Stadt Linz impft mehr als 700 Mitarbeitende gegen Covid-19

Hits: 91
Von Montag, 7. Juni, bis Mittwoch, 9. Juni werden Mitarbeitende der Stadt Linz gegen Covid-19 geimpft - auf dem Bild, zweite Reihe von links: Gesundheitsstadtrat Michael Raml; Dietmar Nemeth, Direktor Gesundheit und Sport; Personalreferentin Regina Fechter, Bürgermeister Klaus Luger und Magistratsdirektorin Ulrike Huemer, vorne von links: ein Mitarbeiter und Ulla Schwarz, Abteilungsleiterin Gesundheitsservice. (Foto: Stadt Linz/Dworschak)
Wurzer Katharina Wurzer Katharina, Tips Redaktion, 08.06.2021 15:41 Uhr

LINZ. Am Montag, 7. Juni, startete das betriebliche Impfangebot für Mitarbeitende der Stadt Linz. Mehr als 700 Personen haben sich für die Erstimpfung mit dem Vakzin von Biontech/Pfizer angemeldet.

Bis Mittwoch, 9. Juni, haben städtische Bedienstete in Linz noch die Möglichkeit, sich freiwillig gegen Covid-19 impfen zu lassen. Für die Erstimpfung wird der Impfstoff von Biontech/Pfizer verwendet, wie die Stadt Linz bekannt gab. Mit Stand 7. Juni liegen 717 Anmeldungen vor. Diese verteilen sich auf Menschen mit Arbeitsplatz am Magistrat oder in den städtischen Kinder- und Jugendservices (373) sowie auf Mitarbeitenden aus der Unternehmensgruppe Stadt Linz (UGL), einer Tochter-Gesellschaft (344). Die meisten Menschen, die sich für die Betriebsimpfung angemeldet haben, sind zwischen 25 und 45 Jahre alt, gefolgt von Personen über 45 Jahre und Unter-25-Jährigen.

Direkter Kontakt mit Bürgern, viel Zeit im öffentlichen Raum

„Viele Mitarbeitende haben in den vergangenen Monaten der Pandemie Großartiges geleistet und oftmals ihre eigenen Interessen den Bedürfnissen der Allgemeinheit unterordnen müssen. Es freut mich, all jenen Kollegen, die das wollen, mit der Impfung ein Stück Freiheit und Normalität zu ermöglichen. Aus zahlreichen Rückmeldungen wissen wir, dass sich viele sehr über diesen – für sie früheren – Impftermin freuen“, meint Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ). Die Mitarbeitenden der Stadt Linz würden zudem vielfach in direktem Kontakt mit der Bevölkerung stehen oder häufig im öffentlichen Raum unterwegs sein, ergänzt Personalreferentin Regina Fechter (SPÖ). Die Impfaktion soll größtmöglichen Schutz gegen Covid-19-Infektionen bieten.

„Mit dieser Impfaktion erhalten all jene ein Angebot, die sich freiwillig impfen lassen möchten. Besonders bedanke ich mich beim Team des Geschäftsbereiches Gesundheit und Sport, das neben der derzeit mit großem Erfolg laufenden FSME-Zeckenimpfaktion auch die Covid-19-Schutzimpfung äußerst professionell und mit großem Einsatz abwickelt“, schließt Gesundheitsstadtrat Michael Raml (FPÖ). Diese Woche wird in Linz wie berichtet auch die Betriebsimpfung an der Johannes Kepler Universität durchgeführt. Die FSME-Impfaktion, die Raml anspricht, wird noch bis 25. Juni im Neuen Rathaus durchgeführt.

Kommentar verfassen



Schäxpir: Studierende der Bruckner Uni spielen groteske Machtergreifung

LINZ. Worin besteht der Wert des Menschen? Wird die Gesellschaft glücklicher, wenn „Nutzlose“ aussortiert werden? Das sind Fragen, die die unbekannte Erzählung „Die Geschichte von Ak und der Menschheit“ ...

Corona-Beschränkungen in Heimen aufheben: Forderungen werden laut

OÖ. Mittlerweile sei es an der Zeit, die Corona-Beschränkungen in den Alten- und Pflegeheimen aufzuheben bzw. weiter zu lockern, fordern am Mittwoch SPÖ-Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer, der OÖ ...

Zwei Erfolgsautoren bei den Linzer Krimitagen

LINZ. Die Linzer Krimitage gehen in die nächste Runde: Am Mittwoch, 30. Juni, 19 Uhr, sind gleich zwei Autoren zu Gast im Wissensturm. Manfred Baumann und Gerhard Loibelsberger lesen aus ihren neu aufgelegten ...

Corona-Update: 24 Neuinfektionen, neue Impftermine (Stand: 23. Juni, 14.30 Uhr)

OÖ. Am Sonntag wurden mehr als 64.000 zusätzliche Covid-Impftermine in Oberösterreicher freigeschalten. Entsprechend dem positiv Trend treten mit 1. Juli neue Lockerungen in Kraft, die Veranstaltungen, ...

Kepler Uniklinikum: Im Herzen des Campus entsteht bis 2030 modernstes Kinderzentrum

LINZ. Der in die Jahre gekommene Kinderbettentrakt am Kepler Uniklinikum wird ersetzt, mit einem modernen neuen Kinderzentrum am Med Campus III. Das Land OÖ nimmt dafür 220 Millionen Euro in die Hand, ...

Stadt Linz verleiht Umweltpreis Iris 2021 an neun Projekte

LINZ. Zum zwölften Mal vergab die Stadt Linz am Dienstag, 22. Juni, den Umweltpreis Iris. Dabei wurden neun Projekte in drei Kategorien ausgezeichnet. Insgesamt gingen 47 Einreichungen ein.

Blau-Weiß Linz holt zwei neue Spieler

LINZ. Der amtierende Meister der zweiten Fußball-Bundesliga gab heute die Verpflichtung von zwei Neuzugängen bekannt.

„Jugendliche brauchen Platz im öffentlichen Raum“

LINZ. Die monatelange soziale Isolation, Herausforderungen im Distance-Learning, das Verbot von Vereinsaktivitäten und die Einschränkungen, sich mit Freunden unbeschwert zu treffen, wirken sich negativ ...