in einer Presseaussendung, dass eine Tieferlegung der Gleise mit technischen und rechtlichen Schwierigkeiten einherginge.

Deutlicher Widerstand

Bereits 2015 sammelte die Bürgerinitiative rund 5.000 Unterstützungserklärungen. Die Bürgermeisterin verspricht, alles in Bewegung zu setzen, damit die Eisenbahn nicht über Leonding fährt. „Man muss mit Widerstand von Bürgerseite rechnen. Wir setzen uns auch auf die Gleise“, so ein Bewohner bei der Pressekonferenz.



Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Drogenparty in Hörsching: Sechs Jugendliche angezeigt

HÖRSCHING. Aufgrund einer Anzeige wegen zu lauter Musik wurde die Polizei am Samstagabend auf eine Rave-Party in einer stillgelegten Bunkeranlage Hörsching aufmerksam: Sechs Jugendliche ...

Margit Angerlehner geht in Ofteringer Bürgermeisterrennen

OFTERING. Seit diesem Wochenende ist es fix und auch offiziell. Margit Angerlehner, Landesvorsitzende von „Frau in der Wirtschaft“ und Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer OÖ tritt für die ÖVP ...

Betrugsanruf von angeblichem Microsoft-Mitarbeiter

BEZIRK LINZ-LAND. Ein bislang unbekannter Täter stellte sich bei einem 73-Jährigen am Telefon als „Peter Smith“, ein Mitarbeiter von Microsoft vor, und schaffte es so beinahe, sein Opfer ...

Auto krachte gegen Werbetafel: Schwerer Verkehrsunfall in Leonding

LEONDING. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B139 in Leonding wurde am Freitagabend eine Person schwer verletzt. 

Einbrüche in Traun und Pasching: Täter gefasst

TRAUN. Die Kriminalpolizei Traun konnte einem 41-Jährigen nach umfangreichen Ermittlungen nachweisen, vier Einbrüche in Pasching und Traun begangen zu haben. 

Sommerflugprogramm ab Linz startet im Juni

LINZ/HÖRSCHING. Die Planungen der Reiseveranstalter und Airlines für das Charterprogramm im heurigen Sommer sind abgeschlossen. Um den Fluggästen das Buchen so einfach wie möglich zu machen, wurden ...

Junge Ansfeldnerin veröffentlicht gefühlvollen englischen Poesie-Band

ANSFELDEN. Jennifer Scheucher schreibt seit ihrer Kindheit gerne. Jetzt hat die 25-jährige Pädagogin ihren ersten englischen Gedichtband veröffentlicht. Die junge Lyrikerin verarbeitet darin ihre persönlichen ...

Petition: „Rodelwiese und Gebiet zum Erholen darf nicht verloren gehen“

LEONDING. Groß ist derzeit der Aufschrei in Bergham. Eine Fläche von rund 6.000 Quadratmeter Grünland wurde in Bauland umgewidmet. Die Anrainer haben eine Petition gestartet, um das beliebte Naherholungsgebiet ...