Kunstuni Linz startet mit Corona-Selbsttests ins neue Semester

Hits: 357
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 28.02.2021 09:00 Uhr

LINZ. Die Kunstuni Linz bietet mit Beginn des Sommersemesters ab 1. März die Möglichkeit an, sich kostenlos auf Covid-19 testen zu lassen, per Selbsttest. Parallel dazu schaltet die Uni ihre Corona-Ampel von Rot auf Orange. Damit ist es für Studierende und Lehrende möglich, wo notwendig in Kleingruppen unter Einhaltung aller Sicherheits- und Hygienemaßnahmen vor Ort zu sein.

„Mit dem neuen Angebot der freiwilligen Selbsttests geben wir den Angehörigen der Kunstuniversität unkompliziert mehr Sicherheit und leisten gleichzeitig einen weiteren Beitrag zur Eindämmung des Virus“, ist Rektorin Brigitte Hütter überzeugt. Zusätzlich kooperiert die Uni mit der benachbarten Wasser-Apotheke am Hauptplatz, die für Studierende, Lehrende und Verwaltungspersonal ebenfalls kostenlose Tests bereithält.

„Spagat schaffen“

„Unsere ab Montag mit der Ampelschaltung geltende Regelung versucht den Spagat zwischen den teils widersprüchlichen Anforderungen von Gesundheitsschutz, notwendiger Präsenz und Planbarkeit des Semesters“, so die Rektorin. „Wir wollen damit den künstlerischen und gestalterischen Unterricht, das Arbeiten in Ateliers und Werkstätten sowie den persönlichen und unmittelbaren Austausch zwischen den Universitätsangehörigen ermöglichen.“

FFP2-Masken und Schnelltests

Lehrveranstaltungen, die unbedingt Präsenz erfordern, können nach vorheriger Meldung unter strengen Auflagen an der Uni stattfinden. Dazu gehören unter anderem die Einhaltung eines Mindestabstands von zwei Metern und das Tragen von FFP2-Masken, die die Uni zur Verfügung stellt. Zudem sollen die Studierenden und Lehrenden Selbsttests machen, die an den Haupteingängen zu den Universitätsgebäuden zur Verfügung gestellt werden.

„Auch für das gesamte Sommersemester gilt, dass Lehre, die in Distanz möglich ist, auch weiter in dieser Form geplant und abgehalten wird“, betont Hütter, die aber hofft, dass die Kunstuni die Präsenzanteile nach den Osterferien Anfang April wieder erhöhen kann.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



AEC Home Delivery: Von Jonglage bis Bioethik

LINZ. Beim Ars Electronica Home Delivery stehen diese Woche Jonglage, Forschungsergebnisse rund um die Kommunikation zwischen Darm und Gehirn, aber auch kooperative Ästhetik und ein Einblick in die Arbeit ...

Gelebte Biodiversität in Ebelsberg

LINZ. Um die Biodiversität, also die Vielfalt des Lebens, und das Klima zu schützen – und die Bauern als Teil der Lösung zu verankern – haben der Österreichische Bauernbund und die Landwirtschaftskammern ...

„Miss Froschberg“ verlängert um ein Jahr

Liu Jia unterschrieb für ein weiteres Jahr bei ihrem Heimatverein Linz AG Froschberg. Eigentlich wollte die Ex-Europameisterin nach Olympia den Tischtennis-Schläger an den Nagel hängen, aber bei der ...

Anstellungsmodell für betreuende Angehörige

OÖ. In Oberösterreich werden acht von zehn pflegebedürftigen Menschen von Angehörigen zuhause betreut. Manche geben sogar ihren Beruf auf, um sich der Pflege ihrer Angehörigen widmen zu können. Mit ...

Raml setzt sich weiter für Primärversorgungszentrum für Kinder und Jugendliche ein

LINZ. Wie berichtet setzen sich ÖVP und FPÖ für ein Primärversorgungszentrum (PVZ) für Kinder und Jugendliche in Linz ein. Nachdem Gesundheitsstadtrat Michael Raml erfuhr, dass das Primärversorgungsgesetz ...

Beim Straßenbau auf Radfahrer Rücksicht nehmen

OÖ. Bei neuen Straßenprojekten sollte es gleichzeitig einen Radverkehrs-Check geben, dafür plädieren OÖVP-Klubobmann Christian Dörfel und die Linzer Landtagsabgeordnete Elisabeth Manhal (ÖVP). Dörfel ...

Niedermoser kritisiert Impfbrief der Sozialversicherung an Risikopatienten

OÖ/LINZ. Die Sozialversicherungsträger verschicken aktuell Informationsschreiben an 165.000 Risikopatienten in Österreich, um sie zu informieren, dass sie auf einen vorgezogenen Corona-Impftermin Anspruch ...

„Radverkehrs-Check“ bei allen Bau- und Straßenprojekten geplant

LINZ/OÖ. Einen Überblick über laufende und geplante Vorhaben zum Ausbau der Rad-Infrastruktur in Oberösterreich gab am Mittwoch Verkehrs-Landesrat Günther Steinkellner. Außerdem wurde der derzeit ...