Darum bringt der Hase die bunten Ostereier

Hits: 2019
Sevim Demir Sevim Demir, Tips Redaktion, 19.04.2019 09:33 Uhr

OÖ. Eier pecken, Osterlamm verspeisen und natürlich das Osternesterl suchen: all das steht am kommenden Ostersonntag am Programm. Oft tauchen dabei Fragen auf wie, woher kommt Ostern eigentlich, warum sucht man nach Eiern und warum bringt sie ausgerechnet das Häschen.

Ostern ist das wichtigste und höchste Fest des Christentums. Die Christen feiern die Auferstehung von Jesus Christus, dem Sohn Gottes. Zu Ostern gehört die Karwoche, die am Palmsonntag, dem Sonntag vor Ostern beginnt. Einige Tage später folgt das eigentliche Osterfest mit Gründonnerstag, Karfreitag, Karsamstag und Ostersonntag.

Deshalb sucht man nach Eiern

Das Ei gilt seit Jahrtausenden als Sinnbild neuen Lebens und als Symbol der Fruchtbarkeit. Auch der Hase steht für Fruchtbarkeit, bekannt auch als Begleiter der Fruchtbarkeitsgöttin Ostara. Nach der eierlosen Winterzeit fangen die Vögel und Hühner wieder an, Eier zu legen – ein weiteres Zeichen, das der Frühling einzieht. Daraus entstand angeblich auch der Brauch des Eiersuchen. Da die Hühner damals frei herumliefen, legten sie natürlich auch ihre Eier irgendwo ab. Damit die Menschen die Eier nutzen konnten, mussten sie somit danach suchen.

Eine andere Annahme besagt, dass das Verschenken von Eiern eine heidnische Tradition zu Ostara war und von der Kirche unter Strafe gestellt wurde. Um nicht erwischt zu werden, wurden die Eier nicht mehr persönlich übergeben, sondern auf Feldern versteckt. Familie und Freunde mussten die Eier suchen gehen. So gesehen das, was wir heute auch noch zu Ostern machen.

Wie man darauf kam, dass der Osterhase die Ostereier bringt, ist unbekannt. Zuvor waren es auch andere Tiere wie Fuchs oder Storch. Vermutlich lässt sich der Zusammenhang in der Symbolik der Fruchtbarkeit sehen, mit dem sowohl der Hase als auch das Ei in Verbindung steht.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Der Maibaum war einst ein Hexenbaum

OÖ. Der 1. Mai ist nicht nur ein einfacher Österreichischer Feiertag. Jedes Jahr herrscht an diesem Tag in den Städten und Gemeinden Volksfeststimmung, denn zu der Zeit wird der prächtig ...

Josef Ratzenböck: Langjährigem Landesvater wurde mit Festveranstaltung zum 90er gratuliert

OÖ/LINZ. Ein ganz großer der heimischen Politik feierte seinen 90. Geburtstag – und wurde auch würdig gefeiert mit einer Festveranstaltung im Landhaus in Linz: Alt-Landeshauptmann ...

Farbenfrohes Tulpenmeer kündigt die baldige Landesgartenschau an

AIGEN-SCHLÄGL. Inmitten eines Tulpenmeeres eröffnet unter dem Motto Bio.Garten.Eden am 17. Mai die erste Landesgartenschau mit Bio-Zertifikat in Aigen-Schlägl. Große und kleine Besucher ...

„Ratten-Gedicht“ sorgt im Land und darüber hinaus weiter für Aufregung

OÖ/Braunau. Nicht nur in Braunau selbst sorgte das „Ratten-Gedicht“ von Braunaus FPÖ-Vizebürgermeister, der nun zurückgetreten ist, für Empörung. Auch auf Landesebene ...

Spannende Geschichten am Pöstlingberg

LINZ. Von 8. bis 10. Mai lädt der OÖ Familienbund zum Lese- und Geschichtenfestival auf den Linzer Pöstlingberg. Und auch den beliebten Geschichtenwettbewerb des Familienbundes und Tips ...

Earth Day 2019: Artenvielfalt nimmt rasant ab

OÖ. Der Tag der Erde (engl. Earth Day) findet seit 1970 jährlich weltweit am 22. April statt mit dem Ziel, die Wertschätzung der Umwelt zu stärken und das Konsumverhalten zu überdenken. ...

„Trend-Gemüse“ Spargel hat wieder Saison

OÖ. Vor 30 Jahren hat in Oberösterreich der erwerbsmäßige Spargelanbau begonnen. Derzeit produzieren 16 oberösterreichische Gemüsebaubetriebe auf rund 125 Hektar Ackerland ...

Leistung vor den Vorhang holen: OÖ. Leistungspreis wird zum vierten Mal vergeben

OÖ. Zum vierten Mal wird 2019 der OÖ. Leistungspreis vergeben. Ziel ist es, gerade junge Menschen, die in ihrem Leben besondere, nicht alltägliche Leistungen erbracht haben, vor den Vorhang ...