Burgerei am Südbahnhofmarkt schließt endgültig (Update: 30.09)

Anna Fessler Tips Redaktion Online Redaktion 29.09.2022 19:37 Uhr

LINZ. Das Street-Food Lokal „Burgerei“ sperrt seine Filiale am Südbahnhofmarkt zu. Grund dafür ist Personalmangel.

Geschäftsführer Werner Pawlovsky bestätigt die endgültige Schließung der Filiale am Südbahnhofmarkt.

Personalmangel als Hauptgrund

Pawlowsky erklärt auf Nachfrage: „Am 'Südi' war der Schritt eigentlich mit der Pensionierung der Franchisenehmerin nächstes Jahr geplant, ein mehrwöchiger Krankenstand einer Mitarbeiterin, sowie der plötzliche Abgang zweier weiteren Kolleginnen hat das Ganze jetzt beschleunigt.“ Er sei sich sicher, dass es bald einen Nachfolgebetrieb am Südi gäbe – „aber das haben wir ja nicht in der Hand. Die Vergabe erfolgt – anders, als wir 2014 angefangen haben – ausschließlich durch das Magistrat.“

Filiale Freistadt und in der Linzerie sind bereits geschlossen

Schon vor fast einem Jahr sei entschieden worden, das Franchisesystem nicht mehr weiterzuverfolgen. Der Grund dafür sei ein permanenter Mitarbeitermangel in beiden Betreibergesellschaften gewesen. „In Freistadt mussten zwei Sperrtage eingeführt werden und in Linz wurde am Südi nur Mittags und in der Linzerie nur abends geöffnet, um überhaupt den Betrieb aufrecht erhalten zu können. Der daraus resultierende Dauerstress war weder für die Mitarbeiter, noch für uns angenehm. So war es der logische Schritt die Mietverträge in Freistadt und in der Linzerie nicht zu verlängern und zu schließen“, so Pawlowksky weiter.

Standort Hagenberg bleibt geöffnet

Für die Filiale in Hagenberg gibt es derzeit keine Pläne bezüglich Schließung. Im Gespräch mit Tips verriet Pawlovsky Anfang des Jahres, dass die Burgerei am Standort Hagenberg sehr gut laufe: „Dort haben wir genügend Personal, das lokal stark verankert ist und kurze Wege zur Arbeit hat“, sagte der Geschäftsführer.

 

 

Kommentar verfassen



Visionär am Klavier: Pierre-Laurent Aimard im Brucknerhaus

LINZ. Pianistische Grenzüberschreitungen und spannungsvolle Kombinationen am Klavier von Beethoven und György Ligeti zeigt Pierre-Laurent Aimard, einer der aktuell renommiertesten Pianisten, am Mittwoch, ...

Drastisches Klimaszenario für Linz

LINZ. Für die Stadt Linz hat die Firma Weatherpark ein Klimaszenario erstellt, das zeigt, was passiert, wenn Grünflächen nicht ausreichend geschützt werden und Hochhäuser in Kaltluftschneisen gebaut ...

20 Prozent Plus beim OÖ Gesundheitsbudget für 2023

OÖ/LINZ. Das Gesundheitsressort des Landes OÖ verfügt für das Jahr 2023 über knapp 1,2 Milliarden Euro Budget, ein Plus von knapp 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und ein Rekordbudget.

Zu Besuch in Brandls Backstube und in den Küchen seiner Freunde

LINZ. In seinem zweiten Buch „Der Brandl und seine Freunde“ gewährt Bäckermeister Franz Brandl nicht nur Einblick in seine Backstube, sondern auch in die Küchen seiner Freunde, allesamt hochdekorierte ...

Gastrosprecher: Kritik an Arbeitsbedingungen der Branche ungerechtfertigt

OÖ. Die Arbeiterkammer sieht den Personalmangel in der Gastronomie- und Tourismusbranche als selbst verschuldet, Tips berichtete. Der OÖ Wirtesprecher Thomas Mayr-Stockinger weist die Kritik zurück, ...

Weltraum-Komödie „Schwerelos“ in der Tribüne Linz: neue Premiere am 13. Dezember

LINZ. Unterhaltsam und berührend zugleich widmet sich Marcus Imbsweilers Theaterstück „Schwerelos – eine Weltraum-Komödie“ dem für viele wichtigsten Thema unserer Zeit, der Rettung der Erde. ...

Arbeiterkammer: Personalmangel in Gastronomie und Tourismus selbst verschuldet

OÖ. Laut der Arbeiterkammer OÖ ist der Arbeitskräftemangel in der Gastro- und Tourismusbranche selbst verschuldet. Die Ursachen dafür seien schlechte Arbeitsbedingungen, massiver Zeit- und Arbeitsdruck ...

Es weihnachtet im Schlossmuseum Linz

LINZ. Die Besucher erwarten eine traditionelle Krippenausstellung, Weihnachtslieder singen mit dem OÖ. Volksliedwerk sowie ein Familientag am 18. Dezember mit Kurzführungen.