Höchster Schokoladenbrunnen der Welt steht bei Wenschitz in Allhaming

Hits: 6136
Laura Voggeneder Laura Voggeneder, Tips Redaktion, 16.04.2019 17:20 Uhr

ALLHAMING. Helmut Wenschitz hat sich und vielen Naschkatzen mit seiner Pralinenwelt im Ortszentrum von Allhaming einen Traum erfüllt. Nach elf Monaten Bauzeit wurde das neue Gebäude mit dem weltgrößten Schokoladenbrunnen am 11. April feierlich eröffnet. Seit Montag, 15. April, ist die Pralinenwelt für die Öffentlichkeit zugänglich.

Partnerfirmen, Mitarbeiter, Förderer und Vertreter der lokalen Politik waren am 11. April eingeladen, die Pralinenwelt zu entdecken und der Enthüllung des weltgrößten Schokoladenbrunnens beizuwohnen.

Die Konstruktion des Schokoladenbrunnens war eine Herausforderung. Aus Helmut Wenschitz' Vision wurde schließlich eine 12,3 Meter hohe Konstruktion aus beheizten Kaskaden, über die sich eine Tonne essbarer Schokolade ergießt. Dafür gibt es den Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde.

Live nachgemessen

Der Weltrekord wurde bei der Eröffnungsgala durch Seyda Subasi-Gemici, die anwesende Richterin der Guiness-Weltrekordorganisation, live bestätigt. Dazu hat sie mit dem Scharnsteiner Architekt Edi Moser den Brunnen vor den Augen der Zuschauer noch einmal vermessen.

„You are officially amazing“, gratulierte Subasi-Gemici schließlich der Familie Wenschitz zum Weltrekord. Der zweithöchste Schokoladenbrunnen steht somit im weltberühmten Hotel Bellagio im US-amerikanischen Las Vegas. Dieser Schokobrunnen ist mit einer Größe von etwas mehr als acht Metern keine Konkurrenz für Wenschitz.

Essbares Museum

In der Pralinenwelt können sich die Besucher auf drei Etagen und einer Fläche von 1.000 Quadratmetern über Schokolade und Pralinen informieren. Es gibt auch Degustations-Möglichkeiten mit Schokoladenstücken zum Probieren. Über große Fensterfronten kann man die Pralinenproduktion beobachten.

„Mir ist wichtig, das Handwerk generell und jenes des Konditors aufzuwerten, die Lehre aufzuwerten“, erklärt Wenschitz seine Motivation für den Bau der Pralinenwelt. Als Partner beim Bau hat Wenschitz auf Unternehmen aus der Umgebung gesetzt.

Kompetenzzentrum für Schokolade

Das Haus soll zum europäischen Kompetenzzentrum für Schokolade werden. Für Sommer etwa ist ein internationales Treffen von Schokoladensommeliers in Allhaming geplant.

Bald soll es auch eine Schokoladenakademie geben. In Kursen und Workshops sollen Besucher selbst in die Welt der Schokolade und Pralinen eintauchen und Zertifikate absolvieren können.

Konkurrenz belebt das Geschäft

Wenschitz hat drei Millionen Euro in den Neubau investiert. Wie viele Personen in die Pralinenwelt kommen, sei schwer abzuschätzen. „Wenn 50.000 Besucher kommen, sind wir zufrieden“, sagt Wenschitz.

Inspirationen, Anregungen und Vergleichswerte hat Helmut Wenschitz von „seinem Freund und Kollegen Josef Zotter“ bekommen. Zotter betreibt in Riegersburg in der Steiermark selbst eine Erlebniswelt, in der sich alles um Schokolade dreht. Als Konkurrenz zu Zotter versteht sich Wenschitz nicht. Die Szene profitiere davon, dass sich jemand weiterentwickle und das Niveau des Angebots steigt.

Confiserie Wenschitz Pralinenwelt

Allhaming 47, 4511 Allhaming

Tel. 07227/7115

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag, 8 bis 18 Uhr

Letzter Einlass um 17 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene (ab 18 Jahre): 11,50 Euro

Kinder unter fünf Jahre: Freier Eintritt

Ermäßigungen für Familien, Jugendliche, Kinder, Auszubildende, Senioren, -Wehrdienstleistende, Senioren, Gruppen und Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



2,18 Promille: Alkolenker aggressiv gegenüber Polizisten

ANSFELDEN. Ein aggressiver 31-Jähriger, der sich bei einer Amtshandlung aggressiv gegenüber Polizisten der PI Haid verhielt, musste am Samstagabend vorübergehend festgenommen werden. Der ...

Digitalisierungsförderungen für KMUs sind ab sofort verfügbar

LINZ-LAND/LEONDING. Die digitale Welt und soziale Medien haben sich in dieser schwierigen Zeit zum wichtigsten Kommunikationsmedium entwickelt, um zu informieren, mit der Welt in Verbindung zu bleiben ...

„We need you“ Jugendcoaching ist jetzt auch per Chat möglich

LINZ-LAND. Mitte März startete der modernisierte Webauftritt des „we need you“ Jugendcoachings der Sozialen Initiative gGmbH auf www.weneedyou.at – erstmalig mit der Möglichkeit, mit den Jugendcoaches ...

Trauner Küchenhersteller eröffnet Standort in Wien

TRAUN/WIEN. Auf 3.000 Quadratmetern eröffnet das Trauner Familienunternehmen HAKA in der Bundeshauptstadt einen weiteren Unternehmensstandort. Neben dem sechs Millionen Euro Invest wird auch am Produktionsstandort ...

Starmania 21: Felix Larcher rockt im Semifinale

ANSFELDEN. Für alle Starmania-Fans wird es am Freitag, 9. April, um 20.15 Uhr wieder spannend. In der zweiten Seminfinalrunde ist auch der Ansfeldner Felix Larcher wieder dabei. Er wird mit „How You ...

Neues Löschfahrzeug für Trauner Feuerwehr

TRAUN. Der Gemeinderat der Stadt Traun hat kürzlich die Anschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeuges für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Traun einstimmig beschlossen. 

Neues Babygeschenk

WILHERING. Künftig erhalten die Wilheringer Neugeborenen – neben anderen Willkommensgaben – von der Gemeinde Kirschkernkissen. Diese spenden langanhaltende und wohlige Wärme, die man nicht nur im ...

Landesförderung: Radweg gesichert

PUCKING. Nur 120.000 statt 160.000 Euro Kosten und damit eine große Erleichterung bringt eine Förderung von Landesrat Günther Steinkellner für die Gemeinden Pucking, Ansfelden, Traun und Hörsching. ...