Markantes Hotel-Projekt für Linzer Hafen

Hits: 368
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 18.09.2020 15:38 Uhr

LINZ. Ein weiteres Projekt wird im Zuge des „Projekt Neuland“ den Linzer Hafen beleben. Neben dem Hafenportal soll ein Hotel entstehen, mit öffentlich zugänglichem Restaurant und Sky-Bar.

Das Stadtteilentwicklungs-Konzepts „Projekt Neuland“ sieht vor einen von weitem erkennbaren Hafenturm zu gestalten. Die Pläne für diesen Hafenturm wurden nun präsentiert. In ihm soll ein Hotel sowie ein Restaurant und eine Skybar – beide öffentlich zugänglich entstehen. „Es ist schön zu sehen, dass aus einem Modell Realität wird“, freut sich Infrastrukturreferent Vizebürgermeister Markus Hein.

Einstimmiger Sieger

„Wir bei der Linz AG haben mit dem Projekt eine große Freude“, ist auch Linz AG-Generaldirektor überzeugt von den Plänen. Gemeinsam mit dem Büro Fleissner+Partner wurden sechs Architekten dazu eingeladen Projekte zu entwickeln. „Dieses Projekt wurden einstimmig von sechs Juroren als Sieger auserkoren“, so Gerhard Fleissner zu dem Entwurf von Pichler & Traupmann Architekten ZT GmbH. Insgesamt wird das Gebäude 60 Meter hoch. „Das Hotel ist durchaus ein eigener Baukörper.“ Durch eine Brücke soll es mit dem Hafenportal verbunden werden. „Es ist auch zum Hafenportal sehr stimmig“, lobt Bürgermeister Klaus Luger.

Attraktives Angebot

Das Restaurant und die Sky-Bar sollen zudem attraktive Freizeitangebote für die Linzer sein. So soll es unter Tags attraktiv werden um dort die Mittagspause zu verbringen. Abends soll es eine Ergänzung zum bestehenden Angebot sein: „Das ist genau das Konzept, dass man zum Beispiel auch vom Posthof rüber gehen kann“, erklärt Hafendirektor Harald Kronsteiner. Zudem ist auf den Renderings viel einladendes Grün zu sehen: „Wir haben hier ein hohes Maß an Bepflanzung vorgenommen und das werden wir einhalten“, so Fleissner.

Hotelbetreiber gesucht

Insgesamt soll das Hotel 180 Zimmer haben. Nach einem geeigneten, qualitätvollen Betreiber wird derzeit gesucht. Fleissner + Partner bereits intensive Gespräche mit unterschiedlichen internationalen Hotelketten. Hier gibt es jedoch aufgrund der Corona-Krise Verzögerungen: „Wir können nicht wie ursprünglich vorgesehen mit Vollgas weitermachen“, erklärt Fleissner. „Wir sind aber grundsätzliche optimistisch. Wir hoffen, dass wir es in zwei Jahren so weit bringen, dass wir anfangen können.“ Ein Hotel-Betreiber könnte jedoch noch dieses Jahr bzw. spätestens im Frühling 2021 gefunden sein.

Die eingereichten Projekte können noch zwei Wochen lang im Foyer der Linz AG Hafendirektion (Regensburger Straße 3, 4020 Linz) besichtigt werden.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Covid-19-Situation in OÖ: mit 662 Neuinfektionen neuer Höchstwert (Stand 24. Oktober, 17 Uhr)

OÖ. Laut Land OÖ liegt die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle mit Stand 24. Oktober, 17 Uhr, bei 3.378, nach 3.057 am Vortag. Mit 662 Neuinfektionen von 23. auf 24. Oktober Mittag wurde neuerlich ein ...

Zu Besuch in Traditionsbetrieb

LINZ/BEZIRK URFAHR-UMGEBUNG. Über Besuch von der Wirtschaftskammer freute sich der Linzer Traditionsbetrieb Musikhaus Danner. Franz Tauber, Leiter der Wirtschaftskammer Urfahr-Umgebung überzeugte sich ...

Reisewarnungen und Co: Transportwirtschaft fordert stabilere Rahmenbedingungen

OÖ/LINZ. Stabilere Rahmenbedingungen fordert WKOÖ-Verkehrs-Spartenobmann Wolfgang Schneckenreither von den politisch Verantwortlichen ein, um die Rolle der Güterbeförderer als Systemerhalter weiterhin ...

Nicht vergessen: Uhr zurückstellen

OÖ/NÖ. Nicht vergessen: Die Uhrzeiger werden wieder von der Sommer- auf die Normalzeit zurückgestellt. Am Sonntag um 3 Uhr früh springt die Uhr auf 2 Uhr zurück - eine Stunde länger schlafen!

Von Statue bedroht gefühlt: Betrunkener warf Kunstobjekte in Donau

LINZ. Einen enormen Sachschaden im fünfstelligen Bereich verursachte am Freitagabend ein 45-jähriger Linzer, der zwei Kunstobjekte in die Donau warf, weil er sich laut eigenen Aussagen von den ...

Täter setzten Lokaltour nach Schlägerei fort

LINZ. Bei einer Schlägerei in der Linzer Innenstadt wurden in der Nacht auf Samstag drei Männer verletzt. Die Täter konnten rasch identifiziert und in einem anderen Lokal aufgefunden ...

Kinderbetreuung: „Gemeinsam kann man das schaffen“

LINZ. Über 13.000 junge Linzer besuchen Kinderbetreuungseinrichtungen. Dabei gibt es auch zahlreiche private Anbieter, die das städtische Angebot ergänzen.

Weltspartag 2020: Gastro-Gutscheine statt Bewirtung bei der Hypo

OÖ. Corona-bedingt begeht dieses Jahr die Hypo den Weltspartag mit einer besonderen Aktion: Statt Bewirtung gibt es Gastro-Gutscheine zu gewinnen.