Schon wieder: Linzer Pensionistin fiel auf Betrüger herein

Hits: 57
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 22.01.2020 10:18 Uhr

LINZ. In Linz haben erneut Betrüger zugeschlagen und eine 89-jährige Linzerin um viel Geld gebracht, teilt die Polizei mit. Die Masche ist bereits bekannt: Am Telefon wird behauptet, jemand hätte einen Verkehrsunfall verursacht - Entschädigung müsste geleistet werden.

Die 89-Jährige aus Linz erhielt am Nachmittag des 21. Jänner 2020 einen Anruf von einem unbekannten Mann. Dieser erklärte, die Tochter der Linzerin hätte einen Verkehrsunfall verursacht bei dem einige Fahrzeuge beschädigt wurden. Da die Tochter keine Versicherung habe, müsse sie 70.000 Euro bezahlen oder für 14 Tage ins Gefängnis. Im Hintergrund hörte die Pensionistin laut Polizei eine weinende Frau.

Geld übergeben

Die Pensionistin gab an, Bargeld zu Hause zu haben, mit dem sie einen Teil davon bezahlen könne. Wie es der Zufall so will habe der Anrufer bereits einen Kollegen vor das Haus geschickt - sie könne ihm das Geld dort übergeben. Unten wartete bereits ein Mann, der ihr das Bargeld sofort abnahm.

Täter geflüchtet

Als die 89-Jährige eine Bestätigung wollte, flüchtete er sofort in unbekannte Richtung. Es handelte sich dabei um einen etwa 25 bis 35-jährigen Mann, rund 1,75 Meter groß, kurze schwarze Haare und Drei-Tages-Bart, dunkel bekleidet, Sprache deutsch.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



315 Millionen Euro für die Bahninfrastruktur

OÖ. Insgesamt 315 Millionen Euro investieren die ÖBB und das Land OÖ 2020 in die oberösterreichische Bahninfrastruktur. Die Investitionsschwerpunkte betreffen die Westbahn, die Pyhrnbahn und die Mattigtalbahn. ...

Spielerisch Mathematik lernen

LINZ. Kann Mathematik-Unterricht Spaß machen? Und leicht verständlich sein? Kann er, sagt Jürgen Maaß von der Johannes Kepler Universität Linz. Während es normalerweise kein gutes Zeichen ist, wenn ...

Michael Raml nimmt zu Vorwürfen Stellung

LINZ. Nach den Aufregungen um Facebook-Postings und Rücktritts-Aufforderungen meldete sich am Donnerstag der Linzer Sicherheitsstadtrat Michael Raml (FPÖ) zu Wort.

Eisenbahnbrücke: Brückenbögen werden montiert

LINZ. Der Bau der Brückenbogen für die neue Eisenbahnbrücke schreitet voran.

Plädoyer für Corona-Tests im Kepler Uniklinikum

LINZ. Bisher wurden alle oberösterreichischen Corona-Tests im Klinikum Wels-Grieskirchen gemacht. Sicherheitsstadtrat Michael Ramel fordert nun diese auch in Linz durchzuführen.

Im Gespräch bleiben mit Menschen mit Demenz

LINZ. Demenz ist die häufigste Ursache von Betreuungsbedürftigkeit. „Sie verändert das Leben der Betroffenen, ihrer Familien und bringt viele Herausforderungen mit sich“, weiß Helene Kreiner-Hofinger ...

Ein Stoff für Märchenfans: „Cinderella“ als Tanzstück im Musiktheater

LINZ. Er ist unzählige Male verfilmt worden, verschiedenste Interpretationen gibt es vom berühmten Märchenstoff „Cinderella“ von den Grimm-Brüdern. Nun zaubert die Linzer Tanzdirektorin Mei Hong ...

Bauern protestieren in der Landeshauptstadt für faire Preise

LINZ/LINZ-LAND. Die Bauern aus dem Bezirk Linz-Land und der Landeshauptstadt haben gemeinsam für faire Lebensmittelpreise demonstriert.