Premiere für „Holy Hydra“

Hits: 2187
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 29.08.2018 14:53 Uhr

LINZ. Die Stadtpfarrkirche Urfahr wird am 6. und 7. September zum Schauplatz einer außergewöhnlichen Veranstaltung, der „Holy Hydra“.

Mit zeitgenössischen Tanzperformances, elektronischer Klangkunst, interaktiven Lichtinstallationen und raumfüllenden Projektionen wird die Stadtpfarrkirche Urfahr für zwei Tage verzaubert und in einem völlig anderen Licht erscheinen. Gestartet wird am 6. September um 17 Uhr mit einem Symposium zum Thema „Sakralraum vs. Stadtraum“„.

Am Freitag, 7. September wird ab 14 Uhr auch der Garten neben der Kirche zur entspannten “Urlaubslocation„. Zu den Musikern und Künstlern, die in der Kirche an den beiden Tagen auftreten werden, zählen unter anderem Johnny Geiger (Donnerstag) und Lam q (Freitag).

Acht Monate Vorbereitung

Amanda Augustin und Lorena Höllrigl haben das Projekt im Rahmen ihrer Diplomarbeit an der Linzer Kunstuniversität entwickelt und sind schon seit acht Monaten intensiv beschäftigt: “20 Wochenstunden gehen alleine mit der Veranstaltung drauf, aber es wird sich auszahlen, alleine die Location ist grandios„, so die Veranstalterinnen.

Das Projekt von Amanda Augustin und Lorena Höllrigl erfolgt in Kooperation mit dem Raumteiler Kulturverein. Musik kuratiert von Tanja Fuchs & Thomas Auer. Visualconcept by 4youreye ProjectionArt und AV-Lightstorm. Ein Zwei-Tages-Pass kostet 16 Euro, ein Eintages-Ticket 9 Euro.

 

Programmdetails unter www.holyhydra.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Weniger rechtsextreme Tathandlungen in OÖ, Aufklärungsquote gestiegen

OÖ. Montagnachmittag tagte in Oberösterreich der Landessicherheitsrat per Videokonferenz. Auf der Tagesordnung stand der Verfassungsschutzbericht über die aktuellen Entwicklungen rechtsextremer Tathandlungen ...

Auch öffentliche Gottesdienste werden weiter ausgesetzt

OÖ/NÖ. Analog zum verlängerten Lockdown werden auch die öffentlichen Gottesdienste weiter ausgesetzt. Das haben alle 16 Religionsgemeinschaften mit Kultusministerin Susanne Raab vereinbart.

Kultur in der Warteschleife: „Der Optimismus ist mittlerweile nicht mehr allzu groß“

OÖ/LINZ. Laut Ankündigung der Bundesregierung sollen Museen, Bibliotheken und Galerien am 8. Februar öffnen dürfen. Veranstalter, Theater-, Kino- und Konzerthäuser-Betreiber müssen sich aber weiter ...

Covid-19-Situation in OÖ: erstmals unter 2.000 Infizierte, Lockdown bis 8. Februar verlängert (Stand: 18. Jänner, 17 Uhr)

OÖ. Die Zahl der aktuell Infizierten in OÖ ist erstmals wieder unter 2.000 gefallen. Von 17. auf 18. Jänner wurden vom Land OÖ 135 neue Covid-19-Fälle gemeldet, 13.027 Oberösterreicher wurden bereits ...

Aloisianum-Direktor verlässt die Privatschule

LINZ. Mit Ende des Schuljahres will der Leiter des Kollegium Aloisianum Linz Klaus Bachler sein Amt zurück legen, berichten die OÖNachrichten.

21.000 über 80-Jährige bislang für Impfung vorgemerkt, keine Verzögerung bei vereinbarten Terminen

OÖ. Nicht gerade rühmlich verlaufen ist der Anmeldestart am 15. Jänner zur Covid-Impfung für über 80-Jährige in Oberösterreich. 14.400 Impftermine standen zum Start zur Verfügung und wurden letztendlich ...

Bis 2025 ist mindestens ein neues Linzer Seniorenheim nötig

LINZ. Urfahr, Kleinmünchen und Bindermichl heißen die favorisierten Stadtteile, in denen bis zum Jahr 2025 ein neues Pflege- und Seniorenheim in Linz errichtet werden soll. Bis 2030 sollen zwei weitere ...

Elf neue Hybridelektro-Autobusse sind bisher in Linz unterwegs

LINZ. Zum winterlichen Jahresbeginn 2021 sind elf neue Hybridelektro-Autobusse in Linz unterwegs. Bis 2024 sollen es 88 neue Busse sein.