Montag 22. Juli 2024
KW 30


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Ein Jahr nach dem Gasunfall: Freindorf feiert Solidarität und Dankbarkeit

David Ramaseder, 10.07.2024 14:28

ANSFELDEN. Ein Jahr nach dem verheerenden Gasunfall in Freindorf versammelten sich die Bewohner der Siedlung zu einem besonderen Fest am Spielplatz Sommerlandstraße. Das Zusammenkommen diente nicht nur der Erinnerung an das Unglück, sondern auch dazu, den Einsatzkräften von Feuerwehr, Rotem Kreuz und Polizei für ihren unermüdlichen Einsatz und ihre schnelle Hilfe zu danken.

Dank und Zusammenhalt beim Siedlungsfest (Foto: Stadtgemeinde Ansfelden)
Dank und Zusammenhalt beim Siedlungsfest (Foto: Stadtgemeinde Ansfelden)

Bürgermeister Christian Partoll unterstützte das Fest tatkräftig mit seinen berühmten „Börgermeister Burger“. In seiner Rede bedankte er sich für den großartigen Zusammenhalt der Menschen in der Siedlung. „Gemeinsam haben wir viel durchgemacht, und gemeinsam werden wir auch die zukünftigen Herausforderungen meistern“, betonte der Stadtchef. Die Atmosphäre war geprägt von einem Gefühl der Gemeinschaft und des Zusammenhalts.

Während die Kinder sich auf der Hüpfburg vergnügten und viel Spaß hatten, nutzten die Erwachsenen die Gelegenheit, sich auszutauschen und die Erlebnisse des letzten Jahres zu reflektieren. Viele Gespräche drehten sich um die Ereignisse des Unglückstags, aber auch um die positiven Entwicklungen seitdem. Der Konsens war klar: Das Siedlungsfest soll auch im nächsten Jahr wieder stattfinden.

Das Fest war ein gelungenes Zeichen der Solidarität und zeigte einmal mehr, wie stark der Zusammenhalt in der Gemeinschaft ist. „Es war schön zu sehen, wie unsere Gemeinschaft zusammenhält und sich gegenseitig unterstützt“, sagte eine Anwohnerin. Das Siedlungsfest war nicht nur ein Moment der Erinnerung, sondern auch ein Ausblick auf eine gemeinsame und hoffnungsvolle Zukunft.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden