Leonding wehrt sich gegen eine Spaltung der Stadt durch Westbahn

Hits: 1435
Redaktion Linz Land Redaktion Linz Land, Tips Redaktion, 22.07.2019 16:21 Uhr

Leonding. Die Bürgerinitiative Impuls Schiene Leonding fordert mehr Mitspracherecht bei den Verhandlungen mit den ÖBB zum Ausbau der Westbahnstrecke. Vor allem die Spaltung der Stadt soll verhindert werden.

Mit dem oberirdischen viergleisigen Ausbau der Westbahn befürchtet die Stadt Leonding eine erhöhte Lärmbelästigung und einen Verlust an Lebensqualität. Durch den Bau einer neun Meter hohen Lärmschutzwand werde außerdem eine Trennung der Stadt vollzogen, wie vier Vertreter der Bürgerinitiative Impuls Schiene Leonding bei einer öffentlichen Pressekonferenz am 22. Juli erklären. Die Bürgerinitiative führe bereits seit 2003 Gespräche mit den ÖBB zum geplanten Ausbau der Westbahnstrecke und habe konkrete Lösungsvorschläge. Durch eine Tieferlegung und eine Einhausung der Gleise sollen beide Stadtteile verbunden bleiben. Für diese Vorhaben habe ein unabhängiger Planer Mehrkosten in Höhe von 45 bis 60 Millionen Euro kalkuliert. „Die Pläne können nicht überprüft werden, da die Offenlegung konkreter Zahlen seitens der ÖBB bisher ausblieb“, so die Bürgermeisterin Sabine Naderer-Jelinek. Landesrat Günther Steinkellner – selbst ein Leondinger – kritisiert in einer Presseaussendung, dass eine Tieferlegung der Gleise mit technischen und rechtlichen Schwierigkeiten einherginge.

Deutlicher Widerstand

Bereits 2015 sammelte die Bürgerinitiative rund 5.000 Unterstützungserklärungen. Die Bürgermeisterin verspricht, alles in Bewegung zu setzen, damit die Eisenbahn nicht über Leonding fährt. „Man muss mit Widerstand von Bürgerseite rechnen. Wir setzen uns auch auf die Gleise“, so ein Bewohner bei der Pressekonferenz.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



100 Jahre Rauchclub

KIRCHBERG-THENING. Als die Jahre nach dem Ersten Weltkrieg besonders schwer und freudlos waren, trafen sich 1920 einige beherzte Männer in Thening und gründeten den „Rauchclub Frohsinn Thenning“. ...

Ende November steigt die erste digitale Lehrlingsmesse im Bezirk

LINZ-LAND. Die Wirtschaftskammer (WKO) Linz-Land ließ es sich trotz der großen Corona-Herausforderungen nicht nehmen, auf die Suche nach einer digitalen Alternative zur physischen Lehrlingsmesse zu gehen. ...

Jugendliche packen an

HÖRSCHING. „Das Jugendzentrum ist wie unser zweites Wohnzimmer“, so der Grundtenor vieler Stammgäste des ÖGJ-Jugendzentrums Hörsching.

Charity-Aktionen der anderen Art heuer in Traun

TRAUN. Der traditionelle Trauner Charity-Weihnachtsmarkt kann heuer nicht stattfinden. Aber Stadtmarketing, Stadtpfarre, Trauner Raubritter und viele Unternehmen sammeln trotzdem Geld für Bedürftige ...

Oberösterreichs größter Motorikpark feiert zweiten Geburtstag

ANSFELDEN. Im Kremspark, am ehemaligen Gelände der Landesgartenschau, wurde am 14. November vor zwei Jahren Oberösterreichs größter Motorikpark eröffnet. Als attraktives und kostenloses Bewegungsangebot ...

Feuerwehr war bei technischem Defekt zur Stelle

ANSFELDEN. Am Mittwoch, 18. November, gegen 21.15 Uhr befanden sich zwei Personen, ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land sowie eine 21-Jährige aus Wels bei einem Aussichtsplatz in Ansfelden.

„Wir sind immer auf der Seite der Jugendlichen“

TRAUN. „Streetwork“ ist aus einem Prozess vom Land OÖ entstanden. Der Standort in Traun feiert nächstes Jahr sein 25-jähriges Jubiläum. Zielgruppe sind Jugendliche zwischen 12 und 25 Jahren. Besonders ...

„Am Besten von Dahoam“: LJ-Projekt holt Direktvermarkter vor den Vorhang

KEMATEN/PIBERBACH. JUMP – Junge unfassbar motivierte Persönlichkeiten. Diese Beschreibung trifft auf die 14 Absolventen des LFI-Zertifikatlehrgangs der Landjugend auf alle Fälle zu. Alle sind sie im ...