Dienstag 18. Juni 2024
KW 25


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Polizeischuss am Tag der Bombendrohung sorgte bei Anrainern für Aufregung

Online Redaktion, 17.05.2024 11:54

LINZ. Wie mehrere Medien berichten, ist am Mittwoch 15. Mai, während des Großeinsatzes nach einer Bombendrohung in Linz ein Schuss gefallen. Dieser soll sich aus der Waffe eines Polizeibeamten gelöst haben, wie es dazu kam ist derzeit noch nicht geklärt.

Am Tag der Bombendrohung in Linz hat sich ein Schuss aus der Waffe eines Polizeibeamten gelöst. (Symbolfoto) (Foto: Volker Weihbold)
Am Tag der Bombendrohung in Linz hat sich ein Schuss aus der Waffe eines Polizeibeamten gelöst. (Symbolfoto) (Foto: Volker Weihbold)

Eine Bombendrohung, eine Teilabsperrung in der Innenstadt, Spezialeinsatzkommandos mit gepanzerten Fahrzeugen und dann fällt ein Schuss – wenig überraschend beunruhigte der laute Knall so manchen Anrainer.

Laut ORF stammte der Schuss aus dem Sturmgewehr eines Polizeibeamten, im Zuge der Ablöse zweier Beamten soll er sich gelöst haben. Die näheren Umstände sind derzeit noch unklar, verletzt wurde dabei niemand. Priorität hat vorerst aber natürlich die Klärung der Frage, wer hinter der Bombendrohung steckt, die Auslöser für den Großeinsatz war.

Mehr lesen:

Bombendrohung in der Linzer Innenstadt

Großeinsatz nach Bombendrohung kostete 30.000 Euro


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden